Monate: November 2008

Herzlichen Glückwunsch, Michael Hirte

Ich freue mich wirklich – erstmalig hat mein persönlicher Favorit bei einer Talentshow gewonnen. War das spannend gestern…. Genau wie ich mir sicher war, dass er "Stille Nacht" spielt, wenn er als Sieger aus diesem Wettbewerb raus geht. Ich wünsche ihm sehr, dass er wieder "auf die Füße kommt" und gebe Dieter Bohlen vollkommen recht: Keiner hat den Sieg so verdient wie er. Wobei, so ganz stimmt das natürlich auch nicht – denn mit einer einzigen Ausnahme haben mich dieses Jahr alle Teilnehmer begeistert. Ich wünsche ihnen, dass sie trotzdem ihren Weg gehen. Die beiden begnadeten Sängerinnen Vanessa und Yoyo, der "Kugelmann", auch der Trapezkünstler und der Derwisch – sie alle waren großartig und haben tolle Leistungen gezeigt! Ich freue mich über den Sieg von Michael und ich glaube, auf seine erste CD müssen wir nicht lange warten. Und ich hoffe, dass wir noch viel von den Supertalenten hören werden. In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen 1. Advent – bei uns steht heute der örtliche Weihnachtsmarkt auf dem Programm.

Projekt: Mein Blog soll bekannter werden

Vielleicht hat der/die ein oder andere von euch es schon in meiner Sidebar entdeckt – das kleine Widget von Bloggernetz. Gesehen habe ich dieses Widget auf meiner gestrigen Reise durch`s Netz und dachte mir: Das ist doch auch etwas für dich. Ein bissel bekannter zu werden, hat noch niemandem geschadet. Also baute ich das Widget bei mir ein und schaute, was ich tun kann bzw. muß, damit mein Blog dort auch gelistet ist. Und das ist wirklich kinderleicht. Denn das einzige, was zu tun ist, ist, Bloggernetz "anzu-pingen" – bei WordPress geht`s ganz einfach, und zwar folgendermassen: Du kopierst dir diese Zeile: http://xmlrpc.bloggernetz.de/RPC2 Diese Adresse fügst du in der Adminoberfläche deines WP-Blogs unter "Einstellungen – Schreiben" ganz unten unter "Update Services" ein. Die Änderungen speichern. Nun wird Bloggernetz bei jedem neuen Beitrag, den du verfasst, angepingt. Da Bloggernetz jeden einzelnen Blog erst prüft (wir alle haben schon leidige Erfahrungen mit Spam gemacht), kann es ein Weilchen dauern, bis du deinen Blog dann in der Blog-Liste findest – ich habe mich nach keinen 24 Stunden gefunden. …

Winterschur 2008

Bei Cindy habe ich gerade vom Schäfchen rasieren gelesen und mußte mich da natürlich auch sofort eintragen…. auf einen Gewinn habe ich wohl kaum eine Chance, aber wie heißt es so schön – dabei sein ist alles.  Hat jemand Lust, von mir geschoren zu werden?? Lass` dich nicht aufhalten….. hier geht`s zu den Schäfchen…

Ich liebe Spitzbuben

und genau aus diesem Grund habe ich es mir doch nicht nehmen lassen, wenigstens die einfache Menge des Rezeptes zu backen. Dann haben wir eben ab Dienstag abend, wenn die zweite große Back-Session hinter mir liegt, noch ein paar mehr Plätzchen. Ich bin mir sicher, sie werden nicht schlecht! Hier findet ihr das Rezept…. Weihnachtsguetzli Und hier wieder ein Foto… heute allerdings nicht ganz so scharf, weil es schon relativ dunkel war, als ich das Foto aufgenommen habe – bitte seht es mir nach…

Foto von den Himbeerschnitten

Auf speziellen Wunsch einer einzelnen Dame habe ich jetzt auch meine Himbeerschnitten fotografiert, damit ihr auch sehen könnt, wie sie ungefähr aussehen. Heute war ich dann mit meinem Männe einkaufen und habe sämtliche Zutaten für unsere nächste Backsession am kommenden Dienstag eingekauft. Und ich habe beschlossen, dieses Jahr auf die Spitzbuben zu verzichten – sonst wird`s eindeutig zu viel. Was noch auf meinem Programm steht, verrate ich euch aber heute noch nicht.

Weihnachtsdesign ist online

Jaa, auch bei mir ist neben einer großen Back-Session der Winter und die Adventszeit eingeläutet worden. Ich hoffe, euch gefällt mein neues Design, welches euch durch die schönste Zeit des Jahres (und wahrscheinlich auch ein wenig darüber hinaus) begleiten wird. Ich wünsche euch allen eine schöne, möglichst friedliche Adventszeit – dass ihr auch die nötige Zeit habt, mal abzuschalten und ein wenig zu genießen. Gebacken habe ich gestern abend "American Christmas-Cookies" und heute meine heiß geliebten Vanillekipferl – auf die meine liebe Familie hier keinesfalls verzichten möchte – sozusagen meine alljährliche Pflicht-Übung. Vielleicht weiß ja die ein oder andere von euch noch nicht so genau, was sie backen möchte… diese beiden Sorten kann ich auf jeden Fall wärmstens empfehlen Es werden sicher nicht die letzten sein, also schaut hier und da nochmal bei mir vorbei – ich freue mich.

Himbeerschnitten

Jetzt haben wir schon die erste Adventswoche – und ich habe sooo ein leckeres Rezept in petto, welches ich euch einfach heute vorstellen muß. In den Sinn kam es mir, weil mich jemand gezielt danach gefragt hat. Und was macht die liebe Kerstin? Setzt sich hin und tippt ein Rezept in Ecto ein Also – los geht`s: Himbeerschnitten Zutaten: 250 g Butter 250 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 7 Eigelb 500 g Mehl Zum Bestreichen: Himbeermarmelade Makronen-Masse: 3 Eiweiss 200 g Puderzucker 200 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse Zubereitung: Die Butter schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eigelb zugeben und mit rühren. Die Masse zu dem Mehl geben und alles gut zusammen kneten. Kalt stellen (ca. 1 Stunde sollte reichen). Anschließend 1/2 cm dick ausrollen und die Teigplatte auf ein gefettetes Backblech legen. Diese mit Himbeermarmelade bestreichen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und den Puderzucker langsam einrieseln lassen. Während dessen weiter rühren. Zum Schluß die gemahlenen Nüsse unterheben. Die Makronenmasse auf die Himbeermarmelade streichen. Backzeit: 10 – 15 Minuten bei 180°

Der Winter ist da

Ja, es ist soweit – auch hier ist`s dieses Wochenende eisekalt und es hat auch ein paar Millimeterchen geschneit. Leider war alles auch sehr schnell wieder weg. Mal schauen, ob die Wetterfrösche recht behalten und wir wirklich einen Winter kriegen, den man auch mal "Winter" nennen kann… wir dürfen gespannt sein! Ein Foto habe ich gestern schnell gemacht: Das Foto wurde auf die übliche Art und Weise bearbeitet: Tonwert- bzw. Gamma-Korrektur, Ausschnitt und Nachschärfen wegen der Verkleinerung.