Monate: April 2011

Padano bekommt Besuch oder: Schnelle Frühlings-Beerentorte

Ja, heute bekommt Padano Besuch, denn die Dosine seines Bruders möchte einmal schauen, wie es Padano so bei uns geht. Schließlich bietet sich das an, denn unser Käsewürfel und sein Bruder wohnen gar nicht so weit auseinander. Das Tochterkind hatte heute Lust, mit mir gemeinsam eine schnelle Obst-Torte zu machen – klar sage ich da nicht nein und das Rezept kannte ich noch nicht. Für alle, die nicht gerne lange in der Küche stehen, nicht viel Zeit haben oder diejenigen unter Euch, die kurzfristig Besuch bekommen. SCHNELLE FRÜHLINGS-BEERENTORTE Zutaten für 1 Tortenboden: 500-600 g TK-Beerenmischung 1 Bisquit-Tortenboden 500 g Marcarpone 250 g Magerquark 4 EL Zucker 2 Pck. Vanillezucker evtl. 1-2 TL Vanille-Extrakt evtl. 1 Packung Löffelbisquits Zubereitung: Die Beeren in einem Sieb abtropfen lassen. Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillezucker und evtl. Vanille-Extrakt in einer großen Schüssel verrühren. Dann die Hälfte der Beeren unterheben. Die Masse mit einem Teigspatel auf dem Tortenboden und auch am Rand verteilen, die restl. Beeren dekorativ darauf verteilen. Für mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Wer mag, kann noch die …

Freitags-Füller #109

Nachdem ja Montag schon Feiertag war und ich gestern spontan einen Tag Gleitzeit-Ausgleich genommen habe, ist schon wieder Freitag und nachdem ich nun die erste Tasse Kaffee des Tages intus habe, widme ich mich dem heutigen Vielen Dank liebe Barbara, dass Du uns immer so fleissig Denkanstösse gibst! Meine Antworten heute wieder in bold und einem hübschen Flieder-Lila 1. Au weia, es wird heute kaum möglich sein, sich dem Hochzeits-Hype in den Medien zu entziehen. Nicht, dass ich mich nicht für Kate, William, die Royals und ganz Großbritannien freue und reinschauen werde ich auch sicher mal in die Hochzeits-Zeremonie! Aber so ein bissel übertrieben ist der ganze Medienrummel schon, oder nicht?! 2. Ich muß endlich mal in die Pötte kommen und zum Baumarkt und zum Gartencenter fahren. Ein paar Kübel stehen noch mit alter Erde auf der Terrasse und ihnen fehlen eindeutig Blumen. 3. Im Grunde genommen ist es egal welchen Sender wir heute im Fernsehen einschalten, schließlich wird die Hochzeit von Wiliam und Kate fast überall übertragen. 4. Mozzarella Caprese, dieses Rezept gehört für …

Leme Camera – jetzt kostenlos!

Dieses Foto-App ist nicht neu – hier hatte ich bereits schon einmal darüber berichtet. Aber ich bin immer noch begeistert und könnte mir in den Popo beissen, dass ich mir ein paar Features als In-App dazu gekauft habe. Heute morgen nun habe ich bei den App-Updates gelesen, dass das komplette App inkl. aller Filter, Cameras und sogar noch ein paar neuen Filtern ab sofort kostenlos ist! Der Name hat sich ein bisschen geändert und die Optik ist auch ein wenig anders, aber das Proggi kann nach wie vor, was es von Anfang an konnte – und eben noch ein bisschen mehr. Wer also Interesse hat, sollte jetzt zugreifen – wer weiß, ob`s nicht irgendwann doch wieder alles extra kostet. Hier ein paar Schnappschüsse mit dem i*Phone, die ich heute im Laufe eines doch recht anstrengenden Tages gemacht habe: Irgendwo im 4. Stock an meinem Arbeitsplatz Blick durch eine Tür mit Bullauge – mit Effekt (das Grün schaut schon ein wenig unnatürlich aus, ich weiß…. Damit arbeite ich täglich Und ich bin sogar auch ein bisschen …

Ohne Worte

Muss ich das verstehen? Zu viert sitzen wir hier und versuchen zu verstehen, was uns der Produzent dieser Dosen sagen möchte…. :roll1: Aber vielleicht hat ja jemand eine Erklärung und ist in der Lage, mir den tieferen Sinn dieses Spruchs zu erklären?

