Alle Artikel mit dem Schlagwort: kreativ

Zeichnen mit dem iPad

Ja, ich gebe es zu. Ich habe eine Schwäche für diese Apfel-Geräte und ich möchte sie nicht mehr missen. Auch wenn ich weiß, dass die Konkurrenz auch durchaus tolle Produkte herstellen kann. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ich habe vor einigen Jahren damit angefangen. Jetzt wieder wechseln zu müssen, würde mir sehr schwer fallen – zu sehr habe ich mich an das „System“ gewöhnt.

Im Zendoodle-Fieber

Da hat das Jahr kaum angefangen und ich surfte bereits gestern durchs Web und bin vollkommen fasziniert ob der Kritzelkunst, die manche Blogger so zustande bringen. Zunächst bin ich bei Susi erstmalig über dieses schöne Hobby gestolpert. Später habe ich auch bei Bea entdeckt, dass sie schon „ge-kunst-doodlet” hat. Letztenendes bin ich vollkommen fasziniert auf diesem Blog bei Phine hängen geblieben und auch bei Mandagal habe ich schon einiges gelesen. Ein neues Hobby in 2012? Wir werden sehen… mir gefällt auf jeden Fall, dass man eigentlich ohne viel Vorwissen schnell loslegen kann und die Bilder immer wieder anders aussehen. Toll finde ich auch das kleine Format von 9×9 cm. Quadratisch hat mich ja schon immer angesprochen. Ist aber auch kein „Muß” – wie eigentlich alles beim Zen-Doodlen. Hier also mal mein allererster Versuch: und auch das Tochterkind hat`s ausprobiert: Das hat richtig Spaß gemacht und ich glaube, ich bin dann mal weg und werde noch ein wenig weiter doodlen und Blogs lesen und ausprobieren…. auf Euren Blogs schaue ich dann später oder morgen wieder vorbei.

Terragina plaudert ein bisschen

Ein Tag, wo mir so einiges einfällt. Und ein Tag, an dem ich mich erstmal für Eure lieben Kommentare zu den Fellnasen-Fotos bedanken möchte. Ich habe mich sehr darüber gefreut! Dann ist mir ein Kommentar von Heike ins Auge fallen – da habe ich doch tatsächlich vergessen, ein Sommer-Lieblings-Rezept zu verlinken… dabei liest es sich wirklich klasse. Liebe Heike, ich habe es sofort nachgetragen! Lieber Besucher/Liebe Besucherin – etliche tolle Rezepte sind für den Sommer zusammen gekommen und ich sage ganz herzlich „Dankeschön” an alle, die sich so zahlreich beteiligt haben. In meiner Seitenleiste – der linken – findet Ihr den Button, der Euch direkt zu der kleinen Rezeptsammlung bringt. Und wer mag – die Aktion wird erst am 12. September geschlossen. Vielleicht habt Ihr ja noch was Tolles in petto? ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Sibylle hat mich gefragt, ob ich noch Seifen mache. Darauf kann ich nur antworten: Ich habe es ganz fest vor und habe erst kürzlich meine Öl-Bestände kontrolliert. Geplant sind mindestens zwei OHP-Verseifungen. Für mich wieder Neuland, aber wenn ich dann nicht so lange …

Basteleien

Auch der Sohnemann bastelt. Anders als ich. Er bastelt Kärtchen in sein schickes neues Sammelalbum vom Lebensmittelmarkt unseres Vertrauens. Nachdem wir jetzt schon mehrere der kleinen Tütchen hier auf der Küchen-Fensterbank gesammelt hatten, haben wir uns nun doch entschlossen, das Sammelalbum zu kaufen. 9 Spieler (?, weiß nicht genau, sorry!) fehlen uns jetzt noch… wer sammelt mit? Ich habe heute auch einen kreativen Tag hinter mir. Dass heißt, eigentlich habe ich schon ein paar Tage daran gebastelt, jeden Tag ein bisschen. Nun können wir morgen feiern gehen, die Glückwunschkarten sind bereits sauber und ordentlich in meiner Handtasche verstaut. Und da ich weiß, dass ein paar meiner Leserinnen neugierig sind sie gerne sehen möchten – hier sind sie: Die Fotos für diese Karte habe ich vor 5 Jahren selber geschossen (in der Alten Fasanerie bei Hanau). Damals war die SLR-Kamera noch sehr neu. Da blieb nicht mehr viel Platz für Schnickeldi, also diesmal ohne Blümchen und Klimbim. Die Karte ist für meine Mama, sie ist im Januar 70 Jahre alt geworden und feiert nun gemeinsam mit …

