Backstube, Leckeres
Kommentare 7

Schnelle Yogurette-Muffins

Es gab eine Zeit, da habe ich jeden Sonntag gebacken. Dazu habe ich im Moment aber keine Lust und die Waage lässt das auch nicht so gerne zu. :( Auch, wenn ich für mein Leben gerne Süßes esse. Gestern allerdings haben das Tochterkind und ich geplant, heute Muffins zu backen und das habe ich auch schon hier angekündigt – da kann ich doch keinen Rückzieher machen. :sing:

Schnell sollte es gehen und lecker sollte es schmecken. Inkl. Abspülen und Küche aufräumen haben wir nur ca. 20 Minuten in der Küche gestanden, während die Muffins im Ofen schon größer und immer goldgelber wurden.

Lange Rede – kurzer Sinn: Hier also nun das bereits angekündigte Muffin-Rezept:

YOGURETTE- oder KINDERSCHOKOLADEN-MUFFINS

joghurette_muffins.jpg

Zutaten für 12 Muffins:

  • 280 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • 300 g Naturjoghurt
  • 120 g Zucker
  • 80 g neutrales Speiseöl
  • 1 Ei
  • 1 Tafel Yogurette oder Kinderschokolade

Zubereitung:

  1. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und dem Zimt gut vermischen.
  3. In einer mittelgroßen Schüssel den Joghurt mit dem Zucker, dem Öl und dem Ei sehr gut verrühren.
  4. Die Schokolade grob hacken.
  5. Die Mehlmischung auf einmal zur Eiermasse geben und nur so lange mehr unterheben als unterrühren, bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.
  6. Die fluffige Mischung auf die 12 Förmchen verteilen und in ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Euch allen wünsche ich einen schönen Sonntag-Nachmittag… viel Spaß beim allem, was Ihr tut. ;)




Print Friendly

7 Kommentare

  1. Klingt wieder sehr lecker. Meine Waage will allerdings auch nicht backen ;-)
    Werde mir meine tägliche Portion Zucker gleich in Form einer LatteM gönnen *jamjam*

    • Huhu,

      in der Tat schmecken sie frisch gebacken am besten. Ich würde sie, wenn es sich vermeiden lässt, das nächste Mal auch frisch machen. Aufgrund des Öls werden sie sonst recht weich, schmecken aber trotzdem noch. ;) Viel Spaß beim Nachbacken wünsche ich Dir und schicke liebe Grüße zu Dir.

  2. Das sieht ja total lecker lecker aus! Da kriegt man richtig hunger auf etwas süßes. Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken! Danke für den Tipp, übrigens hast du einen sehr schönen Blog!

  3. hmmm sieht lecker aus…

    Rezept wieder per YummySoup bitte :-)

    Wünsche Euch einen schönen Sonntag und grüße Euch ganz lieb….

    Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:hurra: 
:cool: 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:mail: 
:kaffee: 
:coffee: 
:nagellack: 
:holy: 
mehr...