Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kartoffeln

Herzwärmer-Suppe

Auch wenn es ein paar Grad wärmer ist, so ist es doch immer noch ganz schön kalt draußen. Und gibt es bei solchen Temperaturen etwas Besseres als einen großen Teller Suppe? Ihr ahnt es schon: Heute habe ich Euch wieder mal ein Rezept mitgebracht. Wieder einmal eine Kartoffelsuppe. Ich liebe Kartoffelsuppe und ich mache sie immer ein wenig anders. Sie war superlecker genau wie die drei, vier anderen Rezepte, die ich bereits hier auf dem Blog veröffentlicht habe und hier kommt auch schon das Rezept:

Rosmarinkartoffeln

Wie so oft standen wir gestern wieder einmal vor der Frage: „Was kochen wir heute?“ – kennt sicher jeder von uns. Unter der Woche gibt es im Hause Terragina meistens kleine Gerichte. Mal ist Kind 1 nicht da, mal Kind 2 und manchmal kommt auch der Hobbykoch erst spät oder gar nicht nach Hause.

Kartoffel-Spinat-Auflauf

Es wird endlich mal wieder kulinarisch bei mir. Kartoffelauflauf wurde gewünscht! Das folgende Rezept ist so dermassen lecker, dass ich es meinen lieben Leserinnen und Lesern einfach nicht vorenthalten kann. Ich hatte tatkräftige Unterstützung durch den Sohnemann, so ging die Arbeit recht flott von der Hand. Gleich vorneweg sei noch gesagt: Auch für die Vegetarier unter Euch sollte das ein schönes Rezept sein, denn das Putenfleisch kann die Köchin bzw. der Koch auch einfach weglassen oder ganz wunderbar mit Lachs ersetzen. KARTOFFEL-SPINAT-AUFLAUF mit PUTENFLEISCH Zutaten für eine große Auflaufform (4-5 Personen): ca. 1 kg festkochende Kartoffeln 300 g Putenfleisch (alternativ: Lachs oder auch einfach weglassen) etwas Öl oder Margarine Salz und Pfeffer 2 Zwiebeln 1 Pckg. TK Blattspinat 1-2 Knoblauchzehe(n) 400-500 ml Gemüsebrühe 1 Becher Saure Sahne (oder Schmand) 1 Becher Sahne (alternativ: Cremefine zum Schlagen) Paprikapulver evtl. etwas frisch geriebene Muskatnuss 200 g geriebener Käse (z.B. Gouda oder Emmentaler oder eine Mischung) Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und dünn hobeln. Etwas Öl oder Margarine in der Pfanne erhitzen und das in Streifen geschnittene Fleisch rundherum …

Kartoffel-Tortilla

Es wird Zeit für das erste Rezept des Jahres. Das Tochterkind konnte ich damit leider nicht begeistern, dafür war aber der Sohn ganz angetan und es blieb kein Krümelchen übrig. Ein schönes Rezept für 2 Personen. Geht schnell, schmeckt äußerst lecker und macht satt. KARTOFFEL-TORTILLA Zutaten für 2 Personen: 250-300 g Kartoffeln, mehlig kochend 1 Zwiebel etwas Öl für die Pfanne 4 Eier Salz und Pfeffer 1/2 Bund Schnittlauch Zubereitung: Die Kartoffeln schälen und waschen, dann in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Die Scheiben so gut es geht mit einem Küchenkrepp trocken tupfen. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig braten. Die Hitze zurück nehmen und die Kartoffelscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und unter Wenden 10 Minuten gleichmässig anbraten. In der Zwischenzeit die Eier verquirlen und ebenfalls etwas salzen und pfeffern. Auch der klein geschnittene Schnittlauch kann zur Eiermasse gegeben werden (oder alternativ beim Servieren über das Gericht gestreut werden). Die verquirlten Eier gleichmässig über die Kartoffeln giessen und 10 Minuten stocken …

