Terraginas Blog

Live aus meiner Küche & dem Leben

Eingefangen und Erinnerungen

| 12 Kommentare

Von allen Seiten höre ich es – diese Miss-Stimmung bezüglich des Winters. Überall höre ich nur „Ich mag keinen Schnee mehr sehen”, „Ich habe keine Lust mehr, Schnee zu schippen und die Scheibe frei zu kratzen” und letztenendes „Ich will endlich Frühling”.

Ich kann`s auch verstehen! Auf der anderen Seite haben wir nunmal vier Jahreszeiten und jede einzelne hat ihren Reiz. Auch kann ich mich nicht mehr daran erinnern, dass wir mal so einen Winter hatten. Der muß schon so weit zurück liegen in meiner Kindheit – ein paar einzelne Fotos erinnern noch daran. Und deswegen stelle ich mich auf die andere Seite. Auch, wenn ich morgens Eis kratzen muß auf schneebedeckten Straßen auf die Arbeit zuckeln muß, hinter mir ein nervöser LKW-Fahrer, der meinte, er müsste meinem kleinen Snoopy (Modell Renault Twingo) auf die Pelle rücken. :irre: Von Rennsemmel konnte heute morgen keine Rede sein – ich bin aber immerhin 90 km/h gefahren bei starkem Schneefall.

Gut, ich gebe zu – ich neige in solchen Situationen sehr dazu, nervös zu werden. :noidea: Wie ich jenen LKW dann aber (auf der an dieser Stelle vierspurigen Autobahn) rechts neben mir überholen sah (ich befand mich auf der 2. Spur von rechts, weil ich noch ein Stückchen weiter gerade aus bis zur nächsten Ausfahrt mußte), eine Spur weiter links auch ein LKW und ganz links noch ein weiterer, der meinte, er müsse so richtig Gas geben, wurde mir ganz anders. :( Und dabei hatte ich eh schon Kopfschmerzen – was ja auch kein Wunder ist bei einem Temperaturunterschied von 18°C…!

Lange Rede, kurzer Sinn – das war heute nicht mein Tag Vormittag. Ich war heilfroh, als ich auf der Arbeit ankam.

Warum ich so nervös werde? Das will ich gerne – in einer Kurzfassung – erzählen.

17 Jahre jung war ich, als ich einen schweren Autounfall hatte. Ich saß damals im Fond eines Golf GTI in der Mitte. Ein Modell ohne Sicherheitsgurte hinten. Der Fahrer verriss in einer Kurve das Lenkrad und ich wurde hinausbefördert, während sich das Auto mit weiteren vier Insassen noch zweimal überschlug (es ist keinem etwas passiert, ausser einem Schleudertrauma des Fahrers und einem gebrochenen Arm). Mich hat´s da leider etwas ärger erwischt. Dabei hatte ich noch Glück im Unglück, denn die Scheibe flog vor mir raus, sonst hätte die Gesichts-Chirurgie vermutlich auch gut an mir verdient. So lautete die Diagnose nur: 2 Wirbelbrüche, komplett ausgeschlagene Frontzähne, Radiusfraktur im Handgelenk und ein gebrochenes Brustbein + etliche Schürfwunden. Trotzdem kann ich auch heute meinem damaligen Schutzengel nur danken!

Das bescherte mir dann einen 6-wöchigen Krankenhausaufenthalt, wovon ich glaube ich vier Wochen ausschließlich auf dem Rücken liegen durfte. :roll:

Nun aber genug davon! Ich wollte nur erzählen, warum ich wohl die grauenhafteste Mitfahrerin bin, die man sich nur vorstellen kann. Und wenn jemand da draußen einen Tipp hat, wie ich das abstellen kann, dann bitteschön immer her damit ;-)

Und nun zurück zum Thema, denn eigentlich wollte ich hier ja etwas zeigen, was viele von uns schon lange nicht mehr gesehen haben – schaut mal hier:

sonne_im_grau_01.jpg

Sie war da – die Sonne!! Für immerhin 5-10 Minuten. In Nachbars Garten. Es gibt sie noch und sie hat mir gesagt, dass wir uns bitte noch ein wenig gedulden sollen. Die Schneewolken sind einfach mächtiger als sie und sie kommt – noch – nicht dagegen an. Aber sie hat noch etwas gesagt:

”Meine Zeit kommt auch noch, Ihr müsst nur noch ein wenig Geduld haben. Genießt den Schnee und schimpft nicht immer, das ist nicht gut für`s Gemüt. Ich bin nicht weg, ich habe nur Urlaub. Und den brauche ich auch um mich zu sammeln. Damit ich im Frühling den Pflanzen und überhaupt der Natur und Euch Menschen mit meiner Kraft viel Energie zuführen kann! Es wird noch ein Weilchen dauern, aber ich komme – ich verspreche es Euch!”

