Alle Artikel in: Salate

Couscous-Salat a la Terragina

Terragina macht Sport und Terragina versucht sich derzeit gesund zu ernähren. Und da auch das Wetter recht schön und warm ist, haben wir uns heute dazu entschlossen zu grillen. Und immer wieder stellt sich hier die Frage: „Welchen Salat gibt es heute zu Hähnchenbrust, Lammspießchen & Co?“ Wir haben uns gemeinsam für Couscous-Salat entschieden und ich habe heute mal ein wenig experimentiert. Und da die restlichen Familienmitglieder ungefähr in dieser Art reagiert haben „Oooh, der ist voll lecker!!“ bzw. „Hmmmmh!“ habe ich mich entschlossen, Euch schnell mein Rezept aufzuschreiben. Terraginas Couscous-Salat Zutaten für 4 Personen: 300 g Couscous 300 ml Wasser 1 EL Oliven- oder Sonnenblumenöl 1 guter TL Salz 1 guter TL gekörnte Brühe 3 Zitronen 1/2 Salatgurke 2 mittelgroße Tomaten 2 Paprika, z. B. orange und rot 1 kl. Dose Mais 1 Bund glatte Petersilie 2 Stiele frische Minze 1 EL Olivenöl 1 EL Tomatenmark 1 EL Sojajauce 1-2 TL rote Currypaste (je nach gewünschter Schärfe) Salz und Pfeffer Chiliflocken oder Pul Biber Zubereitung: Den Couscous in einer großen Schüssel abwiegen. In einem …

Die Saison ist eröffnet

Gestern habe ich Euch die leckeren Heidelbeeren gezeigt und heute habe ich bei der lieben Ellen gelesen, dass sie die Erdbeer-Saison eröffnet hat. Auch im Hause Terragina wurde in diesen Tagen eine Saison eröffnet, allerdings die Caprese-Saison. Für Euch unschwer an dem großen Beitragsbild zu erkennen.

Nudelsalat mit Bacon und Pinienkernen

Sommer = Grillsaison und gestern Abend war es bei uns mal wieder soweit. Ein Nudelsalat sollte es sein. Aber aufgrund des Geburtstags unseres Sohnemanns nicht so ein 0-8-15-Salat, sondern ein bissel was Besonderes. Ich habe mich für das folgende Rezept entschieden und nachdem alles verputzt ist, kann ich wieder einmal nur schreiben: Lecker, aussergewöhnlich und zum Nachmachen empfohlen! NUDELSALAT MIT BACON und PINIENKERNEN Zutaten für 4 Portionen: 250 g Spirelli oder Hörnchen-Nudeln 50 ml Nudelwasser 6 EL Olivenöl 3-4 EL Weißweinessig evtl. etwas Zitronensaft 2 rote Paprika 40 g Pinienkerne 80 g Bacon 1 Pckg. Mozzarella Kugeln 1 Bund Kerbel (alternativ: gemischte Kräuter, gerne auch TK) Salz und Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgiessen und dabei 50 ml des Nudelwassers auffangen. Die Nudeln sofort in einer Schüssel mit 2-3 EL Olivenöl verrühren. Die Paprika waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Pinienkerne ohne Fett in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Heraus nehmen. Den Bacon in Streifen schneiden und in der gleichen Pfanne knusprig anbraten. Auf einem Küchenkrepp …

