Alle Artikel in: Aktuell

Eine Nacht in der Seilbahn

Gestern habe ich es bereits im Radio gehört und habe es zunächst für einen Faschings-Scherz gehalten – dem war aber nicht so. Denn heute habe ich mal Tante Google bemüht – und sie bestätigte mir diese unfassbare Geschichte. :roll: Da sitzt ein junger Mensch (22 Jahre alt) die halbe Nacht in einem Sessellift – vergessen. Im Zillertal (übrigens ein Lift, mit dem wir überhaupt nicht gefahren sind in unserem diesjährigen Skiurlaub). 6 Stunden lang bei eisiger Kälte und tiefster Dunkelheit, rief um Hilfe, bis er keine Stimme mehr hatte. Sein Portemonnaie rettete ihm das Leben – ihm fielen die Geldscheine ein, die sich darin befanden und ein Feuerzeug war wohl auch greifbar in der Tasche. So zündete er also einen Schein nach dem anderen an – und der letzte Schein rettete ihm sein Leben – denn der Fahrer einer Pistenraupe sahe das kleine Feuerchen und alamierte die Rettungstrupps. Die ganze unglaubliche Geschichte – den Alptraum eines jeden Skifahrers – könnt Ihr hier nachlesen.

Habt Ihr schon gehört…

… das Unwort des Jahres 2009 heißt BETRIEBSRATSVERSEUCHT Aaah ja! Dieses wurde heute in Frankfurt gekürt. Die Jury hatte die Qual der Wahl unter 2018 Vorschlägen. Sie ist der Ansicht, dass man eine Arbeitnehmervereinigung nicht als „Seuche” bezeichnen dürfe. Es sei zumindest ein sprachlicher Tiefpunkt im Umgang mit Lohnabhängigen… Wohl wahr… Hier gibt`s übrigens noch ein paar mehr Informationen dazu. Und das Wort des Jahres? Ja genau – das war ja die ABWRACKPRÄMIE Nun frage ich mich nur noch, was mir das bringt, wenn ich dieses Unwort kenne, welches ich wohl sowieso eher selten bis gar nicht in den Mund nehmen werde… wozu auch?

Terragina ist wieder erreichbar

Es war um die Mittagszeit, als eine Stimme von unten heraufrief: „Schatz, Dein Blog funktioniert nicht”. Ich hatte es vorher nicht gemerkt, weil ich irgendwie den ganzen Vormittag herumgewuselt und im Anschluß daran das Mittagessen zubereitet hatte. Eigentlich war ich festen Willens, das dann gleich zu bloggen, was mir ja nun leider nicht gegönnt war. :( Also bereitete ich einfach offline meinen Artikel vor – das Foto war ja schließlich im Kasten und alsbald auch auf meinem Macci. Ein Mail beim Hoster meiner Domain blieb unbeantwortet was ich so gar nicht gewöhnt bin. Normalerweise antworten die netten Menschen dort sehr zeitnah. Ich saß hier wie auf Kohlen. Immer und immer schaute ich nach terragina.de und immer wieder bekam ich die Meldung „Der Server ist derzeit nicht erreichbar”. Ein bissel traurig war ich schon und die Nervosität stieg. Ich beruhigte mich damit, daß ich noch nie großartige Probleme mit meiner Website hatte und irgendwas da beim Hoster gründlich schief gelaufen sein musste. Also was blieb mir anderes übrig, als mich in Geduld zu üben. Um ca. …

Was treibt einen jungen Menschen?