Und bevor die Wolkendecke sich wieder schließen konnte, habe ich nochmal den Blick nach oben gewagt und tatsächlich gesehen, dass es doch noch den schönen blauen Himmel gibt….

sonne_im_grau_02.jpg
Ich freue mich, denn ich habe jetzt Wochenende. Ich muß nicht mehr Auto fahren und von mir aus können wir jetzt einschneien. Nee, nicht ganz, weil der Hobbykoch ja morgen auch noch mal arbeiten muß. Aber ich werde den Schnee noch ein wenig genießen und bin gespannt, ob`s morgen wirklich so arg wird wie sie es im Radio angekündigt haben. Wir werden sehen….

Jenen, die vom Winter das Näschen gehörig voll haben schicke ich eine Portion Durchhaltevermögen. Und denjenigen, die sich an der weißen Pracht noch immer erfreuen können, kann ich nur sagen schreiben:
:sing: Genießt es – ich glaube, es wird schön :dance: … ein solcher Winter wird bestimmt so schnell nicht wieder kommen….

Print Friendly
Lust zu teilen? Ein Klick genügt ;-)
Facebook Twitter Tumblr Email

12 Kommentare

  1. Ja, wenn die Sonne scheint schaut das ganze toll aus. Wenn man aber den ganzen Tag ständig im freien Rauchen muß, währen Schneeregen runterprasselt, an Haltestellen steht, wo Bahnen ausfallen, die Schuhe nass und die Füße kalt sind (nein, für diesen einen Winter kauf ich garantiert keine Schneeschuhe), und alles grau-in-grau ist, dann kann die Sonne noch so oft sagen, sie braucht Urlaub, mir schlägt das aufs Gemüt :( Schnee, wo er hingehört, in Wintersportorte ok .. das ist genial, keine Frage. Hier in der Stadt finde ich nichts schönes dran. Graue Matschepampe bedeckt die Straßen, trotz 3x Füße abtreten und 4 Etagen nach oben trampeln sind die Schuhe noch matschig. Salz frißt sich in alles, dort wo keins ist macht man den Sittich (ich hab schon 3 Kollegen, die wegen Stürze ausfallen) .. ne .. mein Wetter isses net. Auch wenn mir Deine Fotos gut gefallen!

  2. Schöne Bilder :yes:

    Heute Morgen ist die Landschaft in weiss eingehüllt, der Strassenlärm wird vom Schnee geschluckt…Das hat was,ist halt Winter. Wir jammern doch immer. Mal ist es zu kalt,mal ist es zu warm.. Ist eben so, nun muß Frau mit Mieze zum Tierarzt. Blut gespuckt, sie würgt sich laufend die Haare raus, warum gehen sie nicht über den Darm ab??
    Schönes Wochenende, ich schicke Dir wegen seifeln ‘ne mail
    liebe Grüße
    Sibylle :razz:

  3. Was für ein schöner Beitrag, danke dafür! Du weißt, wie sehr Du mir damit aus der Seele sprichst :hearts:

    Deine Unfallgeschichte hört sich wirklich schlimm an. Da ist es tatsächlich kein Wunder, dass Du noch heute eine nervöse Beifahrerin bist. Wer wäre das nicht.

    Ganz liebe Grüße – noch aus einem Hochhaus im Westend
    Melli

  4. Wie gerade schon geschrieben, hast Du absolut Recht mit den Jahreszeiten. Wir hatten früher auch richtige tolle Sommer und herrliche Frühlinge (wie ist eigentlich die Mehrzahl von Frühling??? ;-)).

    Puuuh das mit dem Unfall war ja echt heftig! Wie gut, dass Dein Schutzengel so fleißig war!

    Sonne hatten wir gestern Morgen auch – ganz kurz, am Nachmittags hat es mal wieder geschneit und geeisregnet…..

  5. *grummel* …hast ja recht , Süße. Es ist Winter und natürlich ist das gut so. Hätten wir keine Jahreszeiten wärs schon auch langweilig.

