Monate: Februar 2012

Sucht-Potential

Ein Dienstag Nachmittag. Es gibt einiges zu tun im Büro und das ist gut so. Da geniesse ich dann meinen Nachmittag und die Hausarbeit darf auch mal liegen bleiben. Heute morgen ein für mich wichtiger Anruf, der vielleicht mein Leben verändern wird? Dazu aber erst nächste Woche mehr an dieser Stelle. Und am nächsten Mittwoch, also morgen in einer Woche, hätte ich gerne ein paar gedrückte Daumen. Mehr möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten. Ich werde auch noch einmal daran erinnern, damit Ihr mich nicht vergesst. Ansonsten duftet`s hier im Haus ganz lecker. Kein Tag ohne Yankee*Candle – ich bekenne mich gerne als kleiner Suchti. Interessante Perspektive, oder? Meine restlichen weihnachtlichen Tarts verströmen ihren Duft, den ich so gerne mag, bis der Winter ganz vorbei ist. Aktuell: „Christmas Cupcake” – das vorletzte Viertel. Merkt Ihr`s – ich bin derzeit mal wieder voll im Hipstamatic-Fieber… ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Heute habe ich aber auch noch etwas anderes mitgebracht – mal wieder für alle i*Phone-isten unter Euch (ok, für`s i*Pad gibt es dieses hübsche Spiel wohl auch) – …

Ein ganz normaler Montag

Ein arbeitsreicher Montag neigt sich langsam dem Ende zu und es gibt eigentlich nicht viel zu berichten. Beim Discounter war wohl kürzlich wieder amerikanische Woche, so dass ich mir diese Teilchen wieder mal mit ins Büro nehmen konnte. Hach, ich liebe diese kleinen fiesen Dinger… :( Jetzt aber zum Lückentext von Martin – der heutige Montags-Starter, meine Ergänzungen sind kursiv. 1. Alles neu – würde ich gerne, geht aber nicht. 2. Einen leckeren Kuchen backen – das kann ich. 3. Muss ich morgen wirklich wieder in aller Herrgottsfrühe aufstehen? 4. Manchmal brauche ich einfach mal ein paar Tage Urlaub zur Erholung. Bald ist es wieder soweit. 5. Chaos herrscht hier ganz gerne mal im Oberhaus. 6. Ich denke eigentlich immer positiv, aber manchmal komme ich auch ins Grübeln. 7. Danke für das Lesen meines Blogs und Eure lieben Kommentare. 8. Für die neue Woche stehen bei mir immer wiederkehrende Alltags-Dinge und auch ein paar schöne Events auf dem Plan. Martin, vielen Dank an Dich für`s bereit stellen des Montags-Starters. Auch wenn der Montag sich langsam …

My Weekly Pics 08/2012

Sonntag – nicht nur Zeit für`s Sonntagssüß, sondern auch für meine „Weekly Pics”. Zeit, die vergangene Woche Revue passieren zu lassen. „Es dampft” noch – nun schon seit 5 1/2 Wochen. Der aktuelle Ticker unten sagt: 583 nicht gerauchte Ziggis seit 38 Tagen. Liest sich gut – also für mich! Und am liebsten dampfe ich derzeit mein selbstgerechtes Toffille-Fee (Eine Mischung aus Vanille und Torrone) und Sannes „Fresh” aus dem Dampfwagen. Das schmeckt so herrlich nach Eisbonbons. Am Aschermittwoch schicken eine Menge Dampfer ihre (sauberen) Aschenbecher zur Gesundheitsministerin nach NRW – ob es was gebracht hat? Ich habe am Donnerstag meinen Yankee-Tart-Vorrat wieder ein klein wenig aufgestockt. Es wird wärmer und wir haben den Freigang für die Fellnasen wieder freigegeben. Unser Patenkind wird volljährig – unglaublich, wie die Zeit vergeht! Am Freitag steht wieder ein Friseurbesuch auf dem Programm. Jetzt bin ich wieder schick! Und jetzt mache ich es mir gemütlich, hat doch die Eintracht heute so jämmerlich (4:2 auswärts gegen Paderborn) verloren. :wein: Wie sagt der Hobbykoch immer so schön:„Als Eintracht-Fan musst Du leidensfähig …

