Alle Artikel in: Sport

Einer wird gewinnen

Genau so ist es: Einer wird auch heute abend gewinnen und ich wünsche mir stets, dass es die bessere Mannschaft ist. Klar würde ich mich heute sehr freuen, wenn unsere Jungs den Sprung ins Finale schaffen! Ich stehe einfach auf die gute Laune, die tolle Stimmung, die Hupkonzerte nach dem Spiel. Also drücken hier alle die Daumen, dass sie es schaffen werden, aber wir werden sehen… und wir gucken daheim – Ihr auch? Besonders schön bei meinen Streifzügen durchs Web fand ich übrigens dieses Orakel, wenngleich das nicht mein Mann sein dürfte…. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Sorry an meine lieben Besucher, dass ich mich so rar mache. Real Life ist im Moment einfach sehr wichtig, ich arbeite viel, treibe viel Sport und springe mit gleichbleibender, fast wachsender Begeisterung auf meinem Bellicon herum. Heute war ich allerdings wieder im Studio in meiner Firma und habe dort meine Mittagspause mit Rücken-Fit verbracht. Leider schmelzen aber trotz dem ganzen Sport keine Pfunde, obwohl ich gut und gerne drei Kilos verschenken würde. Liegt wohl daran, dass …

Fußball-Krimi

Oh ja, das war es wirklich. Ein Fußball-Krimi der ganz besonderen Art und ich kann mich nicht erinnern, jemals ein solches Elfmeterschießen gesehen zu haben. Die letzten Minuten stand sogar ich aus meinem bequemen Fernsehsessel auf und konnte kaum noch hinsehen. Und wieder einmal zeigt sich, dass Manuel Neuer einer der besten Torhüter der Welt ist. Auch wenn mir zugegebenermassen die Italiener auch ein wenig leid tun. So aus dem Turnier auszuscheiden, muss weh tun. Ich glaube weniger, dass es an meinen Deutschland-Flip Flops lag als viel mehr daran, dass die Jungs die Nerven behalten haben. Wer das spannende Viertelfinale verpasst hat, kann sich hier die Highlights nochmal ansehen. Und jetzt geht´s ins Halbfinale! Mir würde ja Island als Gegner gefallen – aber wir werden sehen und ich freue mich schon auf das Spiel, auch wenn ich wahrscheinlich nach der 1. Halbzeit einschlafen werde… Was ist Euer Tipp? Auch wenn ich es mir anders wünschen würde, ich schätze die Franzosen packen das heute abend und tippe 2:1.

Terragina und Tae Bo

Nach den anstrengenden beiden Tagen war es heute recht entspannt an meinem Arbeitsplatz. Und so konnte ich mich nach dem Feierabend auch nochmal aufraffen und ein wenig Sport machen, während der Sohnemann noch in der Schule und das Tochterkind beim Friseur ist. Gestern und vorgestern hatte ich da nachmittags keine Ambitionen mehr und in der Mittagspause keine Zeit, um ins Fitnessstudio in der Firma zu gehen.

Der neue Fitness Tracker

Leute, die hier schon länger lesen, wissen, dass ich schon seit geraumer Zeit – mittlerweile seit über zwei Jahren – einen Schrittzähler/Fitness-Tracker besitze und diesen auch über die komplette Zeit benutze. Ziel war es immer, mehr Bewegung zu haben und täglich ein Schrittziel von 10.000 Schritten zu erreichen, was mir auch häufig gelingt. Das Tragen eines Trackers motiviert mich sehr.

Kleine grüne Kakteen

Gestern habe ich an dieser Stelle erwähnt, dass ich auf ein kleines Paket warte. Der nette DHL-Mann hat es mir gebracht, kurz nachdem ich meinen letzten Blogartikel veröffentlicht hatte und ich konnte am Nachmittag noch ein wenig damit trainieren.

