Backstube, Leckeres
Kommentare 1

Mohn-Pudding-Streusel-Kuchen

Samstag ist Kuchenzeit im Hause Terragina. Manchmal auch Tortenzeit. Für den vergangenen Samstag aber habe ich mir einen Mohn-Pudding-Kuchen ausgeguckt, den ich Euch uneingeschränkt empfehlen kann. Nachbacken unbedingt empfohlen. :) Der Kuchen schmeckt schon direkt nach dem Backen, aber Ruhezeit im Kühlschrank kann er auch sehr gut vertragen. Das letzte Stückchen habe ich gestern nachmittag zum Kaffee genossen und ich kann ehrlich sagen: Da hat er mir am besten geschmeckt. :yes:

MOHN-PUDDING-STREUSEL-KUCHEN

mohn-streusel-kuchen.jpg

Zutaten für eine Springform mit 28 cm Ø:

Für den Mürbeteig:

  • 375 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei

Für die Mohnmasse:

  • 750 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepudding-Pulver
  • 200 g Mohn, gemahlen
  • 120-150 g Zucker
  • 1 Handvoll Rosinen (kann auch weg gelassen werden)


Zubereitung:

  1. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.
  2. Eine Handvoll Rosinen in warmem Wasser einweichen.
  3. Alle Zutaten für den Mürbeteig zügig zu einem glatten Teig zusammen kneten.
  4. 2/3 des Teiges als Boden in die Springform drücken, dabei einen 3 cm Rand hochziehen. Den Rest des Teiges kühl stellen.
  5. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  6. Für die Füllung die Milch in einen Topf geben und Vanillepudding-Pulver, den gemahlenen Mohn sowie Zucker nach Geschmack einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. 5 Minuten quellen lassen. Das restliche Wasser der Rosinen wegschütten und die Rosinen noch unter die Masse heben.
  7. Die Füllung auf den Teig geben und aus dem restlichen Teig gleichmäßig Streusel darüber streuen.
  8. Bei 180°C Umluft in 40-45 Minuten goldbraun backen.
  9. In der Form gut auskühlen lassen.

Wie oben bereits erwähnt – besonders gut schmeckt der Kuchen, wenn er ein wenig stehen darf – er lässt sich also auch sehr gut vorbereiten.

Gutes Gelingen!




Print Friendly

1 Kommentare

  1. Hallo liebe Namensvetterin, ich hoffe Euch gehts gut? Denn hier isses schon ein wenig arg ruhig in der letzten Zeit!!

    Dein Mohnstreusel schaut sehr lecker aus – ist der auch nicht zu süß? Hab da mit Mohngebäck irgendwie schlechte Erfahrungen.
    LIeben Gruß Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:hurra: 
:cool: 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:mail: 
:kaffee: 
:coffee: 
:nagellack: 
:holy: 
mehr...