Alle Artikel in: Dekoratives

Lightbox Reloaded

Heute gibt´s mal wieder ein Lightbox-Foto von mir und einen kleinen Erfahrungsbericht zu Engel + Banditen, wo ich den hübschen Lichtkasten vor ca. 2 Wochen erstanden habe. Schon beim ersten Einlegen der Batterien hatte meine Lightbox ein wenig herumgezickt und geflackert. Ich habe dann alle – übrigens brandneuen – Batterien nochmal rausgenommen, erneut eingelegt und auch wenn es einige Aussetzer gab – im Großen und Ganzen funktionierte sie dann. In den letzten Tagen aber wurde sie dann sichtbar dunkler und auch beim Einschalten flackerte sie wieder zunehmend oder das Licht ging gar nicht erst an. Auch dass ich die Lampe bewegte mochte sie überhaupt nicht – das hatte zur Folge, dass ich einen gruseligen On-Off-Effekt erhielt. Also fasste ich mir gestern in aller Frühe ein Herz und schrieb noch vor der Arbeit eine Mail, in der ich dem Shop das Problem schilderte. Nur wenige Stunden später bekam ich eine sehr nette Antwort, dass noch am gleichen Tag eine neue Lightbox zu mir auf den Weg gebracht würde und heute konnte ich sie auch schon entgegen nehmen. Und …

Ein bisschen Orient

Wie war das mit der Raumluft? Gestern habe ich Euch bereits angedroht, dass ich Euch vom angenehmen Duft in unserem Wohnzimmer erzählen möchte. Und da ich Euch nicht länger auf die Folter spannen möchte, erzähle ich Euch heute von meiner Lampe Berger.

Mir geht ein Licht auf

Viele Trends und/oder Hypes interessieren mich kein Stück, aber bei manchen Dingen bin ich dermassen begeistert, dass ich sofort auf den vorbeifahrenden Zug aufspringen möchte muss. Diese kleine innnere Stimme kennt Ihr doch bestimmt auch, die mit einem spricht und leise flüstert: „Kauf` mich, Du willst mich doch. Ich passe so gut zu dir. Du kannst mir nicht widerstehen. Gib`s auf – Du kannst Dich eh nicht wehren. Du musst mich einfach haben.“ Und ist natürlich klar, dass diese innere Stimme auch immer lauter und energischer wird, bis der Verstand schließlich kapituliert und wieder einmal das Herz siegt.

Nochmal Herbstnägel

Wie ich gerade lese, hat der Nagellack in dunklem Taupe, den ich gerade aufgetragen habe, in der Modewelt schon Kultstatus erreicht. So so. Auch auf die Gefahr hin, dass ich wieder den ein oder anderen von Euch langweilen werde, so dachte ich mir gerade, den Lack muss ich Euch einfach zeigen, weil er auf der Website des Herstellers wesentlich heller wirkt.

Neue Nägelchen

„Sunday is Funday“ sage ich ja immer wieder gerne, denn irgendwie dümpelt der Sonntag bei uns immer so vor sich hin. Das neue Zimmer nimmt langsam Form an, es fehlt noch der Boden und ein paar Feinheiten, dann gibt es hier vielleicht auch mal das ein oder andere Foto. Ansonsten passiert sonntags im Hause Terragina meist nicht viel Weltbewegendes und ein Punkt auf der Tagesordnung waren heute – wie so oft am Sonntag – meine Nägelchen. Bei der Lackierprozedur von 1 x Unterlack, 2 x Farblack und 1 x Überlack bietet es sich an, ein wenig fernzusehen. Und wie fast immer stand ich wieder vor der Frage: Welche Farbe soll es heute sein? Mir war nach etwas Hellem und so sehen sie heute aus: Langweile ich Euch eigentlich mit meinen Nägelchen? Könnt Ihr gerne sagen. Die Foto-Qualität lässt ein wenig zu wünschen übrig, aber mit einer Hand die andere fotografieren ist halt auch nicht so einfach… Ich liebe diese Farbe und ich musste sie unbedingt haben. Bislang war sie mir nicht begegnet, weil die Drogerie …

Sie blüht!

Sieht sie nicht wunderschön aus, die Amaryllis? Ich habe sie vorgestern mit vier geschlossenen Blüten von unserem lieben Besuch geschenkt bekommen. Wir hatten zum „Nachmittags-Plätzchen-Essen-und-Kaffee-Trinken“ eingeladen. Als ich gerade von der Arbeit daheim angekommen bin, zauberte mir dieser Anblick ein Lächeln ins Gesicht. Danke, Ihr Beiden – ich freue mich täglich daran!

Gestrickt: Eulen-Handstulpen

Wie bereits erwähnt habe ich die Tristesse der letzten Tage dazu genutzt, ein neues Projekt zu beginnen: Eulen-Pulswärmer bzw. -Handstulpen Es sind meine ersten dieser Art und ich bitte um Nachsicht. Mit Hilfe der Anleitung habe ich – für meine Ansprüche – den rechten Pulswärmer prima hinbekommen. Leider gab es aber nur die detaillierte Anleitung für den rechten. Für die linke Version heißt es schlicht und ergreifend: „Den linken Pulswärmer gegengleich arbeiten”. Aha. Was heißt gegengleich? Ich habe es dann so umgesetzt, wie es für mich richtig erschien und das Muster quasi nadelweise von hinten nach vorne gehäkelt. So ganz scheint es nicht zu stimmen und zum Erkennen der Eule benötigt es etwas Fantasie. :( Was ich allerdings falsch gemacht habe, ist mir nicht wirklich klar. Vielleicht kann mir jemand von den Strick-Künstlern auf die Sprünge helfen, was ich beim gegengleichen Stricken für rechts/links mit Zopfmustern beachten muß? Und wer nun auch Lust bekommen hat, diese Eulen nachzuschicken – hier gibt´s das Heft mit der Anleitung.

Weihnachts-Stimmung

Nikolaustag – hier im Haus lebt dieser Tag mehr von Erinnerungen. War das schön, als vor einigen Jahren noch der Mann im roten Mantel mit langem weißem Bart hier stand und die Kinder ihn mit großen Augen anstarrten. Tja, die Zeiten sind schon lange vorbei. Eigentlich schade. Aber auch die Jetzt-Zeit ist schön. So haben wir den Tag heute mit ein klein wenig Hausarbeit verbracht und ein kleines Nikolausgeschenk für die weltbesten Kinder gibt`s demnächst, wenn wir den Erfurter Weihnachtsmarkt besuchen (mal abgesehen vom obligatorischen Schoko-Nikolaus und einer kleinen Nascherei, der bzw. die einfach dazu gehört). Die ganze Familie freut sich schon sehr – bedeutet das doch auch gleichzeitig, dass der drei-wöchige Weihnachtsurlaub eingeläutet wird. Eigentlich möchte ich aber heute vom „Familienzuwachs” berichten – hat sich doch meine Willow Tree-Engelchen-Sammlung vergrößert. Gestern nach der Arbeit erwartete mich nämlich ein wunderschönes Nikolaus-Wichtel-Paket. Hach, was habe ich mich gefreut. Und eben weil diese Freude so groß ist, möchte ich das auch gerne auf meinem Blog zeigen. Ich habe ein klein wenig gebastelt und noch ein Gruppenbild gemacht. …