Kartoffel-Gulasch

Auch wenn heute keine Flöckchen vom Himmel fallen, es ist kalt. Also mir ist kalt. Und das fast permanent. Was schmeckt da besser, als ein richtig schöner Eintopf? Hier habe ich ein leckeres Rezept mitgebracht. Genau richtig für unter der Woche: Einfach, schnell, wärmend und extrem lecker. KARTOFFEL-GULASCH Zutaten für 3-4 Personen: 5 Zwiebeln (350-500 g) 750-1000 g Kartoffeln etwas Öl oder Butter 1 Dose Tomatenmark 1/2 – 3/4 L Brühe Salz und Pfeffer Paprikapulver 1 TL Majoran 1 TL Liebstöckel (falls vorhanden) 3-4 Mettwürstchen (Kerstin: Paprika-Schinkenknacker von L*idl) Zubereitung: Die Zwiebeln am besten in einem Minihacker fein zerkleinern, alternativ klein würfeln. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Die Butter in einem ausreichend großen Topf zerlassen, die Zwiebeln hinein geben und glasig werden lassen. Kartoffeln und Tomatenmark zugeben und unter Rühren mit anbraten. Mit der Brühe aufgiessen und würzen. Mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme ca. 35 Min. schmoren lassen. In der Zwischenzeit die Würstchen in Scheiben schneiden, dann zu den Kartoffeln geben und noch 10 Min. mit schmoren lassen. Übrigens, sollte etwas übrig bleiben: …

Lieblings-Kartoffelsuppe

Bevor ich Euch das Rezept von dieser winterlichen, oberleckeren Kartoffelsuppe niederschreibe, kurz ein kleiner Lagebericht – Tag 2 nach Nalas OP. Die Maus war heute wieder gemeinsam mit Beverly und Padano am Nassfutter-Napf und hat schön gefressen. Sie war noch nicht einmal die erste, die die „Futterstelle” wieder verlassen hat. Auch sonst macht sie einen ganz guten Eindruck. Heute Abend ist sie wieder ein wenig ruhiger, aber morgen früh bekommt sie ja noch ein mal Schmerzmittel beim Doktor. Spielen möchte sie noch nicht wirklich – aber ich denke, das ist auch vollkommen legitim. Morgen erzähle ich dann hier an dieser Stelle, was der Doc zu ihr bzw. zu mir gesagt hat. Nun aber zum Rezept! LIEBLINGS-KARTOFFELSUPPE Zutaten für 5-6 Personen: 1,5 kg Kartoffeln 1 EL Margarine 1 große Zwiebel 1 Bund Suppengemüse (1 Stück Knollensellerie, 1 Möhre, 1 Stck. Lauch, etwas krause Petersilie) 1,5 Liter Fleischbrühe 1 Lorbeerblatt Salz und schwarzer Pfeffer 125 g Speck- oder Schinkenspeck-Würfelchen 4 Wiener Würstchen oder 1/2 Ring Fleischwurst 1-2 EL Schmand Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfen. …

Raffiniert: Kartoffeltarte

Lecker war´s heute mittag wieder bei uns – da waren sich alle Familienmitglieder einig. Auch wenn wir die Tarte alle „in verschiedenen Stadien” gegessen genossen haben. Der Hobbykoch und ich direkt nach dem Backen, der Sohnemann nach dem Konfi-Unterricht (lauwarm) und die Teenagerin nach dem ersten eigenen Geld-Verdienen (da war sie dann schon kalt). Es ist ein klitzekleines bisschen Aufwand und benötigt mit dem Kochen der Kartoffeln auch ein wenig zeitlichen Vorlauf, aber der Rest geht dann recht flott von der Hand. Und der Geschmack belohnt die kleinen Mühen. KARTOFFELTARTE MIT RÄUCHERLACHS Zunächst einmal, um eventueller Verwirrung vorzubeugen: Ich habe für die „Tarte”, die man auch Kuchen nennen könnte, ein Blech mit Alufolie halbiert, was sich durch den Guß allerdings als weniger vorteilhaft erwies. Viel besser eignet sich wohl eine runde Tarte-Form mit einem Durchmesser von 26-28 cm Durchmesser. Zutaten für 4 Personen: 400 g festkochende Kartoffeln Für den Teig: 80 g weiche Butter 1 Ei 200 g Mehl 1/2 TL Salz Für den Guß: 100 ml Sahne 50 ml Milch 1 Eigelb Salz schwarzer …

