Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adventszeit

Indischer Gewürzkuchen

Mit einem Backrezept melde ich mich mal wieder zurück. So manche Frage hatte mich erreicht, ob alles in Ordnung ist bei mir. Und ja, ich kann Euch sagen: Es ist alles in Ordnung, ich habe nur weniger Lust auf Laptop und Internet, verbringe viel Zeit mit anderen Dingen – derzeit ist das eben so und der Grundgedanke des Bloggens soll ja auch erhalten bleiben, denn das Bloggen ist ein Hobby und soll Spaß machen und nicht zur Pflicht mutieren.

Danke Danke Danke

Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende zu, der letzte Abend vor dem Heiligen Abend. Ein kleiner Schwank aus dem Leben von Terragina gefällig? Kerstin wollte heute unbedingt noch zum Friseur, um für die Feiertage schick zu sein. Gesagt – getan. Die Friseurin meines Vertrauens sollte um 11 Uhr vor Ort sein. Ich war zeitig dran und setzte mich in meine Rennsemmel und fuhr vorsichtig so gar nicht „rennsemmel-like” bei 0°C Richtung Einkaufszentrum. Fahrzeit: knappe 20 Minuten. Ich hatte mich für die kleine Handtasche entschieden – brauchte ich doch nicht viel, um kurz noch ein paar letzte Erledigungen zu machen. Ich hatte das Zentrum fast erreicht, als mir kurz vor dem gebührenpflichtigen Parkplatz einfiel, dass mein Portemonnaie sich noch in meiner anderen Handtasche befand. Mist Mist Mist. An was ich aber gedacht hatte, war natürlich mein iPhone – also den Hobbykoch schnell angerufen, der die Lebensmittelmärkte ein letztes Mal vor den Feiertagen unsicher machen wollte. Glück gehabt – er war noch daheim und wisst Ihr was? Er sagte – er bringt es mir. Ist das …

Winter-Wonderland

In weiten Teilen Deutschlands hat die schöne weiße Pracht leider nur kurz gehalten und vielerorts ist es schon wieder kräftig am tauen. Ein kleiner Lichtblick, dass es morgen schon wieder etwas kälter werden soll. Leider hat die Wetterfee die Schneefallgrenze für Heilig Abend auf 400 m hoch gesetzt – also wird´s wohl auch in diesem Jahr nichts mit den weißen Weihnachten – sehr schade. Sehr, sehr schade. Aber da kann man halt nichts machen – wir waren zumindest sehr nah dran. Und vielleicht überlegt es sich Frau Holle ja doch noch einmal und lässt es zumindest am 24. bis in die Niederungen schneien. Hach, das fände ich ganz großartig… Wie sagen wir immer so schön: Es ist wie es ist – dann genießen wir eben den Augenblick und erfreuen uns an den Bildern. Schließlich waren diese doch ca. 15-20 cm Schnee etwas sehr Besonderes für Frankfurt und für mich gar keine Frage, dass ich das auch in Bildern festhalten musste (klick macht groß). Direkt nach dem Aufstehen, kurz bevor der Regen einsetzte, habe ich dann …

Po-host

Habe ich schon erzählt, wie sehr ich mich derzeit immer freue, mich auf den Weg zu unserem Briefkasten zu machen? Hach ist das schön! Es gibt doch wirklich nicht viel Schöneres, als aus dem Briefkasten liebe, ehrliche Post zwischen Rechnungen und Postwurfsendungen und Werbung zu finden. Ihr Lieben, ich möchte mich auch bei Euch ganz ganz ❤lich bedanken Dieser süße Schneemann hat mich – nein, uns natürlich – heute vom lieben Frl. Frieda nebst Herrn Frieda erreicht und wir haben uns sehr darüber gefreut. Vielen lieben Dank, meine Liebe!! Besonders schön fand ich auch die kleinen Sticker – soo schön! Die nächste Karte erreichte mich von einer ganz lieben Person, mit der ich jahrelang bei Photoshopdesign zusammen Tutorials geschrieben und Lektionen kontrolliert habe. Wir waren quasi Kolleginnen. Von Ihr habe ich auch das Zeichnen in Photoshop gelernt. Liebe Gucky – auch bei Dir möchte ich mich ganz herzlich bedanken – ich habe mich riesig gefreut! Schön, dass du mich nach so viel vergangener Zeit nicht vergessen hast. Ich finde das sehr weihnachtlich und großartig! Die …

