Monate: Januar 2009

30 Tage – 1 Objekt – Beverly`s 21. Tag

Ihr habt`s sicher schon gesehen, heute war Kerstin wirklich fleissig – ganz viel Spaß hatte sie bei ihrer Foto-Session – viele schöne Fotos sind herausgekommen. Aber jetzt steh` ich wieder hier im Mittelpunkt – jawoll Und ich habe heute wieder mal "die Kurve gekratzt", weil dieses doofe gelbe Ding über die Böden gesaust ist, auch die Treppe hoch. Und mit dem Rüssel hat Kerstin dann unsere ganzen Schlaf- und Ausruh-Möglichkeiten von unserem Fell befreit. In der Zeit bin ich zur Tochter in`s Zimmer geflüchtet… ich glaube, hier habt ihr mich noch nie gesehen. Seht Ihr mal – mit mir lernt ihr die letzten Winkel der "Schreck`schen Villa" kennen Heute habe ich mich also im Zimmer der jungen Dame eingefunden.. ein Teppich, wo ich mich gerne mal ausstrecke – aber da mosern die Dosis immer, wenn sie mich dabei erwischen – dann mach` ich es eben heimlich :-p Nee, ich bin ja eine liebe Beverly – das mache ich nur selten – und noch viel lieber unten im Büro vom Dosi. Hier also mein heutiges Foto, …

Pizza-Foto-Love-Story

Auf Wunsch meiner lieben Namensvetterin kommt hier unsere Pizza-Foto-Love-Story Hauptakteur (der aber kaum zu sehen ist): Der Hobbykoch Helferlein: Junior, Juniora und Kerstin (wir halten uns allerdings ganz diskret im Hintergrund – der Hobbykoch hatte alles bestens im Griff – nur zum Belegen mussten bzw. durften wir anrücken. Und natürlich zum Foto-Knipsen)   Der Teig ist schon fertig, Blech 2 ist schon fast gefettet, während Blech 1 schon fertig zum letzten 'Gehen-lassen' in der Nähe des Backofens steht.  Nach dem Gehen ist`s nun Zeit für die Tomatensauce…angereichert mit Basilikum, Salz, Pfeffer und Knobi. Schaut doch schon mal sehr gut aus! Danke schön, Hobbykoch Nun kommt der Part der restlichen Familie – alles ist ja schon liebevoll bereitgestellt – wir können loslegen mit dem Belegen – natürlich jeder sein eigenes 'Eckchen'. Nein nein, euch fällt beim Anblick dieser Fotos nichts auf… die sind alle vollkommen gleichmässig belegt – da gibt`s keinerlei Unterschiede… Der Hobbykoch hält sich streng an den Diätplan macht natürlich bei unserer eingeschränkten Nahrungszufuhr ohne Maulen mit… :razz: FERTISCH!! Ab in den Ofen damit! …

Projekt 52 – Woche 4

Diese Woche hat Sari das Thema "Kirchen" aus dem Hut gezogen – für mich ein sehr schönes Thema. Kirchen bedeuten mir sehr viel und ich schaue sie mir auch sehr gerne an, von innen und von aussen. Auch in unseren Urlauben stehen Kirchen-Besichtigungen immer mit auf dem Programm, worüber unsere Kinder immer hellauf begeistert sind zum Leidwesen unserer Kinder. Besonders schöne Gotteshäuser habe ich in Paris gesehen, aber auch in Dresden war ich von der Frauenkirche sehr angetan! Für mich eine der schönsten Kirchen, die ich je gesehen habe. Aber ich habe mir ja selber auferlegt, möglichst "aktiv" an diesem Projekt teilzunehmen – und für mich kamen für meinen Blog eigentlich nur zwei Kirchen in Frage. Da ich "von Haus aus" sehr christlich erzogen wurde, habe ich als Kind wöchentlich sonntags schon den Kindergottesdienst besucht, später stand dann der sonntägliche Kirchgang mit den Eltern auf dem Programm. Mit 16 Jahren ließ ich mit vom evangelischen Jugendwerk zur ehrenamtlichen Mitarbeiterin ausbilden (dort lernte ich auch meinen Hobbykoch kennen) und leitete für ca. 2 Jahre eine Mädchen-Jugendgruppe …