initiative sonntagssüß: Kinderleichtes Hefemonster

Jubliläum! Seit einem Jahr nun stellen uns Nina alias Frl. Text, Katrin von lingonsmak und Julie von mat&mi all die süßen Leckereien zusammen. Unermüdlich sammeln sie unsere süßen Köstlichkeiten ein – jeden Sonntag aufs Neue. Und ich möchte an dieser Stelle mal ganz herzlich D A N K E sagen! Danke für diese tolle Idee. Danke für ein bis drei wunderbare sonntags-süße Rezepte jeden Sonntag von den Initiatorinnen. Danke für das zusammen sammeln all der schönen Rezepte von uns anderen Bloggerinnen und Bloggern. Danke für das allwöchentliche, übersichtliche Einstellen bei Pinterest. Ihr seid einfach großartig – alle drei!! ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Mein heutiger Beitrag ist ein wundervoller Hefezopf. Ich habe ihn schon einmal gemacht und schöner als beim Chefkoch kann man ihn nicht erklären. Es gibt da eine Dame, die eine ganze Reihe Rezepte ihrer Oma dort veröffentlicht – und eines der allerbesten Rezepte ist eben dieser Hefezopf. Einmal in Schriftform und hier nochmal als Video. Da dürfte dann auch die letzte Bäckerin die Angst vor Hefeteig verlieren. Wie gesagt – das Rezept ist so ausführlich, dass …

Kritzel-Sudoku

Im Kritzelforum, in dem ich mit großer Begeisterung Mitglied bin, gibt es die sogenannte Wochenaufgabe, die sich eines der Mitglieder ausgedacht hat. Die Aufgabe dieser Woche war es nun, ein Sudoku zu kritzeln: Zeichne 9 Quadrate, davon ein jedes mit einem anderen Muster. Trotzdem sollten die Muster fliessend ineinander über gehen. Puuuh – nicht wirklich einfach und meine ersten Entwürfe landeten in der Altpapierkiste. Hier kommt nun mein Ergebnis, mit dem ich aber auch nicht 100%ig zufrieden bin. Material: Skizzenblock 10×10 cm, 90 g/cm³ Copic Multiliner SP 0,03 – 0,1 – 0,25 – 0,7 Bleistift 4B zum Schattieren Ich schreibe jetzt mal nichts dazu, weil ich Euch nicht in irgend eine Richtung lenken möchte in Eurem (ersten) Eindruck. Ihr müsst natürlich nichts dazu schreiben, vielleicht gefällt es ja auch gar nicht, was vollkommen legitim und in Ordnung ist. Ich für meinen Teil bin froh, diese Herausforderung irgendwie gemeistert zu haben. Und je länger ich mir meine kleine Kritzelei so ansehe, umso besser gefällt sie mir.

Freitags-Füller #152

Womit starte ich besser in den freien Freitag als mit dem wöchentlichen von Barbara? Ich weiß von einigen meiner treuen Leserinnen, dass sie förmlich auf meine Ergänzungen warten. Heute bin ich für meine Verhältnisse früh dran. Ich habe noch ein wenig Zeit, bis ich um 10:30 Uhr zum Friseur aufbrechen werde. Es wird wohl heute nur geschnitten… mal sehen. So, los geht`s! Meine Ergänzungen – wie in der letzter Zeit immer – wieder im warmen Rotton. 1. In diesem Monat hatten im weiteren Familienkreis einige Geburtstag. 2. Kaffee ohne Zucker – man muß sich einfach dran gewöhnen. Schon seit einigen Jahren trinke ich meinen Kaffee so, nur auf die Milch kann ich nicht verzichten. 3. Ich könnte noch ein Stündchen schlafen – aber wenn ich einmal wach bin, lege ich mich im allerseltensten Fall nochmal in die Koje. 4. Spacko ist mein Lieblingsname für unser Käsewürfelchen. 5. Es hat lange gedauert, aber eines Tages hat es in meinem Kopf doch „Klick” gemacht. In so mancher Hinsicht. 6. Es ist zwar nicht mehr so kalt draussen …

