Leckeres, Rund ums Kochen, Salate
Kommentare 16

Sommerküche: Quinoa-Salat

Quinoa? fragt sich jetzt vielleicht jetzt der/die ein oder andere von Euch. Ich hatte zwar schon öfter mal davon gehört, aber noch nie probiert. Heute morgen beim Einkauf im Drogeriemarkt meines Vertrauens habe ich mir dann in den Kopf gesetzt, dieses Pseudogetreide auszuprobieren.

Aber zunächst einmal: Was ist denn nun eigentlich Quinoa?

Das möchte ich Euch kurz erzählen. Quinoa wird auch als Inkareis bezeichnet und galt bereits vor 6000 Jahren als Grundnahrungsmittel in Peru und Bolivien. Viele sortieren die Quinoa als Getreide ein, obwohl sie eigentlich zu den Pflanzen, nämlich den Fuchsschwanzgewächsen gehört. Es handelt sich um eine Körnerfrucht, die in den Anden etwa hirsegroße Samen entwickelt. Bei uns werden eigentlich nur die Körner gegessen, während man auch die Blätter als Gemüse oder Salat geniessen kann.

Die kleinen gelben Samen sind äußerst eiweißhaltig, glutenfrei und enthalten alle für den Menschen essentiell wichtigen ungesättigten Fettsäuren und auch der Mineralstoffgehalt schlägt den von Getreide um Längen.
Kurz: Die kleinen Körnchen sind äußerst gesund.

Wer noch mehr über die Quinoa erfahren möchte, kann gerne hier klicken. :-)

Sommerlicher Quinoa-Salat

quinoa_01

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 1 Tasse Quinoa
  • 2 bis 2 1/2 Tassen Wasser
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Avocado
  • 15 Cocktailtomaten
  • 1 Bund Petersilie, glatt
  • 1 TL Salz
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Chiliflocken oder Chili aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Quinoa in einem feinen Sieb waschen, um Reste der Bitterstoffe Saponine – sie liegen auf der Schale und schützen die Pflanze vor Schädlingen zu entfernen.
  2. Das Wasser und den abgewaschenen Quinoa in einen Topf geben und mit der 2 1/2-fachen Menge Wasser aufkochen und 20 Minuten leicht weiter köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Salatgurke, die Avocado und die Cocktailtomaten waschen und würfeln, die Petersilie nicht zu fein hacken.
  4. Wenn der Quinoa fertig ist, in einem Sieb unter kaltem Wasser abbrausen und etwas abtropfen lassen (am besten ein Zewa unterlegen).
  5. Den Quinoa mit der Salatgurke, der Avocado, den Tomatenwürfeln und der gehackten Petersilie gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen.
  6. Noch einen Schuss Olivenöl und einen Spritzer Zitronensaft zugeben und alles nochmals gut mischen.

quinoa_02




Print Friendly

16 Kommentare

    • Probier’s mal aus liebe Frauke, gerade jetzt, wenn es so heiß wird passt ein solcher Salat perfekt. ;) Letztens habe ich ihn mit Paprika und Schafskäse ausprobiert, das war auch sehr lecker, das kann man hervorragend variieren. Nur Blattpetersilie und etwas Zitronensaft würde ich immer dran machen. ;)

      Viele liebe Grüße!

  1. Wir haben bei uns im Laden eine Kühltheke da wird jeden Tag frisches Sushi geliefert, aber nicht nur Sushi, nein auch andere leckere Sachen u.a. Quinoa-Salat. Bisher kenne ich das nur vom sehen, habe es selbst noch nicht probiert, aber es ist sehr beliebt und wird viel verkauft.

    Liebe Grüße Martina :happy: :circus:

    • Na dann probier`s doch mal, wenn Du sozusagen an der Quelle sitzt. :)

      Viele liebe Grüße, Du fleissiges Schreiberlein :heart:

  2. Hallo Kerstin
    Danke für das Rezept. Nun weiss ich wenigstens , wie man das Quinoa kocht, das war mir nämlich bisher ein völliges Rätsel. Ich werde es mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Wortgestoeber

  3. Wir mögen es sehr gerne in der Kombination mit Tomate-Gurke-Paprika-Schafkäse.
    Der kühle Salat und dann lauwarmen Quinoa darunter rühren. Extrem lecker.

    • Oh ja, liebe Frau Tonari,

      diese Kombi hört sich auch wirklich sehr verlockend an, werde ich mal im Hinterkopf behalten. :)

      Ganz liebe Grüße zu Dir!

  4. Hab ich noch nie von gehört, klingt aber sehr interessant. Dafür hab ich in letzter Zeit viel über Mexikanischen Chia gelesen. Sie weisen einen sehr hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, Proteinen, Vitaminen, Antioxidantien und Mineralstoffen auf. Vielleicht wär das ja auch was für Dich?! Ich behalte auf jeden Fall beides mal im Auge :yes: .

    LG Sonya :bye:

    • Hallo liebe Sonya,

      Chiasamen sind toll. Ich habe immer Chia an meinem Arbeitsplatz und rühre mir von Mo bis Do immer einen EL unter mein Müsli. ;)

      Probier Quinoa einfach mal aus – ein Versuch kann nicht schaden. ;)

      Ganz liebe Grüße zurück :bye:

  5. Ich mag Quinoa auch sehr sehr gern. Schmeckt auch wunderbar in Kombi mit Zucchini oder Brokkoli. Ist halt sehr sehr gut mit vielen leckeren Sachen kombinierbar.
    Liebe Grüße Tine

    • Oh wie schön Tinschn, dass du wieder mal bei mir vorbei schaust. Da musste ich doch gleich mal gucken, was Dein Blog so macht.

      Für mich war es ja eine Quinoa-Premiere, aber ich werde sicher noch das ein oder andere ausprobieren. ;)

      Viele liebe Grüße zu Dir!

  6. Liebe Kerstin,

    das klingt lecker und sieht auch lecker aus – aber gehört hatte ich es bis dato noch nie! Ich werde mal schauen ..denn das könnte was für mich sein. Danke dir für den Tipp :)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Ocean

    • Aber gerne, liebe Ocean –

      und ich bin mir sicher, wenn Du die anderen Zutaten gerne isst und im Supermarktregal auch mal zu Couscous greifst, könnte das hier auch etwas für Dich sein. ;)

      Ganz liebe Grüße!

    • Liebe Linda,

      wenn Du im Sommer ein Fan von Couscous und/oder Taboulet bist, würde es Dir sicher schmecken. ;)

      Viele liebe Grüße zurück :bye:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:hurra: 
:cool: 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:mail: 
:kaffee: 
:coffee: 
:nagellack: 
:holy: 
mehr...