Advents-Tiramisu

Man könnte es auch genauso Weihnachts-Tiramisu nennen, denn auch an den Weihnachtstagen schmeckt dieses Tiramisu bestimmt ganz köstlich und gibt ein wunderbares Dessert ab. Ich habe es am Freitag Morgen für meinen lieben Besuch gemacht – das Rezept reizte mich schon seit geraumer Zeit und das 4. Advents-Wochenende schien mir der richtige Anlass. Tiramisu-Liebhaber und Freunde von Zimt und schönen weihnachtlichen Gewürzen werden es lieben. ADVENTS-TIRAMISU Zutaten für ca. 8 Portionen (meine Glasschüssel hat 21×21 cm) 400 g TK-Waldbeeren ca. 400 ml Orangensaft 40 g Stärke 1 Vanilleschote 40-60 g Zucker 1 TL Zimt evtl. etwas Nelkenpulver 2-3 Kardamomkapseln (grün) 200 g Sahne (fettärmer, aber nicht unbedingt gesünder: Cremefine zum Schlagen) 1 Becher (250 g Mascarpone) 250 g Magerquark 60-80 g Zucker 200 g Gewürz-Spekulatius Amaretto Zubereitung: Zunächst wird aus den Walbeeren eine rote Grütze zubereitet. Dafür ca. 350 ml Orangensaft mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Das Mark der Vanilleschote heraus kratzen. Die Kardamomkapseln öffnen, Samen heraus nehmen und fein zermörsern. Das Obst, die Hälfte des Vanillemarks, die Vanilleschote sowie die …

Wenn Engel reisen

und das auch bei doch argen Minus-Temperaturen verspricht es, ein wunderschönes und unvergessliches Wochenende zu werden. Das Thermometer zeigte schlappe -15°C, als am Freitag nachmittag unsere ganz persönlichen Weihnachtsengel gut bei uns ankamen – der Schneefall hier in Hessen hielt sich doch in Grenzen und so ließen sich die Autobahnen verhältnismässig gut bewältigen. Wir warteten schon auf die beiden Lieben und der Tisch war schon fast gedeckt, so dass wir bald mit einem obligatorischen Gläschen Sekt gemeinsam am für dieses Wochenende und die Massen an Lebensmitteln extra vergrößerten Tisch sassen. Das Highlight des Abends war eindeutig dieses hier: Eines ist sicher. Weder im Hause Landgeflüster noch im Hause Terragina wird es Raclette zukünftig ohne Bacon (wobei die Betonung hier aus gegebenem Anlass auf der 2. Silbe liegt, sprich: „Ba-koooh” (fronz-ö-siesch halt) geben – meine Güte, war das lecker. Und gut, dass der Hobbykoch gleich zwei Packungen geholt hat. Hier sei auch erwähnt, dass die grandiose Idee, diesen zu kaufen, das Tochterkind hatte, die irgendwo einmal in den Genuß kam, es auszuprobieren. Notier: Beim nächsten Raclette …

Überraschung gelungen!

Ja spinn` ich denn? Was macht Ihr denn bitte mit mir? So viele tolle Karten habe ich bekommen – und gestern kam auch noch ein Paket von meiner lieben Namensvetterin hier an, wo es mir schier die Sprache verschlagen und die Schamesröte ins Gesicht getrieben hat. Wie lieb…. hab` vielen vielen lieben Dank!! Ich habe zwar auch einige Weihnachtskarten geschrieben – aber offensichtlich habe ich Dummerle doch wieder einige vergessen. Bitte bitte seht es mir nach…. Auf jeden Fall habe ich mich über jede der wunderschönen Karten und Eurer lieben Zeilen riesig gefreut und werde noch lange daran denken. Habt nochmal vielen lieben Dank! Und liebe Kerstin, deine so hübsch verpackten Geschenke werde ich erst unter dem Weihnachtsbaum öffnen – ich bin immer noch ganz baff… in die Seife hätte ich am liebsten gleich rein gebissen…. Nun wünsche ich all meinen lieben Leserinnen und Lesern einen schönen 4. Advent – genießt die vier Lichter bei eisiger Winterkälte und gönnt Euch etwas Gutes! :advent:

