Monate: Oktober 2011

initiative sonntagssüß: Weiße Mousse Au Chocolat

Weiß – luftig – fluffig – süß – schokoladig – einfach nur „hmmmh” Hört sich das nicht sehr verführerisch an? Das ist genau das Richtige für das So-Sü, welches heute bei Julie von mat&mi für all die Schleckermäulchen auf dieser Welt eingesammelt wird. Also nicht lange drum herum geredet, hier das bebilderte Rezept für diesen auf der Zunge zergehenden luftigen Traum in Weiß! Mit der Berechtigung, alle guten Diät-Vorsätze über den Haufen zu werfen – eben schlichtweg eine Sünde wert! WEIßE MOUSSE AU CHOCOLAT Zutaten für 6 Portionen: 150 g weiße Kuvertüre 3 Eier, Gr. M 1 Prise Salz 3 Blatt Gelatine 40 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 EL weißer Rum 1 Prise Zimt (oder alternativ das Mark einer Vanilleschote) 200 g Schlagsahne Zubereitung: Die weiße Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad (oder bei kleiner Leistung in der Mikrowelle) schmelzen. Die Eier trennen. Die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Eigelbe, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Kuvertüre und den Rum dazu geben und unterrühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen …

Spaghetti mit cremiger Hackfleisch-Soße

Mir war gestern nach Nudeln, als ich so überlegte, was ich meinen Teenies zum Mittagessen servieren könnte. Gut, dass ich das Haus sowieso noch einmal am Vormittag verlassen musste, da konnte ich auch noch eine schnelle Runde durch den Supermarkt drehen. Ich hatte da so eine Idee im Kopf, von der ich gleich versuchen werde, sie in Rezeptform nieder zu schreiben. Meine Errungenschaften: Das Rezept: SPAGHETTI MIT CREMIGER HACKFLEISCHSOßE Zutaten für 4 Personen: 400 g Rinderhackfleisch Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle 4-5 Frühlingszwiebeln 1 rote Paprikaschote 375 g Spaghetti (oder andere Nudeln) etwas Olivenöl 250-300 ml Gemüsebrühe 150-200 g Brunch Feine Kräuter evtl. etwas heller Sossenbinder Zubereitung: Das Rinderhackfleisch in einer beschichteten Pfanne rundum gut anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und wieder aus der Pfanne nehmen. Die Paprika und Frühlingszwiebeln waschen, Paprika in kleine Würfel, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen. Etwas Öl in die Pfanne geben und kurz die Paprika anbraten, dann die Frühlingszwiebeln dazu geben und ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten. Mit der …

Freitags-Füller #135

Die Teenagerin des Hauses beschwerte sich gerade: „Mama, Du hast ja heute noch gar keinen Freitags-Füller ausgefüllt?!“ Das stimmt – irgendwie kam ich den ganzen Morgen nicht dazu. Diverse Dinge wollten erledigt werden. Putzen, staubsaugen, abstauben, ein Paket zur Poststelle bringen, Einkaufen, Kochen, Pakete auspacken, die Küche aufräumen, ein Rezept heraus suchen… und schwupp-di-wupp ist es kurz vor 16 Uhr. Aber jetzt… hier kommt er, der von Barbara, lieben Dank an dieser Stelle für die all-wöchentlichen Denkanstösse. 1. Auf jeden Fall müssen wir uns in den nächsten Tagen um den Garten kümmern – es wird wirklich höchste Zeit. 2. Wann ich nun Kuchen backen werde, weiß ich noch nicht genau. 3. Halloween wird auch in diesem Jahr sang- und klanglos an uns vorüberziehen. 4. Die Winterreifen sind aufgezogen (schon seit 14 Tagen), die dicken Jacken hängen in der Garderobe, die Stiefel sind geputzt und Glühwein ist auch im Haus jetzt kann der Winter kommen. 5. Der große Unterschied zwischen dem Hobbykoch und mir: Ich bin morgens meistens fit, er braucht erstmal `ne Stunde zum wach …