Terragina macht Sport

Vielleicht hat mich ja schon der/die ein oder andere LeserIn meines Blogs vermisst. Das würde mich natürlich freuen. Die Nicht-Blog-Phase hält nun schon viel zu lange an. Auch für meinen Geschmack… ob ein Ende in Sicht ist, kann ich leider im Moment nicht beantworten. Aber ich möchte zumindest ein bisschen erklären, warum ich mich so rar mache. Derzeit ist mein Tagesablauf sehr ausgefüllt. Mit Arbeiten und Sport. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Terragina macht Sport. Seit ein paar Wochen nahezu täglich. Und es macht mir viel Spaß. Ich, wo ich jahrelang ausser Skifahren wirklich überhaupt nicht sportlich aktiv war… Wer auch so einen fiesen Schweinehund hat, dem er gerne den Kampf ansagen würde, möge bitte weiterlesen. Für all diejenigen von Euch, für die Sport „Mord” ist – Ihr wartet dann vielleicht doch noch ein Weilchen, bis ich wieder Lust und Zeit habe, andere Dinge zu bloggen. Im Büro versuche ich ja schon seit ca. 2 1/2 Jahren, zweimal die Woche Sport zu machen. Am Anfang war das Yoga und Training an Geräten. In letzter Zeit …

Endlich wieder im Schmuckkästchen

Die Vorfreude war schon riesig, das hatte ich hier ja bereits angekündigt. Allerdings trübte die Wetterfee ein wenig die Stimmung, als es zu regnen begann. Und zwar genau in dem Moment, als wir das Haus in Richtung Commerzbank-Arena verlassen mussten. Schwül war´s und nass von oben – trotzdem liessen wir uns die Stimmung nicht vermiesen. Auch nicht in der Straßenbahn, die ewig durch die Gegend zuckelte und überall anhielt, bis sie endlich an unserem schönen Stadion ankam. Jetzt mussten wir uns sputen, denn es waren nur noch ca. 25 Minuten bis zum Anpfiff. :( Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff und große Menschenmassen vor uns…. kein Wunder, dieses Derby war ja nun doch auch etwas ganz Besonderes. Zuletzt 1962…. Ungewöhnlich auch, ein Auswärtsspiel im eigenen Stadion zu haben. Aber bei über 50.000 Fans… da kann das FSV-Stadion eben leider nicht mithalten. Eigentlich wollten wir ja vor Spielbeginn gerne noch eine Bratwurst-Semmel essen und was trinken. Nun waren wir froh, „nur” mit 10-minütiger Verspätung unsere – diesmal wirklich genialen – Plätze im Stadion einzunehmen. War das …

Mittwoch ist Yogatag

Die aufmerksamen Leser dieses Blogs wissen das bereits. Und ich freue mich sagen zu können, dass ich auch kein Problem damit hätte, 2x in der Woche zum Yoga zu gehen. Leider ist das logistisch nicht gut machbar, denn ich arbeite ja nur halbtags. Zu überbrücken wären fünf Stunden montags und das ist mir definitiv zu lang. Aber vielleicht tut sich ja eines schönen Tages eine andere Möglichkeit auf. Ich freue mich übrigens sagen zu können, dass auch der Hobbykoch jetzt unter die Yogis geht. Am Donnerstag hat er seine erste Probestunde (90 min.) – hier (das Studio würde mir auch gefallen….) Mal sehen, was er zu berichten hat und ich wünsche ihm, dass er hat auch Spaß daran hat und nicht frustriert ist, wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt. Aber darüber wollte ich eigentlich nur am Rande schreiben. Eigentlich ist es nämlich so, dass heute wieder einmal der nette Mann vom Paketdienst geklingelt hat und mir meine neue Yoga- bzw. Sporttasche brachte. Toll – dann kann ich sie nämlich morgen schon benutzen. Tadaa – …

Ob ich das lerne?

Yoga-Guruso (oder auch alle anderen Yoga-Fans) vortreten bitte! Wer bitte kann mir sagen bzw. schreiben, ob ich irgendwann einmal in der Lage sein werde, den „herabschauenden Hund” – oder richtig: Adho Mukha Svanasana – 5 langsame Atemzüge lang durchzuhalten, ohne zusammen zu klappen? Gestern war ich wieder beim Yoga und der Sonnengruß A und erstmalig auch B standen auf dem Programm. Immer und immer wieder. Und ich kann ihn immer noch nicht ohne Anweisungen…. Und jedesmal scheitere ich am „herabschauenden Hund”. :( Dabei möchte ich das so gerne können und ich habe auch heute nachmittag wieder ein wenig geübt. Das zweite Problem, was ich wohl wirklich noch lernen muß, ist das richtige Atmen. Ein und aus, ja klar, aber wann ist es richtig? Durch die Kehle atmen, was darf ich mir da vorstellen? Ich nehme gerne Erläuterungen entgegen, ich stehe nämlich auf dem Schlauch! Irgendwie verhaspel ich mich immer wieder, aber ich bin motiviert und bemüht. Und ich werde wieder berichten. Padano übt übrigens auch schon fleissig Yoga…. Und ich habe es mal wieder geschafft, …