Terraginas Blog

Live aus meiner Küche & dem Leben

Vanilletraum mit Himbeer-Topping

| 8 Kommentare

ini_sosue.jpg

Eigentlich war für heute Kuchen backen geplant. Aber manchmal kommt es eben anders als man denkt und anstelle des Kuchens habe ich beim Blättern in der September-Ausgabe von „essen & trinken Für jeden Tag” ein anderes Sonntags-Süß gefunden, was ich unbedingt ganz schnell ausprobieren musste. :)

Das passt doch ganz hervorragend zu einem gemütlichen Sonntag, während es draussen junge Hunde regnet. Und während der Hobbykoch mit dem Sohnemann die neuen Automodelle auf der IAA bestaunt, war ich in der Küche ziemlich aktiv.

Organisatorin des heutigen Sonntagssüß ist übrigens Julie von mat & mi. ;)

Nun aber los – hier kommt das leckere Rezept:

VANILLETRAUM MIT HIMBEER-TOPPING

Vanilletraum mit Himbeer-Topping

~ Klick macht groß ~

Zutaten für 4 Portionen:Für die Vanillecreme:

  • 500 ml Milch
  • 40 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb (Gr. L)
  • 1 Vanilleschote
  • 150 – 250 g Mascarpone (Ich hatte nur noch 1/2 Becher… für unseren Geschmack war die Menge vollkommen ausreichend)
  • 5 EL Orangensaft

Für das Himbeer-Topping:

  • 200 g TK-Himbeeren
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 EL Orangensaft
  • 12-15 Amarettinis

Zubereitung des Vanilletraums:

  1. Für die Creme 100 ml der Milch abnehmen und mit der Speisestärke, dem Zucker und dem Eigelb in einer kleinen Schüssel glatt rühren.
  2. Die restl. 400 ml Milch in einen kleinen Topf geben, das Mark der Vanilleschote auskratzen und Schoten und Vanillemark zur Milch hinzufügen.
  3. Die Milch erhitzen und kurz aufkochen lassen. Dann beiseite stellen und eine halbe Stunde ziehen lassen.
  4. Die Vanilleschoten entfernen und die angerührte Stärke-Mischung mit dem Schneebesen einrühren. Alles nochmal aufkochen und unter ständigem Rühren 1/2 Minute kochen lassen, bis die Masse merklich andickt.
  5. In eine Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.
  6. In einer weiteren Schüssel Mascarpone und Orangensaft glatt rühren.
  7. Die lauwarme Vanillecreme in 3-4 Portionen nach und nach unter- und immer wieder glatt rühren. Dann in Portionsschälchen füllen.

Zubereitung des Himbeer-Toppings:

  1. 200 g TK-Himbeeren in einen kleinen Topf geben, mit der Stärke übertäuben und den Vanillezucker darüber streuen.
  2. Orangensaft zufügen und alles unter sanftem Rühren einmal kurz aufkochen lassen.
  3. Auf der Vanillecreme verteilen und mit ein paar grob zerdrückten Amarettinis bestreuen.

Voilá – das war´s… und das schmeckt…. traumhaft! :yes:

vanilletraum.jpg

Hier gibt`s übrigens alle weiteren leckeren Kreationen des heutigen Tages. ;)

Print Friendly
Lust zu teilen? Ein Klick genügt ;-)
Facebook Twitter Tumblr Email

8 Kommentare

  1. Das klingt so lecker, dass ich mir grad das Rezept gedruckt habe. :-) Vielen Dank! Ich hoff, ich bekomm das genauso gut hin wie du. :razz:

  2. Hallo liebe Kerstin,
    also das klingt super lecker und sieht auch so aus!
    Ich speichere mir das mal ab – vielleicht packt es mich ja mal ;-)

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

  3. Ohje, das hört sich furchtbar lecker an! Das Rezept muss ich ir unbedingt merken und bei Gelegenheit ausprobieren.

  4. das klingt doch nach einer sehr (!) guten alternative zu den kuchenplänen!! haben sich die männer bestimmt gefreut :)

  5. oh, das klingt wirklich gut und scheint mir perfekt für einen gemütlichen sonntag. da find ich süß bestaunen viel erholsamer als auto bestaunen ;)

  6. mhhm sieht gut aus, himbeeren und orange: yummi! solche sachen finde ich besonders praktisch, wenn ich irgendwo eingeladen bin und den nachtisch zubereite, weil man dann so schön die einzelnen portionen einpacken, stapeln und ggf da lassen kann ^^

  7. Hört sich extrem lecker an….schönen Sonntag noch.

  8. Huhu Kerstin,
    hach, das ist ja wieder so ein leckeres Rezept! Mmmm :hearts: Das glaube ich Dir gerne, dass das traumhaft schmeckt!
    Ich habe heute noch einmal Mini-Muffins gebacken…dieses Mal Bananen-Mini-Muffins…zum Fotomachen bin ich nicht gekommen, die waren sooo schnell weg :razz:

    Liebe Grüße,
    Ute

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) :-( :hearts: :-p :razz: :( :winke: :yes: :noidea: *lol* :good: :oh: :blush1: more »