12PetPix12 – Der Februar

Bevor es ganz zu spät ist, habe ich hier meinen Beitrag zum Monatsthema. Sascha hat schon seit Monatsbeginn das neue Thema bereit gestellt – hier. KARNEVAL / FASCHING Sorry, dass ich erst jetzt, wo die närrische Zeit vorbei ist, die Kurve bekomme. Das liegt schlichtweg daran, dass die tollen Tage gänzlich an mir vorüber gegangen sind. Ich bin seltenst auf jedweden Faschings- bzw. Karnevals-Veranstaltungen anzutreffen. Einzig bei einem sehr traditionsreichen Faschingsumzug hier in Frankfurt bin ich gelegentlich anzutreffen. In diesem Jahr musste er ohne mich stattfinden – dafür wurde ich aber würdig von der Teenagerin und dem Sohnemann vertreten. Und bevor dieser alberne Hut wieder in der Versenkung verschwindet, habe ich noch schnell versucht, das ein oder andere Foto für das Projekt zu knipsen. Dieses hier gefällt mir am besten: Und für dieses Foto musste einmal unsere Beverly herhalten. Sie ist einfach das liebste Tier, was man sich nur vorstellen kann und lässt wirklich alles mit sich machen. Der Käsewürfel fand es gar nicht gut, wie ich mit bunten Ungetüm ankam. Dabei lag er doch …

inside 7 am Mittwoch

Lange habe ich nicht mehr bei Annelies „Inside7” mitgemacht. Und da sonst nichts Weltbewegendes bei mir bzw. uns passiert ist und ich aber gerne bloggen möchte, gibt`s hier und heute die ergänzen Vorgaben hier auf diesem Blog. Den Jecken unter Euch wünsche ich noch einen möglichst wenig verkaterten Rest-Aschermittwoch. Ich warte schon sehr gespannt auf den Abend und werde dann das Regionalfernsehen von NRW anschauen, um zu gucken, was bei dieser Aktion heraus gekommen ist. Nun aber zu Annelies Vorgaben – diese sind kursiv! Vor der Tür liegt eine Menge Staub und Schmutz, der dringend mal zusammen gekehrt werden müsste. Das schreibe ich gleich mal auf die To-Do-Liste. Ich sollte vielleicht endlich mal das Foto für mein Fotoprojekt schiessen, bevor der Monat ganz herum ist. Ich freue mich schon jetzt auf`s Wochenende! Ärgerlich ist, dass ich mir irgendwie am Montag beim Fitness was bei den Rippen eingeklemmt habe, es schmerzt bei so mancher Bewegung. :( Mein Leben gefällt mir eigentlich ganz gut, so wie es gerade ist. Ordnung schaffen ist eine Tugend, der man/frau von …

Studie in 8 Bildern

Wieder mal ein typischer Fall für „Lasst Bilder sprechen” Spät-abends am 18. Februar 2012… Einfach nur herrlich, Nala und Padano beim Spielen mit der Blume zuzusehen. Ich weiß nicht, was es ist, aber dieses Kissen ist frequentiert wie kein anderes im Haus. Und wenn dann noch ein Haargummi oder eine Plastikpipette irgendwo herumliegen, sind 30 Minuten Spieltrieb gesichert.

initiative sonntagssüß: Mousse Au Chocolat

Nachdem ich letzte Woche einmal beim beliebten Sonntagssüß pausiert habe, bin ich heute wieder mit Elan dabei. Und heute auch mal so „richtig” – ich habe wirklich erst heute vormittag in der Küche gestanden und diese kleine bis mittelgroße Sünde zubereitet. Dunkle Schokolade, Sahne, Eier, ein bisschen Zucker. Friedlich vereint zu einer wunderbar fluffigen, cremigen, kühlschrank-kalten und zart-schmelzenden Masse. Das Beste, was einer guten Schokolade passieren kann… MOUSSE AU CHOCOLAT Zutaten für 4-6 Personen: 200 g gute, dunkle Schokolade (70-85% Kakaoanteil) 250 ml Sahne (alternativ: Cremefine zum Schlagen) 3 Eier 1 Prise Salz 2 EL heißes Wasser 40 g Zucker Zubereitung: Die Schokolade grob zerteilen und über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die Eier trennen, Eigelbe in eine große Schüssel geben und das Eiweiss mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit 2 EL heissem Wasser verrühren, den Zucker einrieseln lassen und cremig aufschlagen. Die etwas abgekühlte, geschmolzene Schokolade unterrühren und dann sofort Eischnee und Sahne vorsichtig unterheben. Alles in eine Schüssel oder Portionsgläser geben …