Alle Artikel in: Tassen-Sammlung

4 Tässchen

Auf Wunsch einer einzelnen Dame (Fabella, für dich mache ich das doch gerne) habe ich mich dazu aufgerafft, ein Tässchen-Foto zu machen. Ich habe schon einmal davor gestanden und diesesmal habe ich mich dazu entschlossen, sie mitzunehmen. Ein paar Farben fehlen mir noch, denn ich meine, ich habe noch beige, orange, dunkelblau, braun und ein intensives Gelb gesehen. Aber diese vier müssen jetzt mal für den Anfang erstmal reichen. Sie machen sich gut in meinem Tassenboard so zwischen den ganzen großen Kaffeebechern und ab und zu wird auch der Hobbykoch mal von mir verwöhnt… denn nach einem mega-leckeren Mittagessen hat er sich den Cappucchino aus genau jenen Tässchen auch verdient! Erhältlich sind die Tässchen übrigens hier – Suchbegriff „Mini Mug“ Man muß ihn also gar nicht in der Nähe haben.

Wenn die Mutter mit der Tochter

…. kurzfristig für ein paar Stunden das Haus verlässt – kann`s erfahrungsgemäss auch mal ein wenig teurer werden. Gestern abend erinnerte ich mich, dass ich der Tochter irgendwann mal versprochen hatte, mit ihr hier hin zu fahren. Das wollten wir eigentlich auch schon längst erledigt haben. Normalerweise machen wir einen Abstecher dort hin, wenn wir sowieso Richtung Süden fahren – z.B. in den Urlaub oder zur Verwandschaft. Das ergab sich in letzter Zeit aber nicht. Da hier in Frankfurt ja noch bis heute abend das Turnfest stattfindet (und demnach schulfrei), der Sohn bei einem Klassenkameraden war und auch noch ist, dachte ich so bei mir: "Das wäre doch eine gute Gelegenheit, eine kleine Shoppingtour zu starten, so du morgen Lust dazu hast". Heute morgen wurde ich bereits um kurz nach 7 Uhr wach und hatte Lust – große Lust, mit dem Töchterchen besagten Einkaufsbummel zu starten. Und so weckte ich sie um 8:30 Uhr und natürlich war sie gleich Feuer und Flamme. Um kurz nach 9 Uhr ging`s also auf die Autobahn Richtung Würzburg und …

Tasse # 16

Tada – da ist mein nächstes Tassen-Exemplar… diesesmal ist`s wieder ein ganz kleines Modell vom Hobbykoch. Auch wieder ein Geschenk von den Kindern – diesesmal glaube ich zu Weihnachten, ich bin mir aber gar nicht mehr sicher, da es noch ein weiteres Modell gibt, welches er mal von ihnen zum Geburtstag bekommen hat.     Mir hat der Espresso gestern aus dieser Tasse auch sehr gut geschmeckt   Mehr gibt es heute nicht von mir, war ich doch heute arbeiten, habe dann Mittagessen gekocht (es gab Frau Sterntau`s Arme Ritter Tiroler Art), weil`s mal wieder schnell gehen musste, hatte ich doch endlich einen Termin im Nagelstudio und habe meine ruinierten Fingernägel neu gemacht bekommen (durch die neuen Arbeitszeiten mußte ich einmal den Termin schieben und irgendwie hatte ich diesesmal sehr viel Luft, so dass ich dem Termin wirklich entgegenfieberte). Anschl. war ich noch Einkaufen (ich möchte sooo gerne TiramiSu machen, wird aber wohl erst morgen was werden) und habe einen kurzen Bummel gemacht. Fündig bin ich aber nicht geworden. Nun bin ich schlags-ko und werde …