It`s Tea-Time

Gibt es bei schmuddeligem Herbstwetter etwas wohltuenderes als eine schöne Tasse Tee? Entspannend oder belebend, beruhigend oder von innen wärmend – fast für jeden Geschmack ist etwas dabei. Für mich gehört Tee in den kalten Monaten von morgens bis abends dazu. Und so war die Freude groß, als ich heute bei ihr ein Tee-Stöckchen entdeckt habe. Schon da wusste ich, dass ich nach Hause fahren werde und – natürlich mit einer schönen Tasse Tee – die Fragen des Stöckchens gemütlich beantworten werde. 1. Wie trinkst Du Tee am liebsten? Möglichst heiss soll er sein, aber auch nicht zu sehr, denn verbrennen möchte ich mich daran auch nicht. Normalerweise brauche ich nichts weiter in meiner Teetasse. Keinen Zucker, keinen Kandis und auch keinen Honig oder gar Milch. Ganz vielleicht kann in einen schönen Earl Grey mal ein wenig Rumkandis – aber das beschränke ich auf die Advents- und Weihnachtszeit. 2. Was sind Deine Lieblingssorten? Am liebsten trinke ich Chai-Tee und Grünen Tee mit blumigen Aromen. Auch Yogi-Tee und/oder Gewürztee liebe ich sehr – da habe ich …

inside7 am 26. Oktober 2011

Bevor der Oktober ganz vorbei ist, möchte ich noch einmal bei Annelies Inside7 mitmachen. Es ist schon später Nachmittag und ich bin zugegebenermassen ein wenig KO. Unsere Yoga-Lehrerin hat uns heute ganz schön getriezt und irgendwie merke ich auch meinen Rücken und die Arme. Und trotzdem kann ich sagen, dass mir die Bewegung gut tut. Und das Lob, was ich vom neuen Doc bekommen habe, weil ich auch ein wenig Sport treibe, tat noch besser. im Herbst… liebe ich ganz besonders die bunt gefärbten Blätter und genieße es, wieder jeden Abend Kerzen anzuzünden. Die Stunden sind gezählt, bis die Uhren wieder eine Stunde zurück gestellt werden und es noch früher dunkel – und damit auch gemütlicher – wird. im Winter… wünsche ich mir Schnee. Auch wenn ich es gar nicht mag, dann morgens über schneeglatte Straßen zu fahren. Landschaftlich gibt es kaum etwas Schöneres, als tief-verschneite, leise Landschaft. Besonders mag ich das natürlich in der Weihnachtszeit, wenn überall hübsche Lichter brennen. Und ich mag Glühwein…. morgens… komme ich derzeit gut aus dem Bett – was …

Gestern unterwegs

Kennt Ihr diese Tage, an denen man froh ist, wenn man abends endlich auf der Couch sitzt und zumindest noch ein Stündchen die Füsse hoch legen kann? Ja? Gestern war so ein Tag. Nach einem erfüllten Vormittag an meinem Arbeitsplatz mit kaum einer ruhigen Minute lief ich zu meiner Rennsemmel, um ins Fitness-Center zu fahren. Auf dem Parkplatz angekommen habe ich noch ein kleines Stückchen zu laufen. Das habe ich gestern genossen, denn die Sonne schien so schön und die Bäume, unter denen ich durch lief, haben sich schon wunderschön verfärbt. Daheim hatte ich auch nicht viel Ruhe, denn der Hobbykoch und ich hatten einen gemeinsamen Termin bei unserem neuen Hausarzt. Und im Anschluss daran warteten noch zwei große Berge Wäsche auf mich… Heinzelmännchen gibt`s leider immer noch nicht, die diese Arbeit für mich erledigen. *soifz* Und auch noch die restliche Hausarbeit, denn der Hobbykoch ist mal wieder in Deutschland unterwegs. Hach, ich liebe das Strohwitwendasein…. Doch bevor ich nach Crosstrainer und Zirkeltraining nach Hause fuhr, hatte ich auf dem Parkplatz noch die Gelegenheit, ein …

Dornfelder Kirschkuchen

Bei Katrin von lingonsmak gibt`s heute Glückskekse zu knacken und die Gute sammelt auch die leckeren Sonntags-Köstlichkeiten ein. Ich habe wieder ein wenig vorgebauten. Aber auch heute, am Sonntag, können wir uns den Kuchen als Sonntagssüß noch schmecken lassen, denn unsere lieben Gäste haben noch ein paar Stückchen übrig gelassen. Das Backwerk erinnert ein wenig an Brownies, also von der Konsistenz her. Ob das nun an mir oder am Kuchen liegt, vermag ich nicht zu beurteilen. Fakt ist auf jeden Fall, dass alles prima geklappt hat, bis zu dem Moment, als der Kirschen-Schoko-Traum im Ofen stand. Denn dann fiel es mir schlagartig ein… ich hatte etwas versäumt. Und nicht etwa irgendwas, nein. Das Backpulver, welches ich sonst immer mit Mehl und Stärke mische – wie konnte ich es nur vergessen? Im Nachhinein darüber streuen ist ja nun leider nicht möglich… *soifz*. Ein Blick ins Rezept verriet: Viel war es Gott sei Dank nicht – nur 1 einziges Teelöffelchen. Ob das so eine ausschlaggebende Wirkung hat – ich weiß es nicht. Ich werde es erst wissen, …