Mit Schrecken habe ich gestern diese Nachricht im Radio gehört, als ich gerade im Büro an meinem Schreibtisch saß. Schlimm genug, von einer solchen Tat zu hören. Als mir dann aber auch noch bewusst wurde, dass die liebe Verwandschaft noch nicht einmal 3 km vom Ort des Geschehens entfernt wohnt, dann stellt sich doch ein komisches Gefühl in der Magengegend ein – ich bin erschüttert. Und ganz am Rande haben wir ja auch eine Tochter, die derzeit die 8. Klasse besucht… Am Schlimmsten finde ich , dass solche Täter viele Unschuldige mit in ihre eigene Misere hineinziehen. Die müssen wahrscheinlich Monate und Jahre, wenn nicht sogar ihr ganzes Leben, was noch vor ihnen liegt, das Erlebte irgendwie verarbeiten. Und sie müssen lernen, damit umzugehen. Mir fehlen die Worte…

Marienkäfer-Invasion

Heute morgen habe ich erstmalig davon gehört und jetzt auch ein wenig recherchiert. Eigentlich mag ich ja diese kleinen Glücks-Käferchen richtig gerne – aber so? Hier (und hier auch) sind ein paar Impressionen und ein kleiner Bericht dazu. Ihr da oben an der Küste – ist es wirklich so arg? So ein Motiv bekommt man sicher nicht alle Tage vor die Linse…

Es kam aus heiterem Himmel

Kaum aufgewacht, kamen die Kinder mit der Schock-Nachricht… Facebook und Twitter laufen aus dem Ruder – die USA steht still. Was denkt ihr über den Tod von Michael Jackson? Hier läuft seit ca. 1/2 Stunde N24 – Bilder aus USA, die Fans sind geschockt und sprachlos. Für seine Familie wünsche ich alles alles Gute und viel Kraft! Diese Pop-Ikone werden wir nie vergessen!

Amoklauf in Winnenden

Heute ist mir nicht besonders nach Bloggen – die Ereignisse des Tages haben mich doch ziemlich geschockt. Gerade eben mußte ich nochmal raus – irgendwie den Kopf frei bekommen. Ich bin schlichtweg sprachlos, was alles möglich ist und zu was für Taten manche Menschen fähig sind. Wahnsinn? Krankheit? Durchdrehen? Frustration? – Machtlos stehe ich solchen Geschehnissen gegenüber und finde keine Worte – Entsetzen, Erschütterung, Ohnmacht,Sprachlosigkeit – die einzigen Schlagworte, die mir dazu einfallen. Nun wurde er erschossen – über die unfassbare Bilanz dieser Tat sind wir denke ich alle informiert. Viele Fragen schießen mir durch den Kopf – was bewegt einen so jungen Menschen zu einer solchen Tat? Warum haben die Eltern ein halbes legales Waffenlager im Haus? Kann man die Angehörigen überhaupt irgendwie trösten? Fassungslos lausche ich dem Radio…. Nachtrag 19:35 Uhr: Wie ich gerade bei n-tv höre, hat er sich doch selber erschossen…. aber spielt das eine Rolle?

Einkaufstempel

Ich hatte vorgestern ja schon kurz darüber berichtet – das Töchterchen und ich waren schon ein wenig neugierig auf den neuen Einkaufstempel auf der Frankfurter Zeil, der am 26. Februar feierlich von unserer Oberbürgermeistrin Petra Roth eröffnet wurde. Und da unser Hobbykoch am Nachmittag eh Richtung Innenstadt fahren musste, haben wir uns ganz fix dazu entschlossen, mitzufahren und uns dieses fast 1 Milliarde Euro schwere Projekt anzusehen. Ganz klar verneinen außen vor lassen möchte ich jetzt die Frage, ob dieser "Tempel" nun notwendig gewesen ist – oder nicht – trotzdem hat´s mich interessiert und ich habe mich auch auf den Ausflug mit meiner 14-jährigen gefreut – sie sich natürlich noch ein bissel mehr. Klar war jede Menge los, aber es gab auch eine Menge zu gucken und wir haben abends ganz oben in dem Gebäude auch noch lecker Sabo-Nudeln beim Japaner gegessen – die waren richtig lecker! Hier könnt Ihr Euch noch ein paar mehr Infos zu diesem imposanten Gebäudekomplex holen – es ist wirklich absolut beeindruckend und ich glaube, der Architekt hat wirklich eine …