Sommerlicher Nudelsalat

Erinnerst Du Dich noch an meine Blogaktion aus dem Jahre 2010? Sie ist noch immer in meiner Sidebar zu finden – sicher ging sie bei dem ein oder anderen in Vergessenheit. Bei den derzeitigen Temperaturen aber dachte ich mir, ich könnte diese Sammlung doch mal wieder um ein Rezept ergänzen – und heute ist es soweit. SOMMERLICHER NUDELSALAT Zutaten für 4-6 Personen: 250-300 g Spirelli oder Hörnchennudeln 1 rote Paprika 1/2 Salatgurke 10 Cocktailtomaten 1/2 Dose Mais 1/2 Ring Fleischwurst 1 Pck. (150 g) Feta (Kerstin: 1/2 Pck. Feta + 1/3 Stück junger Gouda) 1 kleine Zwiebel 1/2 Bund Petersilie (Kerstin: TK, 1/2 Pckg.) 1/2 – 1 Becher Schmand etwas Milch 1 Prise Zucker Balsamicoessig 1 EL neutrales Öl Salz, Pfeffer Zubereitung: Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, das Wasser abschütten und abkühlen lassen. Paprika und Salatgurke waschen und klein würfeln. Die Cocktailtomaten waschen und vierteln. Den Mais abgiessen und mit den Gemüsewürfeln in eine große Schüssel geben. Die Fleischwurst ebenfalls würfeln und dazu geben. Alles gut vermischen. Für die Marinade die Zwiebel fein …

Von einem Küchenhelferlein und dazu ein Salatrezept

und heute mal einer, den ich bisher noch nie gemacht habe… Kohlrabi-Apfel-Salat Seitdem ich dieses kleine hübsche Maschinchen (Moulinex Fresh Express DJ752G) habe, gibt`s noch mehr gesundes Zeugs bei uns. Noch nie habe ich so viel geraspelt, gehobelt und gerieben. Klar bleibt auch ein wenig in der Maschine hängen, aber es ist deutlich weniger als früher, als ich noch eine herkömmliche Reibe benutzt habe und stets Angst um meine Finger hatte. ~ klick macht grösser ~ Das Tolle ist, dass das Schneidwerk direkt in eine Schüssel fällt und die wenigen Teile sich auch ganz fix unter fliessend Wasser abspülen lassen (alternativ dürfen auch alle Teile in die Minna…). Wer noch mehr wissen möchte – hier gibt´s ein kleines Demo-Video. (Allerdings zeigt der junge Mann das Vorgängermodell DJ750G. Da gab es noch zwei verschiedene Scheibendicken. Bei dem Nachfolger gibt`s nur noch einen Hobel, dafür aber noch eine feine Kartoffelreibe für Kartoffelpuffer bzw. Reibekuchen.) Nun aber zum Rezept: KOHLRABI-APFEL-SALAT Zutaten für 4 Personen: 2-3 EL Zitronensaft 3-4 EL Sahne 2 EL Öl 1/2 TL Zucker Salz Pfeffer …

Krautsalat mit Möhren

Neben der ganzen Kritzelei habe ich das Kochen nicht ganz verlernt. Da aber der Hobbykoch noch Urlaub hat, wurde ich z.B. heute und auch schon gestern von ihm kulinarisch verwöhnt. Heute mit Köttbullar mit Kartoffeln und gestern gab`s selbstgerechtes Hühnerfrikassee – sooo lecker! Aber auch ich habe mich in der Küche betätigt und einen schönen Krautsalat gemacht, der einfach nur mega-lecker war. Wie im Bild zu sehen, gab`s auch noch einen Rotkrautsalat – allerdings ist das Rezept durch`s Blog-Raster gerutscht – irgendwie wollte er nicht so recht schmecken. Schließlich musste ich doch mein neues Küchenhelferlein ausprobieren… und nach der Völlerei im Dezember kam mir so ein Salat-Tag doch mal ganz recht. Hier also das Rezept für einen Salat, der sich prima vorbereiten lässt, weil er am nächsten Tag erst richtig schmeckt. KRAUTSALAT MIT MÖHREN Zutaten für 8 Personen: 1 kleiner Weißkohl 2-3 Möhren 1 große Zwiebel 1-2 Knoblauchzehen 1/2 bis 1 EL Kümmel (wer`s mag) 1/2 bis 1 EL Zucker 1/2 bis 1 EL Salz Essig und Öl nach Geschmack Zubereitung: Den Weißkohl vom Strunk …