Guten Morgen allerseits

Hallo ihr Lieben, kennt ihr das, wenn ihr morgens in aller Herrgottsfrühe an einem freien Tag einfach aus dem Bett fallt? Gut, ich gebe es zu, ich war gestern (es war noch  nicht mal 22 Uhr) dermassen müde, dass ich freiwillig in`s Bett gegangen bin. Klar, dass ich dann nicht bis in die Puppen schlafen kann – aber 7:10 Uhr hätt`s jetzt auch nicht sein müssen. Nun gut – jetzt sitze ich also hier, das Haus ist noch sehr verschlafen, die erste Tasse Cappuccino habe ich schon intus genossen und lese eure lieben Kommentare (nachdem ich fix mein Forecast-PlugIn "up-ge-dated" ("ge-up-dated"?) habe, das lief nämlich in letzter Zeit nicht so rund. An dieser Stelle möchte ich mich bei Euch mal ganz herzlich für Eure lieben Worte & Zeilen bedanken, die ich hier jeden Morgen und über den Tag verteilt lesen darf. Glaubt mir – ich freue mich immer riesig darüber. Und besonders freue ich mich auch, dass mein Hobbykoch sich nun auch ab und an mal zu Wort meldet. Soll ich die Pizza-Entstehungs-Geschichte heute mittag …

30 Tage – 1 Objekt – Beverly`s 20. Tag

Alles meins!! Jawoll – ich spiele mit Klorollen und mit dieser komischen Kordel mit dem Plastikding dran – und das super-gerne!! Wehe, es traut sich einer in die Nähe Faul war meine Dosine heute – richtig faul. Sie hat den halben vormittag vor der Klapperkiste gesessen – Blogrunde, hat sie gesagt Katzenfotos hat sie sich angeschaut und mal hier und mal da geklickert. Heute war auch noch ein großes Ereignis… Zeugnisse in Hessen. Was das heißt? Dass die Juniors früh von der Schule daheim waren. Das Donnerwetter blieb aber aus, es scheint alles soweit im grünen Bereich zu sein. Dann gab`s wieder Mittagessen – heute war Reistag – mit Gemüse und einer Sauce mit Kokosmilch und leicht scharf gewürzt – aus dem Wok. Hmm, das hat vielleicht lecker gerochen und die drei haben sich`s auch sichtlich schmecken lassen. (Jaa, sogar der Hobbykoch hat noch davon gegessen, wie er heim kam) Ich habe viel gelümmelt, bin vom Kratzbaum zum Körbchen, vom Körbchen zum Sofa, von dort auf die Kratztonne, mal ans Fenster – mal hier gucken …

Mögt ihr Linsen?

Früher bei meiner Mama, da gab es öfter Linsensuppe – und ich habe sie als Kind schon sehr gerne gemocht. Seitdem ich aber mit meinem Mann zusammen hier wohne (1988 ) habe ich glaube ich keine mehr gegessen. Einmal habe ich sie bei Schwiegermuttern probiert, aber die mochte ich irgendwie nicht. Und gestern wollte ich dann unbedingt mal Linsen ausprobieren, ich weiß gar nicht mehr warum – jedenfalls bat ich den Hobbykoch, mir bei seinem gestrigen Einkauf im Supermarkt mal Linsen mitzubringen – und ein Suppengemüse – denn vorher hatte ich schon ein wenig beim Chefkoch herumgesucht und hier bin ich fündig geworden. Hätte ich gewusst, wie lange ich das Gemüse schnippel, ich glaube, ich hätte schon eher das Handtuch geworfen – ich habe nicht auf die Uhr gesehen, aber es wahr lang. Ich kann nämlich leider nicht so schnell und toll schnippeln wie Schuhbeck, Lafer & Co. – bei denen sieht das immer sooo einfach aus Wenn diese Arbeit erstmal getan ist, dann geht`s eigentlich ganz schnell… und so wurde serviert (Nur so am Rande: …

