Alle Artikel mit dem Schlagwort: Beverly

Abschied nehmen

Gehe jeden Gang mit mir, besonders den Letzten. Sage dann nicht ich kann nicht, ich liebe Dich bis zu meinem letzten Atemzug, bis meine Augen sich schließen. Ich gehe getrost von dieser Welt, wenn ich Deine Hand in meiner letzten Stunde spüre und sie mich zärtlich streichelt. Und, wenn ich Deine leise Stimme höre, die sanft zu mir spricht „ich liebe dich“. Nur dann fällt mir der Abschied leichter … ************************************ Eine wunderschöne Zeit ging gestern am frühen Morgen zu Ende. 8 ganz wunderbare Jahre. Nach kurzer Krankheit, die sich in wenigen Tagen dramatisch verschlechterte, mussten wir gestern Abschied nehmen von unserer geliebten Beverly. Sie wird für immer in unseren Herzen sein, wir werden sie nie vergessen. Beverly war eine wunderbare Katze. Nun tanzt sie mit unserer Britchy irgendwo über den Regenbogen und leuchtet als Stern für uns am Himmel. Ist bestimmt schön da, wo Du jetzt bist… ************************************ * 28. März 2002 ✝ 22. Dezember 2014

Kleine Kater-Studie

Das neue Jahr ist schon 5 Tage alt und ich habe noch nicht gebloggt. Immer noch habe ich Urlaub und häkele, stricke, lese, koche… da bleibt einfach keine Zeit. :( Also zunächst einmal wünsche ich all meinen Besucherinnen und Besuchern noch alles erdenklich Gute für 2014.  Glückliche, zufriedene und vor allem gesunde 365 Tage. Ich hoffe auf ein entspanntes Jahr mit vielen schönen Momenten, vielen Fotos und tollen Ereignissen. Wir werden sehen, was es in petto hat und dürfen gespannt sein. Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Blog-Eintrags: Heute war es soweit, ich habe das (zugegeben noch etwas weihnachtliche) Katzenspielzeug ausgepackt, welches von der letzten Lieferung noch verpackt im Schrank lag und hängte es an einen Haken, wo es erstmal eine ganze Weile unbeachtet herum hing… bis plötzlich der Kater beim Schnuppern in der Luft fast vom Tisch fiel. Mehr schreibe ich jetzt dazu nicht, denn es ist wieder einmal aus der Kategorie: Lasst Bilder sprechen

Kuschel-Coonies

Kühl ist es geworden und es regnet Bindfäden. In manchen Teilen Deutschlands gab es bereits den ersten Schnee und die Bäume verfärben sich mehr und mehr. Gerne hätte ich wieder einen richtig schönen Herbstlaub-Header für meinen Blog – aber bei dem Schmuddelwetter habe ich keine Lust, mit der Kamera raus zu gehen. Und während dem Autofahren ist das Knipsen glaube ich keine so gute Idee, auch wenn mir da die schönsten Motive begegnen. Und Anhalten auf der Autobahn ist auch ein wenig doof. Folglich gibt es also keine bunten Bäume, aber dafür einen bunten Regenbogen, den ich gestern Abend von der Terrasse fotografieren konnte (noch kann ich ja den Himmel sehen…) :roll1: Ich hoffe, das Foto gefällt Euch auch ein bisschen. Heute habe ich mir dann nochmal die Kamera geschnappt, weil die Damen so einträchtig auf der Couch lagen. Nur der Kater, der hat sich eigenes Plätzchen gesucht. Klick macht grösser Und was gibt`s sonst Neues aus dem Hause Terragina? Eigentlich nicht viel. Die Baustelle direkt vor unserer Nase schreitet voran und das Erdgeschoss ist …

Kennt Ihr schon Gefro?

Bis vor ein paar Tagen war mir diese Firma vollkommen unbekannt. Ein kleiner Vertrieb im Allgäu, der sich auf Würzmischungen, Suppen und Sossen spezialisiert hat. Bislang kannte ich, noch aus Kindertagen, nur die Firma Wela, die im Fränkischen zu Hause ist. In mehr oder weniger regelmässigen Abständen bestellen wir dort schon seit einigen Jahren vorwiegend gekörnte Brühe und Pasten, aber auch Sossenprodukte und Stärke. Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit – das hat sich auch bis heute nicht geändert. Nun wurde ich vor ein paar Tagen bei Susi auf Gefro aufmerksam. Und da unsere nahezu täglich zum Einsatz kommende Brühe gerade zur Neige ging, dachte ich bei mir: Warum probiere ich nicht einmal diesen Versand aus? Susi scheint ja schon seit Jahren mit den Produkten hochzufrieden zu sein. Gesagt – getan. Die ersten beiden Produkte, nämlich die Sauce Bolognese sowie die Gewürzmischung Bella Italia, haben es uns allen sehr angetan. Ja, es geht auch mal ohne Fleisch, und das sogar sehr gut. Wir haben wirklich nichts vermisst und ich kann zumindest schon mal diese beiden Produkte …

