Terraginas Blog

Live aus meiner Küche & dem Leben

Salaricosalat mit Orangenfilets

| 5 Kommentare

sommer-lieblings-rezepte.jpg

Heute ist Salat-Tag! Eigentlich, weil heute ein richtiger Sommertag sein sollte. Isses aber nicht. :( Es ist warm – ja. Aber es ist den ganzen Tag stark bewölkt. Aber ich kann auf der Terrasse sitzen, ein wenig durch`s Web surfen und den Nachmittag trotzdem genießen.

Gestern habe ich mir vom Einkaufen einen Salarico mitgebracht. Salarico ist eine relativ neue Kreuzung aus Eisbergsalat und Römersalat. Viel findet man im Web noch nicht über diese Züchtung. Knackig, aromatisch und leicht süßlich soll er sein. Entdeckt habe ich ihn diese Woche beim Supermarkt meines Vertrauens (Re*we) und eh ich mich versah, lagen die grünen Blätter in meinem Einkaufswagen.

Übernachtet hat der Salat, der optisch sehr dem Römersalat ähnelt, im Gemüsefach unseres Kühlschranks. Vorhin habe ich ihn dann vom Strunk befreit, das bisschen Erde zügig abgewaschen, ihn in mundgerechte Stückchen geschnitten und trocken geschleudert.

Erstmalig in meinem Leben habe ich eine Orange filetiert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Für diejenigen unter Euch, die das auch noch nie gemacht haben… hier gibt es ein hiilfreiches Video dazu.

Zuerst mit einem scharfen Messer von der Schale befreien. Links und rechts an den weißen Häutchen entlang fahren und die Filets heraus lösen.

Irgendwie habe ich mir das schwieriger vorgestellt, aber mit dem richtigen Handwerkszeug – einem scharfen Messer – ist es gar nicht schwer. Soviel zu den nicht ganz so alltäglichen Dingen – der Rest ist ein Kinderspiel. ;)

SALARICO MIT ORANGENFILETS UND PINIENKERNEN

salarico-salat_03.jpg

Zutaten für 3 Personen:

  • 1 Salarico Salat (alternativ 1 Eisberg- oder Römersalat)
  • 1 Orange
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1/2 EL Walnussöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1/2 EL Walnussessig
  • evtl. etwas Wasser
  • Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle
  • Balsamico-Creme

Zubereitung:

Den Salarico putzen, waschen, in mundgerechte Stückchen zupfen und trocken schleudern.

Pinienkerne in einer unbeschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten und abkühlen lassen.

Die Orange mit einem scharfen Messer schälen und anschl. vorsichtig filetieren. Jedes Filet in 3-4 Stücke schneiden. Aus der restlichen Orange den Saft auspressen und zu den Filets geben.

Für das Dressing Kürbiskernöl und Walnussöl mit dem Zitronensaft verrühren, ein wenig Essig dazu geben und mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Evtl. noch etwas Wasser zugeben.

Den Salat mit den Orangen, dem Orangensaft und dem Dressing vorsichtig mischen und auf drei Tellern anrichten.

Nun nur noch auf drei Tellern anrichten, ein paar Pinienkerne darüber streuen und mit Balsamico-Creme verzieren.

Bei uns gab es dazu ein knuspriges Ciabatta-Brot mit etwas Meersalz-Butter.

Unser Fazit:

Das Tochterkind hat auf die Pinienkerne verzichtet (selber schuld!) und fand den Salat ein wenig sauer.

Der Sohnemann war sehr zufrieden und hat gerne den Teller leer gegessen. Mein Gourmetkind eben. *lol* (aber das Tochterkind ist auch ein Gourmet-Kind….!)

Mir selber hat der Salat sehr lecker geschmeckt und ich finde, er hat einen Platz in meinen Sommerrezepten verdient.

Print Friendly
Lust zu teilen? Ein Klick genügt ;-)
Facebook Twitter Tumblr Email

5 Kommentare

  1. ….grübel…. muß ich mal in meinem Nobel-Edeka nach suchen…. :roll: …bisher habe ich den Salat noch nirgendwo entdeckt … :no:

  2. Pingback: Terraginas Blog » Blog Archive » Blogaktion: Sommer-Lieblings-Rezepte

  3. Guten Morgen liebe Kerstin,

    doch, das hört sich sehr lecker an, werde ich auch mal ausprobieren!
    Mein Salatrezept habe ich heute auch gebloggt :-)

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

  4. Huhu meine Liebe,

    …auch mit diesem Rezept triffst Du wieder genau meinen Geschmack :-)
    Ob Herr Frieda den mag werde ich ausprobieren. Wenns um Salat geht probiert er ja bekanntlich so ziemich alles ;)

    Abgespeichert :dance:

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und schick Dir liebe Grüße,
    Katja ♥

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) :-( :hearts: :-p :razz: :( :winke: :yes: :noidea: *lol* :good: :oh: :blush1: more »