Weihnachten ist so schön

… aber auch die Tage vor Weihnachten zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht, ein ganz besonderes Lächeln. Fast täglich erreicht mich so liebe Post und was lieben wir denn so an Weihnachten? Die strahlenden Augen – und das kann und sollte man nicht nur auf Kinderaugen beschränken. Hätte jemand eine Kamera in der Nähe gehabt, gäbe es mit Sicherheit auch ein Beweisfoto. Heute möchte ich einmal  D A N K E  sagen…. Nicht nur ich bin schrecklich neugierig und tigere immer wieder um diese kleinen, wunderschönen verpackten Päckchen herum. Als ich sie fürs Foto trapierte, wurde durch die hübsche Verzierung natürlich auch sogleich Nala angelockt. Das Foto ist übrigens heute entstanden… jetzt liegen die drei Päckchen wieder katzen-sicher auf dem Highboard, wo sie bis Heilig Abend liegen bleiben werden. Liebe Frau Rotkraut … ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich mich gefreut habe – und ich möchte mich nun heute, wo ich endlich Urlaub habe, ganz ganz herzlich bei Dir bedanken. Du bist wirklich eine ganz besondere Frau Rotkraut und ich möchte mich ganz ♥lich bei …

Eine Lichterkette für den guten Zweck

Auf der Suche nach einem Weihnachts-App für mein iPhone bin ich über eine schöne Aktion gestolpert später habe ich draussen irgendwo auch ein Werbeplakat dafür gesehen. Von den Trucks, die in der Adventszeit durch Deutschland fahren, haben wir ja alle schon gehört und ich durfte dieses Jahr sogar einen sehen und versuchen zu knipsen. Diese Aktion hier allerdings ist neu (oder zumindest habe ich davon vorher noch nie etwas gehört). Ein Klick auf das Icon links bringt Dich direkt zur Aktion „Bring die Welt zum Strahlen“. Auf der weitreichend bekannten Google-Maps-Karte kann man seinen Wunschort heranzoomen und dann mit Lichterketten und anderem Firlefanz anderen Deko-Elementen dekorieren. Die fertige Deko wird per Mausklick hochgeladen, anschl. durch Coke.de geprüft und freigeschaltet (das dauert ein bisschen, also Geduld). Für jede freigeschaltete Dekoration spende Coca-Cola 1 Euro an die große Bild-Hilfsaktion „Ein Herz für Kinder”. Ich finde das großartig und es ist auch schon eine ordentliche Summe zusammen gekommen – aktuell 200.000 Euronen – ein stolzes Sümmchen. Es ist auch sehr spannend, mal zu sehen, wer in seinem eigenen …

Nachgemacht: Butterplätzchen

… die eigentlich wohl eher Butterkekse heißen müssten Hier habe ich diese tollen Kekse gesehen und später dann auch hier. Und als ich dann beim Stöbern nach Katzen-Ausstechern bei Ama*zon über diesen Brigitte-Ausstecher gestolpert bin, musste ich ihn einfach haben. Mädels, ich hoffe, Ihr seht es mir nach. Sie haben mir bei Euch sooo gut gefallen! Gestern kam der Ausstecher dann auch schon an und ich habe mich erstmal daran gemacht, mich still hinzusetzen und die ganzen futzeligen Buchstaben zu befreien. Sie waren alle mit so mini kleinen Stegen verbunden, die man auch von Kleinteilen aus dem Modellbau kennt. Gruselig – aber das macht man ja nur einmal. Als ich endlich fertig war, habe ich sie erstmal in ein kleines Döschen gepackt. Und dann ging`s los: Einige Worte habe ich geschrieben… z.B. Christkind, X-Mas 2009, die Vornamen aller Familienmitglieder. Es schaut ja eigentlich sehr einfach aus. Aber mal ehrlich: Wenn ich mir meine fertigen Plätzchen so ansehe, hätte ich sie wohl doch besser im Rohzustand fotografieren sollen. Da konnte man die Schrift nämlich noch richtig …