Gesammelte Werke

Immer wieder hatte ich in den vergangenen Tagen und Wochen Zeit, die ein oder andere Karte zu basteln. Zwei der Karten wurden bereits verschickt und die Empfängerinnen haben sich sehr gefreut (was mich wiederum noch freut… was gibt es Schöneres, als anderen eine kleine Freude zu machen?). Die zweite Karte hat das Tochterkind gebastelt. Das Schneckchen war ein Geburtstagsgruß für eine Klassenkameradin. Das Motiv habe ich in Art Rage gemalt. Die letzte Karte habe ich gerade fertig gestellt und möchte sie Euch auch gerne zeigen. Auch dieses Motiv habe ich selbst gemalt – ebenso die Ranunkeln. Dies hier war ein fertiger Stempelabdruck.. leider weiß ich nicht mehr, von wem das Motiv stammt? Sollte jemand Interesse an den digitalen Stempeln haben – ein kurzes Mail oder eine Bemerkung in den Kommentaren genügt. Wieder einmal habe ich festgestellt, dass mir irgendwie immer noch Farben fehlen. Gemein ist das. Aber ich habe ja eine gute Quelle und habe jetzt nochmal ein paar Stifte nachgeordert. Wohl in dem Glauben, dass es dann auch wirklich genug ist. Wir werden sehen… …

Ein Stempel-Tipp und Ordnung

Gerade habe ich sie ausgepackt, die neue Stempelplatte von Herrn Andres. Der aufmerksame Leser weiß, dass ich mich zwar schon tierisch über die erste Version gefreut habe, aber sie eben einen kleinen Schönheitsfehler hatte. Auf dem beigelegten Zettel konnte ich auch sehen, dass er ihn getestet hat, bevor er ihn in den Umschlag steckte. Super – nun ist der Kreis komplett und alles ist gut. Blieb noch die Frage offen, wie ich jetzt den Stempelgummi möglichst rückstandslos vom Holzgriff ab bekomme. Und ich meinte, irgendwo im www gelesen zu haben, dass man die Stempelplatten am besten von ihren Holzklötzen bzw. -griffen bekommt, wenn man sie für 5-10 Sekunden (bei mir 900 W) in die Mikrowelle legt. Ich probierte es erstmal mit 5 Sekunden – da lies sich die Platte noch nicht gut entfernen. Also – nochmal 5 Sekunden rein. Und siehe da: Vollkommen ohne Rückstände lies sich der Gummi vom Griff abziehen. Eine sehr schnelle und auch sehr einfache Methode. Nur noch schnell die neue Stempelplatte aufgeklebt und schon konnte es losgehen: Das ist sehr …

Handmade by me

Heute war er im Briefkasten – mein erster eigener Stempel Ich habe ja schon die ganze Zeit ein wenig herumgeschaut, wo ich mir sowas machen lassen kann. Wie es der Zufall so will, fand ich vor ein paar Tagen genau das, was ich suchte, bei Cindy. Ein kleines „Zwiegespräch” bei Cindy auf dem Blog und es dauerte nicht mehr lange, bis mein kleiner Stempel (Durchmesser 3 cm) in Auftrag gegeben war. Bei der Bestellung ist mir ein dummer Fehler passiert, ich hatte zwar per Paypal schon bezahlt, aber irgendwie bin ich nicht zurück in den Shop, um meine Bestellung abzuschicken. Ein freundliches Mail hat dann aber alles richtig gestellt. Das alles war am vergangenen Samstag. Vorgestern hatte ich dann ein Mail von Herrn Andres in meinem Postfach (nachts um 00:32 Uhr), das mein Artikel versendet wurde. Klar war ich ungeduldig und schon ein wenig traurig als er gestern noch nicht bei mir eingetroffen war. Aber heute dann – als ich mittags von der Arbeit wieder zu Hause war. Klar musste ich ihn sofort auspacken und …

Mal-Vergleiche

Eigentlich wollte ich ja heute den Freitags-Füller noch einstellen, aber irgendwie fehlt mir dazu heute die Muse und so habe ich mir die Lampe im Wohnzimmer vorgeknöpft (so ein Modell mit mehreren kleinen Glasschirmchen), die ich alle abmontiert und abgeseift habe. Nett, dass der Hobbykoch mir dann beim Wieder-Anbringen der kleinen Dinger geholfen hat. Ist doch recht fuddelig, die Aktion. Aber: Es hat sich gelohnt und die Lampe erstrahlt im neuen Glanz. Später habe ich mir dann meine Stempelbildchen bzw. die Ausdrucke geschnappt und coloriert. Mit Copics – und auch mit Polychromos (jaa Nicole – extra für Dich!). Ich habe für mich das folgende Fazit gezogen: Die Polys lassen sich zwar auf dem SU-Papier auch sehr gut mit Papierwischer und Babyöl verwischen, aber andererseits muss man relativ viel Farbe auftragen (also mehrfach drüber gehen), um überhaupt richtig zu colorieren. Ansonsten sind die Bildchen doch ziemlich blass. Für diese Stifte würde ich persönlich immer wieder zum Canson-Papier greifen. Durch die feine Wabenstruktur passt es besser zum Charakter der Polychromos. Mit den Copics hatte ich auf dem …