Soul-Food: Selbstgemachter Schokoladenpudding

Da geht`s einem doch gleich viel besser, wenn man leckeren Pudding essen darf. Und dass ein selbstgemachter Pudding noch 100 x besser schmeckt als ein angerührter aus der Tüte, steht außer Frage. Dieses „Anti-Tüten-Rezept ” habe ich mal wieder beim Chefkoch gefunden und finde, es ist absolut bloggenswert und meine Leserschaft hat es verdient, es nachkochen zu dürfen. Und: Es macht auch nur ein klitzekleines bisschen mehr Arbeit als das Anrühren der Tüten-Version. SCHOKOLADENPUDDING Zutaten für 4 Schälchen: 1 Tafel Zartbitter-Schokolade (100g) 1 Eigelb 2 EL Zucker 500 ml Milch (fettarm) 40 g Speisestärke 1 Vanilleschote Zubereitung: Die Schokolade in kleine Stücke brechen. In einem kleinen Gefäss das Eigelb und den Zucker mit einem Schneebesen aufschlagen. 1/8 l Milch mit der Speisestärke in einer kleinen Schale glatt rühren. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark heraus kratzen. Nun die restliche Milch gemeinsam mit der Schokolade, dem ausgekratzten Vanillemark und den Schoten unter Rühren zum Kochen bringen. Dann die Speisestärke einrühren und unter Rühren dicklich einkochen (Achtung – das geht sehr schnell!). Den Topf vom Herd nehmen und …

Frohe Ostern

wünsche ich all meinen lieben Leserinnen und Lesern. Bei dem tollen Wetter mit 26°C sollte das ja kein Problem sein, die freien Tage zu genießen. So schöne Grafiken habe ich gesehen, ich bitte um Nachsicht, dass ich mich nicht mehr ins Zeug gelegt habe, um Euch einen hübschen Ostergruß zu basteln. Während unsere Männer heute den Grüngürtel entlang radeln, haben das Tochterkind und ich es uns gemütlich gemacht, während im Ofen ein hundsgemeiner Zitronenkuchen backt, der hoffentlich gut rutscht. Ansonsten wird der Ostersonntag bei uns sehr ruhig über die Bühe gehen. Ich werde immer wieder das schöne Wetter auf der Terrasse geniessen und mich weiterhin darüber ärgern, dass dieser doofe Blütenstaub sich überall niedersetzt und ich mehrfach am Tag alles abkehren bzw. -wischen kann. und das Tochterkind geht ihren Interessen nach – bis jetzt noch ohne Dope, was mich sehr freut! Später habe ich noch ein schönes „zahn-op-freundliches” Rezept für Euch – ich finde, es ist einen eigenen Blogeintrag wert.

Katalanische Tortilla

Zwischen der iberischen Halbinsel, der Mittelmeerküste und den Pyränäen liegt die autonome Gemeinschaft Spaniens – Katalonien. Hauptstadt ist Barcelona. Sicher gibt es viele unter uns, die die spanische Küche sehr mögen – wir gehören auch dazu. Während das Tochterkind gestern ein Buchstaben-Nudelsüppchen bekommen hat, hat der Rest der Familie das hier genossen – sicher nicht das typische Essen für Karfreitag – aber manchmal muß man eben improvisieren und die bei uns übliche Grüne Sosse, die gibt`s nun einfach an Ostermontag. KATALANISCHE TORTILLA Zutaten für 4 Personen: 4 große Kartoffeln 2 Zwiebeln 6 Eier ca. 50 ml Milch 150 g Salami oder Chorizo Paprikapulver, edelsüß Salz und Pfeffer aus der Mühle Petersilie Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, waschen, mit einem Küchentuch trockentupfen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln klein würfeln und auch die Salami schon mal in kleine SWürfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelwürfelchen darin von allen Seiten knusprig anbraten. Die Hälfte der Zwiebelwürfel dazu geben und ebenfalls etwas mit anbraten. Mit etwas Salz und Paprikapulver würzen und …