Zwei weitere Katzenfotos

Endlich habe ich auch mal unsere Beverly vor die Linse bekommen, die mir gestern eine meiner neuesten Dampfen ruiniert hat. Aber ich war selber schuld. Was stelle ich die Dinger auch so s..doof auf die Sessellehne? Diese kleine Story aber nur am Rande. Die neue Kamera hat eine hübsche Funktion, die ich bei dem obersten Bild mal ausprobiert habe. Bei schlechten Lichtverhältnissen schiesst sie binnen 10tel-Sekunden vier Bilder nacheinander und kreiert daraus ein Bild. Das von Beverly ist dabei heraus gekommen. Das zweite Foto ist eher ungewöhnlich, denn zu gerne vertreibt Padano die Grand Dame aus irgendwelchen Kuschelkissen. Da versteht die Gute auch gar keinen Spaß und grummelt leicht böse vor sich hin, bis sie schließlich doch das Weite sucht und das Käsewürfelchen doch wieder sein Ziel erreicht hat. Aber: Sie können auch friedlich. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Und was passiert sonst so in Terraginas Leben? Alles gut hier. Die Sonne scheint und der Garten müsste dringend gemacht werden. Dafür habe ich aber ein wenig Budenzauber betrieben und das neue Bügelbrett ausgiebigst eingeweiht. Alles geht nicht. Vorgestern habe …

Zeit für Cat-Content

Aus der Küche gibt`s derzeit nicht viel zu berichten. In den letzten Tagen hatte hier keiner das Bedürfnis, großartige Menüs zu sich zu nehmen. Da gab es gestern z.B. Tacos mit Hackfleisch, Salsa, Schmand und Käse aus dem Ofen. Habt Ihr Lust, bei solchem Wetter zu kochen? Aber zum Thema, denn es wird wieder einmal höchste Zeit für ein wenig Cat-Content. Die Ärmsten mit ihrem Fell leiden bei dem sommerlichen Wetter doch noch deutlich mehr als wir. Da ist nicht viel mit Spielen und/oder Rumtoben. Dieser Artikel fällt dann wieder einmal unter die Rubrik „Lasst Bilder sprechen”. Beverly hatte es sich für eine ganze Weile mitten auf dem Esstisch gemütlich gemacht. Sie sah richtig erschossen aus und ich vergewisserte mich erstmal, ob alles mit ihr in Ordnung ist. Unser Käsewürfelchen hat noch am meisten Energie. Er hat es sich in der Spielzeug-Wanne mehr oder weniger gemütlich gemacht. Und die kleine Nala-Maus hat die Casa Pueblo in Beschlag genommen. Frei nach dem Motto: „Diese Hitze kotzt mich nur noch an – lasst mich doch alle in …

Mir ist warm

… und nicht nur mir. Den Miezen auch. Aber: Ich möchte ja hier nicht jammern. Wir wollten ja schließlich Sommer. Aber ganz leise frage ich Euch: Muss es gleich wieder so drückend sein? Kann es nicht mal angenehme 25°C haben und Sonnenschein? Irgendwie ist das fast unmöglich… :(

Ein Donut nur für uns

Schon länger gab es im Hause Terragina schon nichts mehr für die lieben Fellnasen. Außer Futter, Wasser, Streicheleinheiten und ganz viel Liebe natürlich. Beim letzten Futter-Großeinkauf bei Zoo*Plus aber habe ich etwas entdeckt, was mir für unsere drei auf Anhieb gefallen hat. Das sind die Momente, wo man bzw. frau am besten einfach Bilder sprechen lässt. Unsere Kleine war sehr zaghaft. Sie beschnüffelte das erdbeerige Innenleben erst einmal und machte dann Platz für unsere „Grand Dame”. Beverly machte es sich gleich richtig bequem. Aber alles gefakt – denn wie der/die ein oder andere Leserin sich vielleicht schon gedacht hat: Als erster nahm natürlich unser Katertier das neue Kissen in Beschlag. Und räumte auch erst mal um. Wer von Euch Katzenbesitzern nun auch Lust auf dieses Katzen- äääh, Hundekissen bekommen hat – hier geht´s lang.

12PetPix12 – Der Juni

Aufmerksame LeserInnen meines Blogs wissen es ja schon – ich bin immer ein wenig spät dran mit meinem Beitrag zu den PetPix des Monats. Aber heute ist es soweit und hier kommen meine Bilder zum Thema SPIELTRIEB & SPIELFREUDE Da gibt es immer wieder schöne Situationen – nur einfangen lassen sie sich nicht ganz so leicht. Ich habe mein Bestes gegeben. Weitere Informationen zum Thema gibt es bei Sascha direkt. (Die Bilder sind ein wenig größer – „klick” genügt.) War das süß heute morgen, als Padano und auch Nala wieder einmal der kleinen roten Maus hinterher gejagt sind. Ich habe mich beeilt, die Kamera zu holen – nur leider hatte ich die falschen Einstellungen und so sind die Bilder ein klein wenig dunkel geworden. Als das rote Mäusi uninteressant wurde, haben wir uns eine Spielangel geschnappt. Noch schwieriger für mich, da ein vernünftiges Foto zustande zu bringen. Lieben Dank an dieser Stelle auch mal an Dich, Sascha, dass Du Dir für dieses Foto-Projekt immer so eine Mühe machst.