Samstägliche Kochergebnisse

Hmmh – war das wieder lecker bei uns gestern. Und da derzeit ja einige von uns am Fasten sind, gibt es heute mal KEIN Backrezept! Der Hobbykoch und ich haben uns gestern die Arbeit in der Küche geteilt. Der Hobbykoch war für das Fleisch zuständig, während ich mich um das Kartoffelgratin kümmerte. Die Vorbereitungen dauerten ungefähr 30-40 Minuten, den Rest erledigte der Backofen in der folgenden halben Stunde. MEDITERRANES HÄHNCHENBRUSTFILET Zutaten für 4-5 Personen: 4-5 Hähnchenbrustfilets 1 Mozzarella 4 Tomaten 1 Zucchini ein paar Champigons (der Hobbykoch: die braunen) 3-4 EL Olivenöl Pfeffer, Basilikum und Oregano Zubereitung: Die Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und mehrfach mit einem scharfen Messer einschneiden. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und in die Einschnitte stecken. Das Gemüse waschen und in Scheiben schneiden. 4-5 Alufolienstücke (möglichst quadratisch) bereitlegen und mit dem Öl bestreichen. Das Gemüse gleichmässig auf alle Folien verteilen, mit klein gezupftem Oregano und Basilikum bestreuen und dann die Filets darauf legen. Mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Dann die Alufolie fest verschliessen. Für 30 Minuten bei 200°C garen. Mein Tipp: Hier …

Lachs-Kartoffel-Gratin

Habe ich schon mal erwähnt, dass unser Tochterkind Kartoffeln über alles liebt? Und zwar Kartoffeln! Ich rede hier nicht von Pommes Frites, Kroketten, Twisters oder wie diese fiesen, fettigen Kartoffelzubereitungen alle heißen. Ich rede von stink-normalen Salzkartoffeln. Sie isst sie auch kalt – auch noch nach Stunden. Und im Restaurant bestellt sie sie extra dazu, damit sie keine Pommes, Reis oder sonstiges essen muß. Ich für meinen Teil finde das sehr aussergewöhnlich im Teenie-Alter – sie hat es wohl von ihrer Oma geerbt, die auch schon Salzkartoffeln allen anderen Sättigungsbeilagen vorzog. Da ich selber ja weniger Fleisch, dafür aber mehr Fisch essen möchte, hat der Hobbykoch am vergangenen Wochenende eine sehr schöne Idee gehabt. Und nicht nur die Idee – er hat dieses vorzügliche Essen auch gekocht. Und so stelle ich Euch heute das Rezept vor, welches ich eigentlich ja schon gestern bloggen wollte: LACHS-KARTOFFEL-GRATIN Zutaten für 4 Portionen: 800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln 1 Pck. TK-Blattspinat oder junger Spinat (450 g) 2 Schalotten oder kleine Zwiebeln 1 EL Butter 1 EL Mehl 300 ml …

Kartoffel-Gulasch und ein frühes Mitbringsel

Ein ereignisreicher Tag heute. Begonnen hat er damit, dass ich im Radio von Wildschwein-Ferkel Freddy hörte. Das kleine Ferkelchen hat sich in der Nähe von Göttingen einer Herde Galloway-Rinder angeschlossen. Er versucht zu muhen, aber es kommt wohl mehr ein Quieken heraus. Eine schöne Geschichte, die gleich am frühen Morgen mein Gemüt erheiterte. So könnte von mir aus jeder Tag beginnen. Im Büro ging mir die Arbeit heute leicht von der Hand und es zeigte sich, dass ich die letzten Wochen recht erfolgreich gearbeitet habe. Auch darüber habe ich mich natürlich gefreut. Beim anschließenden Training im Fitness-Studio konnte ich meine letzte Zeit (vom vergangenen Freitag) auf dem Cross-Trainer auch noch ein wenig toppen – nun bin ich bei stolzen 47 Minuten + 2 Minuten Abkühlphase in Level 4 bzw. 5 gelandet. Der Nachmittag verlief ohne erwähnenswerte Dinge, so daß ich zum Hauptthema dieses Blogeintrages komme. Dieses Gulasch ist anders, einfach, schnell und mega-lecker. Die ganze Famiie ist sich einig: Das gibt es wieder! Ein wunderbares Herbst- und Winter-Gericht. Das Rezept ist schnell nieder geschrieben: KARTOFFEL-GULASCH …