Freitags-Füller #108

Heute bin ich spät dran – das liegt schlichtweg daran, dass unsere Patientin viel Aufmerksamkeit braucht – was natürlich vollkommen in Ordnung ist. Schmerzen sind sooo doof und bei diesem traumhaften Wetter, 26°C und kein Wölkchen am Himmel – ist´s nochmal so schlimm. Und wenn man dann auch noch Ferien hat, dann hat man gar keine Lust mehr. :( Hier ist er aber nun – der heutige Meine Antworten heute wieder in bold und einem hübschen Himmelblau 1. Auf meiner To-Do-Liste steht heute folgendes: Pflege des Tochterkindes und Pflege des Tochterkindes und Zuspruch für das Tochterkind. 2. Alles andere ist heute egal. 3. Unbedingt zu Ostern gehört gehören für mich diese super-extra-leckeren Löffeleier von Mi*lka. Wir haben schon vor Ostern immer einen kleinen Vorrat im Haus, denn direkt vor den Feiertagen sind diese meist schon ausverkauft. 4. Fenster putze ich nicht mehr so schnell – jedenfalls nicht in der nächsten Zeit. 5. Für mich war es schlimm gestern, meine Große so leiden zu sehen – so gerne hätte ich ihr die Schmerzen abgenommen. 6. Ist …

Wer braucht schon Weisheitszähne?

Mal im Ernst: Kennt Ihr jemanden, der seine Weisheitszähne gebraucht hat? Ok, ich habe einen Weisheitszahn, auf dem ein Brückenglied sitzt. Die anderen drei sind mir bereits vor vielen Jahren gezogen worden. Auch der Hobbykoch besitzt seine Weisheit schon lange nicht mehr und ich kann mich noch gut erinnern, was er damals für Ärger mit den Dingern hatte. Heute nun war das Tochterkind an der Reihe – die Zähne lagen alle vier noch unter dem Zahnfleisch, beim Beratungsgespräch wurde ihr zur örtlichen Betäubung geraten und „vier auf einen Streich” zu entfernen. Arme Maus… nach 30 Minuten war alles erledigt und jetzt habe ich meine Patientin daheim, die leicht geschwollene Wangen hat, tapfer kühlt und Schmerzen hat – trotz Ibu. Besonders schlimm ist es wohl beim Schlucken… wenn ich ja nur helfen könnte… Ich gebe mir Mühe, eine gute Krankenschwester zu sein… Damit es nicht nur um Schmerzen und um Krankheit geht, habe ich noch schnell drei Fotos mitgebracht. Das schönste Aprilwetter und wir haben nicht wirklich was davon. :( „Ich geh` doch jetzt gar nicht …

Wenn es nichts zu Bloggen gibt

…. dann liegt es wahrscheinlich daran, dass ich heute und auch gestern schon zwei anstrengende Tage hinter mich bringen musste. :( Von gestern mag ich gar nicht erzählen, nach einem 9-Stunden-Tag und den üblichen Tätigkeiten im Haushalt gab`s noch den Tatort in EsWeErr. Allerdings habe ich den gar nicht mehr bis zum Ende durchgehalten. Und die mittlerweile 9. MTX-Spritze stand auf der To-Do-Liste. Ich habe mich langsam daran gewöhnt und solange ich schmerzfrei bin, bin ich gerne dazu bereit, mich alle 7 Tage weiter für ca. 2-3 Minuten zu quälen. tagtäglicher Ausblick, wenn ich auf dem Weg zum Pausenraum bin… Und heute? Heute habe ich wieder um 6 Uhr angefangen zu arbeiten und bin in der Mittagspause zum Yoga gefahren. Das klappt eigentlich sehr gut und der Bus ist gerade mal 2-3 Minuten unterwegs. Anstrengend war es heute, aber auch sehr schön. Eine neue Pose haben wir gelernt – die Heuschrecke. Ich wette, morgen habe ich wieder neuen Muskelkater an Stellen, wo ich mir gar nicht bewusst bin, Muskeln zu haben…. Wieder daheim gab`s wieder …