Nachgemacht: Chrissi-Salat

welch wohlklingender Name… aber der Salat heisst eben nun mal so. Ist hier oder hier nachzulesen. Bei so viel Schwärmerei in den Kommentaren musste ich das Rezept einfach ausprobieren. Weil ich mich exakt ans Rezept gehalten habe, bitte ich heute einmal um Nachsicht, dass ich die Zutaten und die Zubereitung nicht nochmal extra abtippe. Nur soviel: Das Dressing ist äußerst aussergewöhnlich mit Balsamico, Honig und Himbeerkonfitüre – very special und very lecker! Ansonsten ist in dem Salat Rucola zu finden und Champignons. Und Paprika und Mais und getrocknete Tomaten. Ich bin sehr begeistert. Habe ihn bisher nur kurz probieren können. Denn der Sohnemann ist gerade heimgekehrt vom zwei-wöchigen Zeltlager. Mit viel zu langen Fingernägeln und vielleicht etwas schmuddelig – aber glücklich und gesund! Und während der Hobbykoch am Grillen ist (das schöne Wetter heute muss ja nochmal ausgenutzt werden, morgen soll´s schon wieder regnen) – sitze ich hier und schreibe fix diesen Blog-Beitrag. Und schon bin ich auch wieder weg – schließlich gibt`s nach 14 Tagen auch `ne Menge zu erzählen.

Lecker zum Grillen: Spaghettisalat

Was für ein Wetter – 26°C im Schatten und klar wird bei uns bei diesen Temperaturen gegrillt. Ich denke, wir sind nicht die einzigen, denn das Grillgut war schon ziemlich ausverkauft heute vormittag. Da die Teenagerin ja morgen für 6 Tage mit der Klasse ins Ausland fährt, hatte sie heute einen (Essens-)Wunsch frei. Und ihre Wahl fiel auf SPAGHETTISALAT Schon oft gegessen bei einer lieben Freundin – bisher aber noch nie selbst gemacht. Die Premiere ist gelungen, wie die Kostprobe vor wenigen Minuten bestätigt hat, während die Frankfurter Eintracht um den Erhalt der Liga kämpft. Zutaten für 4 Personen: 250 g Spaghetti 3-4 EL Olivenöl 1 Mozzarella-Kugel 8-10 Cocktail- oder Kirschtomaten 60-80 g Rucola ein paar Blätter Basilikum 3-4 EL weißer Balsamicoessig Salz frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Die Spaghetti in 2-3 Stücke brechen und bissfest kochen, kalt abschrecken und sofort in einer Schüssel mit dem Olivenöl verrühren. Tomaten waschen und halbieren, den Rucola waschen und in etwas kleinere Stücke zupfen. Mozzarrella würfeln. Die Basilikumblätter, ebenfalls etwas kleiner gerupft, dazu geben und alles …

Omas Heringssalat

Eigentlich hat dieser Heringssalat ja eine Neujahrs-Tradition. Das war einmal (sagt Terragina!) – denn meine Familie und ich, wir sind uns eigentlich sehr einig, dass dieser frische Salat mit Pellkartoffeln auch ausgesprochen gut in die heiße Zeit des Jahres passt. Und somit gab es bei uns die Tage genau eben dieses Rezept. Es lässt sich sehr gut vorbereiten und gewinnt noch durch eine Übernachtung im Kühlschrank. Sehr empfehlenswert auch für ein kleines sommerliches Party-Buffet. OMAS HERINGSSALAT Zutaten für 6 Portionen: 6 Herings- oder Matjes-Filets 2 Äpfel 6 hart gekochte Eier 4-5 rote Bete 2 kleine Zwiebeln 1 Becher Schmand 1 Becher Saure Sahne 1 kleiner Becher (150 g) Naturjoghurt (Milch) Zucker zum Abschmecken, evtl. auch Salz Zubereitung: Die Filets gegebenenfalls mindestens eine Stunde im kalten Wasser im Kühlschrank wässern, damit sie nicht so salzig sind. Dabei immer mal das Wasser tauschen. Anschl. unter fließendem Wasser kurz abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Die Äpfel, die hart gekochten Eier, die Rote Bete (gibt es bereits geschält, gekocht und vakuumiert im Supermarkt – trotzdem empfehle ich das Tragen …