Backstube, Leckeres
Kommentare 13

Mini-Pluot-Quark-Kuchen

3 Pluots lagen noch in meiner Küche herum und warteten darauf, von mir verbacken zu werden. Für den Fall der Fälle habe ich mir gestern auch noch ein paar Pflaumen besorgt, aber ich habe nur sehr wenige davon gebraucht und so wird`s wohl sehr zeitnah noch einen Pflaumenkuchen geben.

Was backe ich nun heute? Ich habe mir als Anhaltspunkt aus einem meiner ältesten Backbücher („Backideen – köstlich wie noch nie”, erschienen 1989 im Gräfe und Unzer Verlag) ein Rezept für einen Quark-Kirsch-Kuchen herausgesucht, welches ich für meine kleine 20cm-Springform herunter gerechnet habe und auch sonst noch ein wenig „eigene Note“ hereingebracht habe. Hier also nun mein abgewandeltes Rezept:

MINI-PLUOT (PFLAUMEN)-QUARK-KUCHEN


pluot-kaesekuchen_1.jpg


Zutaten für 1 Springform von 20 cm ∅

Für den Rührteig:

  • 50 g weiche Butter (Kerstin: Rama Culinesse)
  • 65 g Zucker
  • 1 geh. TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 75 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Quarkmasse:

  • 2-3 Pluots oder 250 g Pflaumen oder eine Mischung aus beidem (im Originalrezept Kirschen)
  • 1 bis 1/2 EL Rum (Kerstin special)
  • 2 Eier
  • 75 g weiche Butter (Kerstin: Rama Culinesse)
  • 75 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker (Kerstin: 1 TL Vanillezucker, 1 TL Vanille-Extrakt)
  • 375 g Magerquark
  • 50 Speisestärke (Kerstin: Kartoffelmehl)
  • Später noch Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Die Springform mit Butter ausstreichen und den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pluots bzw. Pflaumen waschen, mit Küchenkrepp abtrocknen, entsteinen, in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel mit dem Rum mischen und ca. 15 Minuten marinieren. Dann zum Abtropfen in ein Sieb geben. (Dieser Schritt kann natürlich auch problemlos weggelassen werden.)

Für den Rührteig Butter und Zucker schaumig rühren. Das Ei ebenfalls unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver und Salz vermischen und esslöffelweise unter den Teig mengen.

In die gefettete Springform füllen und 20 Minuten backen.

Für die Quarkmasse zunächst die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eigelbe gut mit dem Handrührgerät verrühren. Den Quark zügig unterrühren. Mit einem Teigspatel dann den Eischnee, die Stärke und das Obst vorsichtig unterheben.

Die Quarkmasse auf den Kuchen streichen (die Form wird randvoll sein, aber das stellt kein Problem dar und sollte auch nicht überlaufen).

Weitere 35-40 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze backen (Stäbchenprobe!).

Den Kuchen nach dem Backen auf einem Kuchengitter in der Form auskühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen. Mit Puderzucker bestäuben.

pluot-kaesekuchen_2.jpg

Mir gefällt besonders gut das leichte Rumaroma und wie schön auch die Käsemasse geraten ist. Sehr lecker finden 3/4 der Familie – die Tochter wollte ihn nicht probieren. Pflaumen sind nicht so wirklich ihr Ding… kann ich so gar nicht verstehen…

Gutes Gelingen wünsche ich! ;)




Print Friendly

13 Kommentare

  1. Pingback: Zwetschgen Quark Kuchen

  2. Hallo Ralf,

    erstmal lieben Dank für deine Tipps! :winke: Ich werde mich bemühen, es das nächste Mal besser zu machen. Aus was für Gründen auch immer bin ich auf die Idee mit der Auswahl nicht gekommen… :roll1: Aber auch mit der leichten Überstrahlung finde ich es gar nicht schlecht und ich gebe dir recht, auch mir gefällt bei diesem Foto gerade das Gäbelchen so gut.

    Schön, dass du mal bei mir rein geschaut hast :winke:

    Liebe Grüße von Kerstin

  3. Habe die Ehre, geschätzter Kuckuck.

    Mit der Back-Ecke hab ich es ja nicht so.
    Also beschränke ich mich mal auf die fotografischen Werte …
    Vom Aufbau her ist ist das Stückchen gut getroffen.
    Auch das Ambiente ist stimmig.
    Lediglich der Kuchen selber ist in der Nachbearbeitung etwas überstrahlt worden und reisst im hellen Bereich oben aus.
    Vielleicht beim nächsten Mal den Kuchen markieren, Auswahl umkehren, und von der Aufhellung ausschliessen.
    Dann behält er seinen Kontrast.
    Die Gabel hingegen gefällt mir besonders gut. Ein prima Kontrast zu den anderen Farben und zudem knackig scharf.

    Sers, Ralf

  4. Ui wieder was gelernt, diese Früchte sagten mir ja überhaupt nichts, ich befürchte auch, den Namen werde ich mir nicht merken.

    Aber Dein Kuchen sieht zum anbeissen aus *wasserimmundzusammenlauf*

    An Pflaumenkuchen hab ich heut auch schon gedacht .. bevor die Zeit wieder vorbei ist .. mal sehen vielleicht Donnerstag. Der Tag sollte mehr Stunden Freizeit haben ;)

  5. Ich kannte Pluots vorher auch nicht, aber in der letzten Woche waren diese doch sehr leckeren Früchte beim hiesigen Re*we im Angebot – da mußte ich einfach zugreifen. :razz:

  6. imbolc sagt

    Danke für den Tipp mit der Backform (für 2 people ist die normale Größe immer zu viel und ständig einfrieren…?).
    Diese Pluots habe ich im Handel noch nie gesehen, wohl schon davon gelesen.
    Eine schicke Woche wünscht
    Imbolc

  7. Hallo liebe Angela,

    na dann wünsche ich dir viel Spaß beim Backen.

    Im Buchhandel (z.B. Th*alia, Hugen*dubel etc.) gibt`s derzeit von GU ein Backbuch für kleine Kuchen inkl. Kai*ser 20 cm Backform für unter 10 Euro, nur so als kleiner Tipp am Rande… :)

  8. Boah! Sieht DAS lecker aus! :hearts:

    Bei allem was ich morgen eigentlich tun müsste – ich werde morgen eine kleine Springform kaufen und diesen Kuchen backen.

    Is(s)t die Seele gesund (und ich wette, durch den Genuss dieses Kuchens wird sie es werden) dann geht auch alles andere besser von der Hand :yes:

    Danke dafür!

    Ich grüße Dich lieb
    Angela ♥

  9. Du bist echt so fleißig :yes1: und auch dieses Küchlein sieht wieder soooo lecker aus…wenn sogar der Hobbykoch ein Stück gegessen hat ;)
    Meine bessere Hälfte steht leider noch im Stau, aber die Tarte hat auch alleine geschmeckt, *püh*

    Dicker Knuddler an Dich und Deine Lieben (2 & 4-Beiner) von Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:hurra: 
:cool: 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:mail: 
:kaffee: 
:coffee: 
:nagellack: 
:holy: 
mehr...