Schöner geht nicht

Und das meine ich genau so, wie ich es geschrieben habe. Unser Wochenende war wirklich sehr sehr schön. Ok – zu kurz (wie immer, wenn`s schön ist), aber so ist das eben. Und wir haben die gemeinsamen Stunden mit ihr und Herrn Kurzbemerkt wirklich genossen. Diese mehr oder weniger regelmässigen Treffen sind der beste Beweis dafür, dass Freundschaften auch durchs Bloggen beginnen können. Ich finde das toll (der Hobbykoch übrigens auch). Am frühen Freitagabend, wie erwartet, klingelte es an der Tür und da wir alle Hunger hatten, setzten wir uns schon bald gemütlich an den Tisch. Der Hobbykoch und ich hatten ein wenig was vorbereitet und so machten wir es uns bei Lachs-Käse-Rolle und Mexikanischer Maissuppe gemütlich. Fotos gibt’s davon leider keine. Ich weiß gar nicht, warum? Irgendwie ging das wohl bei den netten Gesprächen vergessen. Vom Esstisch verlagerten wir später die netten und teilweise sehr lustigen Gespräche auf die Couch und liessen dort den ersten gemeinsamen Abend ausklingen. Am Samstag morgen, nach einem schönen gemeinsamen Frühstück machten wir uns auf ins hiesige Einkaufszentrum – …

Freitags-Füller #134

Ist es bei Euch auch so kalt? 1°C um 9 Uhr morgens.. *brrr* – Herbst halt. Und überall färben sich die Blätter gelb, orange und rot. Ist schon schön anzuschauen, oder? Wir müssten dringend unseren Garten winterfest machen und die letzten Pflanzen zurück schneiden. Aber bei den Temperaturen? Nein, dieses Wochenende wohl eher nicht. Es wird sich schon noch eine Gelegenheit bieten. Und soooo viel gibt es auch nicht mehr zu tun. Das Wochenende steht vor der Tür und ich bringe Euch wieder den mit. Lieb von Barbara, ihn uns jeden Freitag aufs Neue zur Verfügung zu stellen. Und schon geht es los: 1. Die Nachrichten höre ich als allererstes am Tag aus dem Küchenradio. Manchmal auch im Auto. 2. Ohne Socken bekommt man in diesen Tagen definitiv kalte Füsse. 3. Herbstferien sind im schönen Hessenland ab Montag wieder Geschichte. 4. Schränke auswischen müsste ich mal wieder. 5. Mal so unter uns gesagt: Es ist jetzt höchste Zeit für die Winterreifen – habt Ihr Eure schon aufgezogen oder aufziehen lassen? Meine sind seit letztem Samstag …

Szegediner Putengulasch

Seit ein paar Tagen liegen mir meine Lieben schon in den Ohren: „Wir möchten endlich mal wieder Szegediner Gulasch” essen. Doch, auf Sauerkraut hatte ich auch mal wieder Lust. Eigentlich wollte ich das Gericht auch schon am vergangenen Wochenende machen – leider kam ein nervöser Magen/Darm dazwischen, da ist das Gericht wohl eher nicht so geeignet. Gestern aber war es dann soweit – ich hatte mich für eine Geflügel-Variante entschieden und wir sind alle einstimmig zu dem Entschluss gekommen: Diese Version steht dem oben verlinkten Traditions-Rezept in nichts nach. SZEGEDINER PUTENGULASCH Zutaten für 4-6 Personen (je nach Hunger): 3-4 Zwiebeln 600 g Putenbrustfilet (oder fertiges Gulasch) 3 EL Olivenöl 3 EL edelsüsses Paprikapulver Salz und Pfeffer aus der Mühle 200 ml Apfelsaft oder Cidre 400 ml Brühe (darf ruhig Instant sein) 600 g Sauerkraut (eigentlich Frischepack… Kerstin: Dose) 1 TL Kümmel, ganz 2-3 Lorbeerblätter 1-2 EL Petersilie Für den „Blubb”: 1 Bio-Zitrone 200 g fettarmer Joghurt Salz und Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Die Zwiebeln schälen und in sehr dünne Ringe schneiden. Das Fleisch waschen, …