Tasse # 15 – Halbzeit

Ich bin immer noch in Verzug, aber ich freue mich, dass ich daran gedacht habe, heute meinen Nachmittags-Kaffee für euch zu knipsen. Ich habe euch hier ja schon eine dieser Tassen gezeigt – diese hier ist jetzt eine weitere aus dieser Serie. Es gibt derer noch mehr, aber ich darf nur zwei davon mein eigen nennen Ich weiß auch gar nicht, ob diese Art von Seltmann noch produziert wird, es gab da noch eine himmelblaue, eine gelbe und eine grüne, wenn ich mich recht erinnere. Und das ganze auch nochmal als großer Kaffepott und als Espresso-Tasse. Derzeit gibt´s eine Italien- und eine Afrika-Serie – auch sehr hübsch   Dazu gab`s Baiser mit braunem Rohrzucker, weil ich vom Nudeln machen und vom Kuchen am Wochenende noch insgesamt 5 Eiweiß übrig hatte.   Ganz schnelles Rezept:   GOLD-BRAUNER BAISER 5 Eiweiß 1 Prise Salz (Kerstin: GeschmacksZauber) 120 g weißer Zucker 120 g Rohr-Rohzucker Weißen und braunen Zucker mischen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Langsam die Zuckermischung einrieseln lassen. Die Masse ist zäh und glänzt. …

Tasse # 14

Heute ganz schnell zwischen drei Körben Bügelwäsche und dem perfekten Promi-Dinner habe ich heute wieder mal ein Latte-Macchiato-Glas aus der Serie "Mia Cara" mitgebracht, um euch ein weiteres Stück aus meinem Sammelsurium zu zeigen:     Jedes Glas dieser Serie wurde von einem anderen Designer bzw. einer anderen Designerin entworfen und dieses schöne Gesicht hier ist von Marie Peppercorn. Alle Exemplare könnt ihr bei Interesse hier bewundern.   Ansonsten hoffe ich, dass ihr heute einen genauso schönen Tag hattet wie wir. Bei uns stand am Vormittag der Gang in die Kirche auf dem Programm – die Konfirmanden/-innen wurden vorgestellt und im Anschluß gab`s einen kleinen Sektumtrunk. Da ich manche der Jungs und Mädels das letzte Mal in der Grundschule gesehen hatte, war es doch recht spannend. Dann gab`s Grillreste von gestern und am Nachmittag Kuchenreste – auch von gestern. Und wie bereits oben erwähnt lies sich das Bügeln auch nicht weiter hinauszögern, drei Körbe auf einmal haben mir auch wirklich mehr als gereicht. Zwischendurch aber hatte ich auch immer mal Zeit, mich ein paar Minütchen …

Tasse # 13

Den nachmittäglichen Cappucchino gab`s heute aus einer Tasse vom Hobbykoch – auch wieder ein Geschenk – aber diesmal vom Töchterchen an ihren Papa – ein Weihnachtsgeschenk. Manchmal darf ich sie mir ausleihen und ich mag sie genauso sehr wie der Hobbykoch mit dem herzigen Nili drauf – so niedlich, dass ich sie euch zeigen möchte:     Dazu gab`s ein dünnes Stückchen vom gestern gebackenen Zitronenkuchen, den man niemandem zumuten kann welcher auch heute morgen schon von netten Kolleginnen in den Kategorie "sehr lecker" einsortiert wurde

Tasse # 12

Ab und an trinken der Hobbykoch und ich auch gerne mal eine Tasse Espresso. Er auch gern mal die doppelte Portion, ich eher die "normale". Und wenn er richtig lecker sein soll, dann darf ein halbes Arometti mit in die Minitasse und auch ein wenig aufgeschäumte Milch – hmm, das schmeckt so lecker Für euch habe ich sie heute mal bei meinen Phlox trapiert (das sind doch Phlox, oder? Hallo, ihr lieben Blumenfeen – ja ihr mit dem grünen Daumen – liege ich richtig?) Das schöne Wetter habe ich vorhin auf der Terrasse noch ein klitzekleines bisschen ausgenutzt, für morgen ist Regen angekündigt. In unserem Haus gab es mal vier von diesen Tassen – eine ist mir leider mal vom Kaffeeautomaten (sie stand auf der Warmhalteplatte) schlichtweg abgestürzt, rein durch die Vibration – seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden. Aber diese hier ist mir geblieben und auch noch zwei weitere – mal sehen, vielleicht zeige ich euch die auch noch     Und ich habe noch ein Bild gemacht. Vor dem schönen Blumenschmuck von der …