30 Tage – 1 Objekt – Beverly`s 19. Tag

Oh mann, heute ist´s aber wirklich spät geworden, bis die Dosine Zeit hat, mein Foto zu posten. Auch soll ich euch lieben Leserinnen und Lesern ausrichten, dass sie erst kurz daheim ist und heute wohl kaum noch Zeit für die Blogrunde hat – sie ist auch ganz traurig deswegen, hat aber noch so viel anderes zu tun. Und heute lief es auch nicht richtig rund… die Juniormaus kam nämlich schon früher aus der Schule heim, weil es ihr schlecht ging und der Lehrer sie heim geschickt hat. Ausgerechnet in der Situation war die Dosine arbeiten, der Dosi arbeiten, der Junior in der Schule und sie hatte weder Handy noch Hausschlüssel dabei. Klar – dabei rauschen mir schon die Öhrchen, weil die Dosine ihr das immer wieder sagt, dass sie daran denken soll. Aber sie hat Glück gehabt und ist zu einer Freundin von der Dosine gegangen… sie wusste sich wenigstens zu helfen. Und Glück auch, dass heute Donnerstag ist und die Gute an dem Tag nicht arbeitet und daheim war. Daheim angekommen ging sie gleich …

Muss ein Servicetechniker essen?

Ihr da draussen, ich muß euch jetzt einmal was fragen, denn ich rege mich gerade ein wenig auf hier. So gerne lieb ich meinen Hobbykoch habe – ich kann eines nicht verstehen: Wie in der Überschift schon geschrieben steht, ist er im Service tätig und fährt täglich zu ein bis drei meist chemisch-technischen Firmen. Die Geräte, die er betreut, stehen in Laboren, wo schon seit vielen Jahren nicht mehr gegessen werden darf. Dafür haben die Angestellten entweder ein kleines Büro oder aber einen Aufenthaltsraum.  Mein Hobbykoch fährt jeden Morgen los, ohne auch nur einen Happen zu essen. Ok, ich kann so früh morgens auch noch nichts essen, nehme mir aber täglich ein Brot oder Brötchen, Joghurt und ein wenig Müsli oder ein Obst mit zur Arbeit und ich bin ja auch um die Mittagszeit wieder daheim. Mein Hobbykoch hingegen, der sitzt morgens hier und trinkt seine 2-3 Tassen Kaffee und dann geht`s los. Nun zu heute… der Gute kommt um ca. 16:30 Uhr nach Hause… stürzt in die Küche, hat wohl unterwegs noch beim Supermarkt …

30 Tage – 1 Objekt – Beverly`s 18. Tag

Wenn die Sonne lacht, dann muß ich das natürlich auch ausnutzen Lasst mich nicht lügen – hat die Sonne heute 15 oder 20 Minuten geschienen? Ich weiß es nicht – aber ich habe jeden einzelnen Sonnenstrahl in mich aufgesaugt und es mir so richtig gut gehen lassen und es war leider eben auch ganz schnell wieder vorbei. :( Ich habe mir heute wieder mal die Seele aus dem Leib gemaunzt, damit ich unten in`s Büro darf – aber der Dosi war ja gar nicht da – also habe ich auch schnell wieder den Bereich des Hauses verlassen und es mir auf dem Kratzbaum gemütlich gemacht. Als dann die Juniormaus daheim war, habe ich es mir wieder gemütlich gemacht – diesesmal aber bei ihr im Heiabett – hach, da war`s auch sehr schön!! Aber ich würde auch so gerne mal am offenen Fenster sitzen – aber es ist immer noch arg kalt draussen *schlotter* – da wird hier nur kurz gelüftet. Kurzum hatten wir heute also einen mega-unspannenden Tag – gar keine Action hier im Haus. …

Stundenlang Quatschen

??? Was meinst sie denn jetzt damit schon wieder? Ich habe es ja gestern bereits kurz angedeutet, dass ich lecker Tee hier daheim habe – und ich habe euch ein Bildchen angedroht. Auch wenn`s heute ein stressiger Tag war und ich meine geliebte Blogrunde kaum schaffen werde (bitte seht es mir nach, ich schaue morgen wieder nach euch) habe ich euch noch schnell das Foto bissel bearbeitet und hier ist es nun: Der Tee ist sowas von lecker, es ist richtig schön, sich abends noch einen Tee zu kochen und sich damit auf die Couch vor die Glotze (oder das Laptop) zu kuscheln. Derzeit gibt`s diesen leckeren Tee bei Re*we in einer Sonderaktion – ich war heute extra nochmal da und habe nochmal drei Päckchen gekauft. Den Sauwetter-na-und-Tee habe ich allerdings noch nicht probiert und es gibt auch noch zwei oder drei weitere Sorten, die mir aber aufgrund der Zusammensetzung nicht ganz so zusagen… hier also "Drei aus Fünf" oder "Drei aus "Sechs" Nur so als Tipp am Rande…. übrigens, ich gehe mir jetzt die …