Backstube, Kleine Kuchen, Leckeres
Kommentare 12

Kleine Schwedische Mandeltorte

Wer mir auf Instagram folgt, hat sie vielleicht schon gesehen: Die kleine schwedische Mandeltorte, die manche von uns vielleicht aus dem blau-gelben Möbelhaus kennen. Am Wochenende habe ich sie nachgebacken und ich, nein – meine beiden Männer im Haus und ich, waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Wenn sie nicht noch besser schmeckt, so ist sie doch mindestens genauso gut. :-) Der Arbeitsaufwand hält sich für das 24er-Törtchen auch in Grenzen und hier kommt nun das bereits angedrohte Rezept:

Schwedische Mandeltorte

almondy-1

Zutaten für eine kleine Torte mit 24 cm ∅:

Für 2 Teigböden:

  • 5 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillepulver oder Vanilleextrakt
  • 200 g gemahlene Mandeln

Für die Creme:

  • 200 g Sahne (Kerstin: Cremefine zum Schlagen)
  • 100 g Zucker
  • 1/2 bis 1 Fläschchen Bittermandelaroma
  • 1/2 TL Vanillepulver oder Vanilleextrakt
  • 5 Eigelb
  • evtl. etwas in wenig Wasser aufgelöste Stärke
  • 150 g weiche Butter

Für die Dekoration:

  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung:

  1. Für die Baiserböden das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen – das geht am besten mit der KüMa. Dann den mit dem Vanillepulver gemischten Zucker langsam einrieseln lassen und ca. 5 Min. auf höchster Stufe rühren, bis eine schöne Baisermasse entstanden ist.
  2. Dann die Mandeln vorsichtig mit einem Teigspatel unterheben und den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
  3. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  4. Auf die Rückseite eines Backpapiers mit einem Stift und der Hilfe eines Tortenrings einen Kreis mit 24 cm Durchmesser zeichnen. Das Backpapier umdrehen, so dass der Teig nicht mit dem Gemalten in Berührung kommt. Ein zweites Backpapier darauf legen – der Kreis sollte auch durch dieses Papier noch erkennbar sein.
    Dann die beiden Kreise von außen nach innen mit dem Teig füllen, mit einer Palette glatt streichen und beide Böden gleichzeitig im Ofen bei 175°C Umluft für ca. 20-25 Min. backen.
    Nach 20 Min. Stäbchenprobe machen! Die Böden sollen hell bleiben und nicht hart und zu trocken werden.
    Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Puddingcreme zubereiten.
    Dafür die Sahne mit dem Zucker, dem Mandelaroma und dem Vanillepulver in einem Topf verrühren. Bei mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Eigelbe zufügen und weiter rühren. Nun ca. 5-10 Min. erhitzen – nicht kochen! – bis die Creme eindickt. Wer mag, kann noch etwas angerührte Stärke dazu geben, dann wird die Creme noch etwas dicker. Erst ganz am Schluss die Creme kurz aufkochen, dann in eine Schüssel umfüllen und mit einer Frischhaltefolie direkt auf der Creme abdecken.
    Beiseite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  6. Wenn die Puddingcreme abgekühlt ist, mit den Schlagbesen des Handrührgeräts die weiche Butter nach und nach unterrühren und 10 Min. kalt stellen.
  7. Nun können die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett angeröstet werden. Abkühlen lassen.
  8. Zum Füllen der Torte den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen, mit knapp der Hälfte der Creme füllen, den zweiten Boden auflegen und die Torte mit dem Rest der Creme oben drauf und ggf. an den Seiten einstreichen.
    Für ca. 30 Min. kalt stellen, damit die Creme etwas anzieht.
  9. Zum Schluß die Torte mit den angerösteten Mandelblättchen dekorieren, dabei die Blättchen leicht andrücken.

almondy-2

Die Torte kann sofort serviert werden. :hungry: Sie schmeckt aber auch noch, wenn sie bis zu drei Tagen im Kühlschrank stand.

Übrigens: Wird bei der Puddingcreme auf die Stärke verzichtet (die macht die Creme etwas fester und stabiler) ist das Törtchen sogar glutenfrei. :whistle:

Und jetzt hoffe ich einfach mal, Euch tropft nicht der Zahn… ich bin dann mal weg… :winke:




Print Friendly

12 Kommentare

  1. Ich bin ja ein großer Ikeafan, aber die Mandeltorte habe ich noch nicht probiert!
    Das Rezept hört sich megalecker an und ich denke das muss ich mir mal notieren und bei Gelegenheit nachmachen.
    Liebe Grüße, Martina

    • Tu das Martina – das Törtchen ist wirklich großartig! Oder probier` mal das Ikea-Exemplar, das auch recht lecker ist…

      Liebe Grüße, Kerstin

  2. Ich muss gestehen, ich hab von der Torte noch nie was gehört. Ist glaube ich auch nix für mich. :-)

    Aber Hauptsache, sie hat euch geschmeckt. :-)

    LG Frauke

    • Huch? Naja, wenn Du bei den Lebensmitteln immer schnell vorbei gehst und auch sonst noch nicht im Restaurant warst, kennst Du die Torte auch nicht, liebe Frauke. Magst Du keine Mandeln?

      Liebe Grüße zu Dir,
      Kerstin

      • Ich bin sehr selten bei Ikea und bei den Lebensmitteln kaufe ich mir nur gezielt die 2 Schaumkussvarianten *ggg*. Im Restaurant war ich da noch gar nicht. War nie die Uhrzeit. ;-)

        LG Frauke

  3. Hmmm, die Kleine passt genau in mein Beuteschema, liebe Kerstin.
    Alles genau die Zutaten die wir mögen .
    Hab das Rezept gleich mitgenommen und eins der appetitlichen Fotos natürlich auch, damit ich später noch weiß was mich da erwartet.
    Danke fürs Einstellen.

    ∗♥∗☆❄★❄☆∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    • Das freut mich liebe Uschi – dann wünsche ich Dir schon jetzt ganz viel Spaß beim Nachbacken!

      Ganz liebe Grüße,
      Kerstin

    • Danke schön liebe Gabi – und ich kann Dir sagen: Geschmacklich ist sie auch eine Wucht und ich kann die Nachahmung unbedingt empfehlen. :-)

      Liebe Grüße zu Dir!

  4. Liebe Mathilda,

    es ist wieder soweit – auch in diesem Jahr macht WordPress bei Kommentaren von Dir Mist. Aber Du hast Recht, ja, das ist lecker Hüftgold. :hurra:

    Liebe Grüße zu Dir zurück! :winke:

  5. Doch! Mir tropft der Zahn! Und wie! Weil ich das so sehr liebe vom Schweden!
    Sieht super klasse aus, und ich könnte die jetzt ganz alleine vertilgen.
    Viele liebe Grüße Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:hurra: 
:cool: 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:mail: 
:kaffee: 
:coffee: 
:nagellack: 
:holy: 
mehr...