Tasse # 11

Wieder ein paar Tage Pause zwischen meiner letzten Tasse und dieser hier, bei mir zieht sich dieses Projekt wohl ein wenig in die Länge und mit einem Monat werde ich nicht hinkommen. Heute zeige ich euch nochmal eine Lieblingstasse. Und da der Muttertag ja nicht mehr so weit ist, ist´s ein Muttertag-Geschenk. Diese schöne Tasse habe ich nämlich von meinem Sohnemann einmal zu Muttertag geschenkt bekommen und ich hüte sie sehr. Sie ist auch keine besondere Kaffee- oder Teetasse – da darf alles sein und jedes Mal, wenn ich sie benutze, zaubert sie mir Erinnerungen und ein Lächeln in`s Gesicht – ich liebe diese Tasse! Und bei der Gelegenheit ist mir auch erstmalig aufgefallen, dass auf den leckeren Yogi-Teebeutel-Schildchen tatsächlich immer ein kleiner Spruch steht – da musste mich Frau Sterntau erst mit der Nase drauf stossen Gefällt mir sehr gut und ich beschloss, den Beutelspruch meines Teebeutels mit in`s Foto zu basteln.    

Tasse # 10

So langsam finde ich wieder einen Rhythmus, aber heute habe ich ja jetzt auch schon Wochenende. Auch wenn gerade an dem bevorstehenden noch ein paar Aufgaben auf mich zu kommen. So steht morgen die Herstellung eines Nudelsalates auf dem Programm (mit selbstgemachten Nudeln – ich hab`s versprochen) und am Sonntag dann die Kommunion unserer kleinen Nichte. Auch dafür gibt es noch ein paar Dinge zu erledigen und früh aufstehen muß ich auch – um 9 Uhr bereits beginnt der Gottesdienst. Nun aber zu meiner neuen Tasse, die heute keine Tasse ist, sondern ein Glas – aber eines meiner Lieblings-Sammel-Gläser, denn ich bekomme immer mal wieder eines dazu geschenkt wobei ich gerade festgestellt habe, dass diese Serie wohl gar nicht mehr produziert wird Dieses Modell hier aus der Latte Macchiato-Serie "Mia Cara" stammt aus dem Jahre 2002 und entworfen wurde das schöne Design von Iris Kuhlmann – wollt ihr mehr davon sehen? Ansonsten gibt`s hier auch noch andere Tassen und Gläser, die noch sehr schön in dieses Projekt passen.     Dazu gesellt haben sich zwei …

Ein paar Blümchen und Tasse # 09

Ja, ich weiß, ich bin Tage überfällig und ich bekomme das große Heulen, weil ich auch dem Projekt 52 so hinterherhinke und auch derzeit keine Idee habe, wann ich da ein Foto machen sollte. Irgendwie rinnt mir die Zeit durch die Finger und ich möchte doch eigentlich so viele Dinge tun. Ich möchte bloggen, ich möchte vor allem auch Blogs lesen, ich möchte kommentieren, ich möchte Tassen füllen und fotografieren, ich möchte meinen Garten auf Vordermann bringen und einfach nur in der Sonne sitzen und das Wetter genießen. Ich möchte Rezepte nachkochen und nochmal in den Wald Bärlauch pflücken (gut, dafür ist`s jetzt wahrscheinlich eh schon zu spät) – kurz: Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn egal wo ich anfange, irgendwas bleibt permanent auf der Strecke. Ihr lieben Leser und Leserinnen – ich hoffe, ihr bleibt mir trotzdem treu und schaut immer mal rein bei mir – ich hoffe, dass ich bald wieder mehr "zugegen" sein kann. Für heute habe ich euch ein paar Blumenbilder aus unserem Garten mitgebracht und meine Cappu-Tasse …