Alle Artikel in: Leckeres

Hier findest du Rezepte – lecker lecker und alle habe ich auch höchstpersönlich ausprobiert ;)

heidelbeeren

Heidelbeeren ♥︎♥︎♥︎

Seid Ihr gut in die neue Woche gestartet? Für mich hat die Woche relativ entspannt begonnen – nach den stressigen vergangenen Wochen bin ich da auch gar nicht böse drum. Ein stiller Tag im Büro und nun ein stiller Nachmittag wenn man mal von den spielenden Kindern im Nachbarsgarten absieht – aber heute stört mich das eigentlich nicht. Nachdem ich ein paar kleinere Pflichtaufgaben erledigt und mir meine Overnight-Oats fürs Dienstags-Frühstück vorbereitet hatte, habe ich es mir am Nachmittag bei 20°C mit ein paar Heidelbeeren auf der Terrasse gemütlich gemacht. Richtig schön heute und da es morgen schon wieder bescheidener werden soll, sollte man die angenehme Frühlingstemperatur genießen, wenn man kann. Vielleicht interessiert ja jemanden mein kleines Rezept für die Overnight-Oats? Hier kommt es schon:   4 EL Müsli nach Wahl oder auch schlichte Hafer- und/oder Sojaflocken 1/2 EL Chia-Samen etwas Wasser 100 g Joghurt (heute mal ein Joghurt-Mini vom blau-orangenen Discounter) 1 Scheibe Ananas 1 Handvoll Heidelbeeren Das Müsli und die Chiasamen in ein Schraubglas geben und mit Wasser bedecken. Dann den (das?) Joghurt …

rhabarber_kaesekuchen_big

Rhabarber Rhabarber

Der Frühling ist da und mit ihm auch der Spargel – und der Rhabarber. Auf heimische Erdbeeren müssen wir wohl noch ein wenig warten. Wie die aufmerksamen Leser meines Blogs wissen, wird im Hause Terragina am Wochenende sehr gerne gebacken. Heute hat der Hobbykoch mir Rhabarber vom Einkaufen mitgebracht und somit konnte ich ihn am Nachmittag mit leckerem Rhabarber-Käsekuchen verwöhnen. Wir haben uns gerade ein Stück einverleibt und weil er so superlecker war, müsst Ihr auch gar nicht auf das Rezept warten. 

erbeer_panna_cotta_schnitten_big

Erdbeer-Panna-Cotta-Schnitten

Schon länger habe ich kein Rezept mehr gebloggt – habt Ihr es vermisst? Aber heute ist es soweit, denn gestern habe ich über den Tag verteilt diese Erdbeer-Panna-Cotta-Schnitten gebacken. Schließlich muss ich ja den Hobbykoch ein wenig bei Laune halten, sonst hat er vielleicht bald keine Lust mehr, mich am Wochenende – meistens – lecker zu bekochen?

Adoptiertes Rezept: U-Boot-Kuchen

Aufmerksame Leserinnen und Leser meines Blogs wissen, dass ich mich wenn möglich einmal in der Woche mit einer sehr lieben Kollegin in der Mittagspause treffe, um eine große Tasse Milchkaffee zu trinken.  Da dieser Tag meist dienstags ist, haben wir häufig auch noch Kuchen vom Wochenende dabei. Den Kuchen, den ich Euch heute hier vorstellen möchte, hat die Freundin zum Kaffee beigesteuert. Er war zunächst einmal sehr lecker, aber hat auch eine kleine schöne Geschichte.

Odenwälder Nusskuchen

Habt Ihr einen schönen Sonntag? Nachdem wir heute morgen gemeinsam ein klein wenig Haushalt geschmissen haben und das Wetter auch nicht so dolle ist, dümpelt der Nachmittag hier so vor sich hin. Allerdings schmeckte gerade der Kuchen, den ich gestern gebacken habe, heute noch ein wenig besser und deswegen stelle ich Euch hier und jetzt auch sehr gerne das Rezept zur Verfügung.

Green Goes Berry

Über zwei Wochen habe ich nun den schönen Bianco-Mixer und bin nach wie vor sehr glücklich damit. Mittlerweile habe ich schon eine tolle Tomatensuppe darin gemacht Wie genial ist es bitte, alles einfach in den Mixtopf zu werfen und nach guten 5 Minuten eine heiße, frische Tomatensuppe zu haben?, einen Rote-Linsen-Brei, der eigentlich eine Linsensuppe werden sollte… Ich konnte nichts dafür – das Linsen-Wasser-Verhältnis war im Rezept leider total falsch angegeben und ich habe die Autorin des Buches bereits kontaktiert, heute habe ich bereits zum zweiten Mal Kokosmilch für meine Overnight-Oats zubereitet und in einem Nussmilchbeutel ganz fix filtriert und natürlich habe ich viel mit den Smoothies experimentiert und trinke jeden Morgen mit wachsender Begeisterung mindestens 1/2 Liter grünen Smoothie.

Orangen-Squares

Eigentlich wollte ich ja dieses Wochenende nichts backen, aber heute morgen noch vor dem Frühstück hat es mich doch wieder gepackt.  Ich hatte da noch ein Rezept im Hinterkopf, das ich unbedingt und möglichst bald ausprobieren wollte. Und da der Hobbykoch den – ausnahmsweise gekauften – Kuchen von gestern schon vernichtet hatte, konnte ich ihn doch als treusorgende Ehefrau am Sonntag nicht ohne was Süßes zum Kaffee hier sitzen lassen, oder? Nachdem dieser Zitronenkuchen uns allen so lecker geschmeckt hat, dachte ich mir, ich versuche einen ähnlichen Kuchen noch einmal mit frischen Orangen, die eigentlich noch einen Tick besser in diese Jahreszeit passen.

„Make-my-Day“-Smoothie

Neuer Morgen – neuer Smoothie! Schließlich ist das Gerät noch neu und muss auf Herz und Nieren getestet werden. Heute wollte ich den kleineren 1L-Square-Behälter weiter testen. Nachdem ich mir in Sekundenschnelle meine Leinsamen für meine Overnight-Oats für die nächste Woche geschrotet habe – ich habe nur 2 x kurz gedrückt und habe wohl eher Leinsamenmehl produziert – nahm ich den zweiten Grünen Smoothie ebenfalls in diesem Behälter in Angriff, wollte ich doch nicht so eine große Menge machen und die Smoothies sollten in diesem Mixbehälter laut einiger Videos und Berichte im Internet noch feiner und cremiger werden. Das muss doch getestet werden, oder nicht?

Terragina goes green

Bereits im letzten Jahr habe ich einen Versuch in Richtung Grüne Smoothies gestartet. Geschmacklich mag ich sie ja wirklich gerne – trotzdem scheiterte das Projekt bereits nach kurzer Zeit aus verschiedenen Gründen. Zum einen waren da die Familienmitglieder, bei denen sich die Begeisterung in Grenzen hielt. Mit Grün konnte ich sie im letzten Jahr nicht begeistern, was letztenendes an der Konsistenz der Smoothies lag, die unser alter Mixer produzierte – die Ergebnisse waren doch ein wenig stückig bzw. faserig und das ist eben nicht jedermanns Sache.