    Das Du damals diesen entsetzlichen Unfall so überstanden hast ist wirklich ein großes Glück und ich kann gut verstehen, dass Dir das Autofahren, vorallem als Mitfahrer, seitdem keine große Freude mehr macht :no:
    Aber Dein Schutzengel ist ein echter Held… :hearts:

    Ich fände es übrigens nicht so lustig, wenns uns heute einschneit, püh… :pfeif:

    Knuddelgrüße von Katja

  6. Du hast ja recht. Ich nörgel zwar auch ein wenig, aber ich bin auch saufroh, dass ich in einem Land wohne, in dem es vier Jahreszeiten gibt.

    Ein durchgängiges Klima fände ich total ätzend. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz. Ich freue mich allerdings auch immer auf die nächste.

    Und so gedulde ich mich auch noch … liebe Sonne, tanke soviel du magst … aber im März haste dich dann spätestens mal blicken zu lassen :razz:

    Einen Tipp bezüglich deiner Nervosität kann ich dir leider nicht geben. Aber sie ist ja in deinen Fall absolut nachzuvollziehen. Ich glaube, danach würde jeder nicht ohne eine gewisse Nervosität fahren in manchen Situationen. Gott sei Dank, ist es damals so glimpflich ausgegangen !

    Hab ein wunderschönes Wochenende :)

  7. :) liebe Kerstin, dein letzter Satz wird hoffentlich wahr werden ;)

    … sagt eine der größten Wintermuffel aller Zeiten, ja ich geb’s zu, ich gehör auch zu den notorischen Meckerern, vor allem wegen der Fahrerei und überhaupt .. ich mochte den Winter noch nie, und Schnee schon gleich gar nicht.

    puh .. dein Unfall damals ist wirklich heftig gewesen. Gut, daß du es überhaupt gewagt hast, danach selbst den Führerschein zu machen – und ich find’s völlig verständlich, daß du nach dem schlimmen Erlebnis nun nicht mehr entspannt “beifahren” kannst. Und wenn dann ein LKW so drängelt – kein Wunder, daß du dann nervös wirst. Das ist aber auch ein unverantwortliches Verhalten.

    Gut, daß du nun nicht mehr raus mußt und nur die schönen Seiten des Winters auskosten kannst. Ich wünsch dir ein entspanntes, schnee-genußvolles Wochenende und schicke dir ganz liebe Grüße :)

    Ocean

  8. Huhu Kerstin,
    das glaube ich Dir gerne, dass dieser Unfall tief in Dir verankert ist! Ich hatte während meiner 1. Schwangerschaft einen Auffahrunfall, also, mir ist jemand, als ich bremsen musste, hinten ins Auto gefahren…zum Glück ist nicht allzu viel passiert, doch selbst heute noch steigt in mir ein Angstgefühl auf, wenn ich stark bremsen muss.
    Na ja, ich bin ja üüüüberhaupt kein Freund vom Winter, ich leide!!! :oh:
    Wünsche mir nichts sehnlicher als ein wenig Sonne und Wärme!
    Liebe Grüße
    Ute

  9. Hallo liebe Kerstin,

    ja Du hast ja Recht, man sollte nicht so rumnölen an dem Winterwetter :razz: Es stimmt schon, es hat lange nicht mehr so einen wahnsinnig tollen Winter gegeben, also sollten wir froh sein, das wir dieses mal wieder genießen dürfen.
    Zum anderen ist es halt schon manchmal saukalt und echt eklig brrrr.

    Ich habe dem Winter heute auch getrotzt, warm eingemummelt bin ich 2 Stunden mit dem Tochterkind in den Wald :good: und es war suuuuper..

    Zu deiner Kurzgeschichte kann ich nur sagen ” Gott sei Dank ” das Dir damals nicht mehr passiert ist, ich kann da gut deine Panik verstehen wenn so ein LKW sich so randrängelt…

    Ganz liebe Grüße schick

  10. Hier in Hamburg war es heute windig, aber auch sonnig mit vereinzelten Wolken. Und es waren tropische +3° C als Höchsttemperatur. Soll heißen: Es taut! Wenns heute Nacht wieder drüber friert … na Halleluja, das wird dann morgen spaßig. Ich mag den Winter sowieso, bin ja auch im tiefsten Winter geboren. Aber eines ist gewiss: Der nächste Frühling kommt garantiert! :)

    • Hallo liebe Tina,

      hier hat´s auch leicht getaut – bei ebenfalls +3°C

      Morgen kommt der große Schnee – ich bin sehr gespannt. Und dann soll`s die nächste Woche ja wieder so richtig kalt werden….

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) :-( :hearts: :-p :razz: :( :winke: :yes: :noidea: *lol* :good: :oh: :blush1: more »

snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflakeWordpress Schneesturm mit Unterstützung von nksnow