Terraginas Blog

Live aus meiner Küche & dem Leben

Schneller Nudel-Gemüse-Auflauf

| 9 Kommentare

Sicher geht es den meisten von uns so. Wenn wir müde und ko von der Arbeit heim kommen und hungrige Mäuler zu stopfen sind, möchte ich gerne etwas schnelles und gesundes kochen. Da es gestern Bratkartoffeln gab und am Tag davor ebenfalls Kartoffeln, habe ich mich heute mittag für Nudeln entschieden. Einen Auflauf wollte ich gerne machen. Da sind die Kinder glücklich und der Hobbykoch und ich mögen das auch sehr gerne. Und: Es stand schon lange nicht mehr auf dem Speiseplan. Dieses Rezept bietet sich vor allem an, wenn im Kühlschrank noch Gemüsereste stehen, die nach einer weiteren Bestimmung suchen. ;)

Heute habe ich eine Kleinigkeit verändert – denn normalerweise beinhaltete unser Nudelauflauf immer Tomaten – so aber nicht heute. Und weil es der ganzen Familie sooo gut geschmeckt hat, werde ich schnell das Rezept einstellen. :yes1:

SCHNELLER NUDEL-GEMÜSE-AUFLAUF

nudel_gemuese_auflauf.jpg

Zutaten für 4 Personen gute Esser:

  • ca. 400 g Nudeln (z.B. Spiralen)
  • 350-450 g Gemüse nach Lust und Laune, z.B. Möhren, Bohnen, Erbsen, Pilze, Blumenkohl, Rosenkohl… (Kerstin: 2 frische Möhren, Julienne-Gemüse-Mix)
  • 200 ml Sahne (oder ein vergleichbares, kalorienärmeres Produkt)
  • 200 ml Milch
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle und Muskatnuß
  • 2 Eier
  • etwas Öl für die Form
  • ca. 100 g geriebener Käse (Kerstin: 3/4 fettred. Reibekäse, 1/4 Bergkäse, frisch gerieben)

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser bißfest kochen, abgießen und beiseite stellen.

Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden – dann gar kochen.

Die Auflaufform fetten und den Schinken in Würfel oder Streifen schneiden.

Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einem Topf Sahne und Milch zum Kochen bringen – ab und zu umrühren und acht geben, dass die Mischung nicht überkocht. Vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Muskat gut würzen. Anschl. die beiden Eier zügig mit dem Schneebesen unterrühren.

Nun wird die Form gefüllt:

Die Hälfte der Nudeln – die Hälfte des Gemüses – die Hälfte Schinken – nacheinander einschichten.

Noch einmal wiederholen.

Die Sahne-Milch-Gewürze-Mischung darüber gießen und alles mit geriebenem Käse bestreuen.

Nur noch die Form für 20-25 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse geschmolzen und schön gebräunt ist!

Wir haben es so genossen, aber dazu passt hervorragend ein grüner Salat.

GUTEN APPETIT!

Print Friendly
Lust zu teilen? Ein Klick genügt ;-)
Facebook Twitter Tumblr Email

9 Kommentare

  1. Das sieht echt super lecker aus. Ich habe das Rezept schon ausgedruckt und werde es nächste Woche sofort mal ausprobieren. Freu mich schon drauf. :good:

  2. So einen Auflauf gab es jetzt am Wochenende auch bei uns. Da macht man echt jedem eine Freude mit und vor allen Dingen kann man echt alles darein tun, was einem so in die Hände kommt. Ich glaube bei einem Auflauf ist wirklich alles erlaubt.

  3. Finde ich auch super, wenn es Rezepte gibt, die man auch mal schnell nach der Arbeit zubereiten kann, weil da fehlt doch oft die Lust und Zeit noch irgendwas zu machen, was etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Habe das Rezept gestern Abend auch ausprobiert und es hat allen geschmeckt. Vielen Dank dafür :-)

  4. Hey,
    das Rezept ist wirklich super! Ich habe es gestern mal ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich super geklappt hat.
    Aber das Wichtigste ist natürlich, dass es auch geschmeckt hat. Und ja das hat es auch, sogar sehr gut!
    Danke hier für den guten Tipp!

  5. Pingback: Patentag « Leben Lachen Katzenschmusen

  6. hab ich heute vorgekocht (naja eigentlich nachgekocht) :razz: , wird morgen mit dem patenkind und der mama vom patenkind gegessen, allerdings vegetarisch. ich bin mal gespannt.
    aber mit einem hast du recht: es ging ratzfatz.

    ich werde berichten!

    ganz liebe gruesse :catlove:
    ssl

  7. Oh das sieht aber wieder super lecker aus … und schnell ist immer gut!

  8. Hmmm sieht das wieder lecker aus. *notier* :)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) :-( :hearts: :-p :razz: :( :winke: :yes: :noidea: *lol* :good: :oh: :blush1: more »