Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kuchen

Indischer Gewürzkuchen

Mit einem Backrezept melde ich mich mal wieder zurück. So manche Frage hatte mich erreicht, ob alles in Ordnung ist bei mir. Und ja, ich kann Euch sagen: Es ist alles in Ordnung, ich habe nur weniger Lust auf Laptop und Internet, verbringe viel Zeit mit anderen Dingen – derzeit ist das eben so und der Grundgedanke des Bloggens soll ja auch erhalten bleiben, denn das Bloggen ist ein Hobby und soll Spaß machen und nicht zur Pflicht mutieren.

Frau Holle Kuchen

Wer arbeitet und relativ viel Sport treibt hat wenig Zeit. Und diese wenige Zeit nutzt er/sie für Dinge, die im Leben mehr oder weniger wichtig sind. Haushalt zum Beispiel. Oder einfach nur ein wenig bei Facebook stöbern (ja, ich habe, nicht zuletzt wegen meiner Liebe zum Bellicon und zu Pur-Life, Facebook wieder für mich entdeckt…). Oder Lesen. Oder einfach nur chillen und Musik hören. Zum Backen kann man die Zeit natürlich auch nutzen. Und so gibt es heute nach meinem Sommerloch endlich mal wieder einen sommerlichen Kuchen für Euch, den es vor wenigen Tagen zum Geburtstag gab. Ja, ein paar Feste hatten wir in den vergangenen Tagen auch noch in der Familie zu feiern. Kleine, aber schöne Feierlichkeiten mit lieben Menschen, das Tochterkind aus Erfurt war für zwei Tage angereist und es war sooo schön. Hier aber nun der schnelle Kuchen, der wirklich leicht von der Hand geht und einfach nur lecker schmeckt. Und: Er hält sich hervorragend ein paar Tage im Kühlschrank und schmeckt auch noch am 4. Tag danach. Jetzt ist er allerdings …

Sommerloch

Ja, so kann ich es wohl mittlerweile nennen, denn nach wie vor fehlt mir die Motivation zum bloggen und zum Blogs lesen. Ob es an der Hitze liegt? Oder an der überschwenglichen Lust, Sport zu treiben und endlich wieder mal was für die Figur und das Wohlbefinden zu tun? Ich weiß es nicht. Heute mache ich mich noch zusätzlich rar, weil der Sohnemann Geburtstag hat – den 19.! Unfassbar – ich frage mich wieder und wieder, wo nur die Zeit geblieben ist. Gebacken habe ich bereits gestern – der junge Mann hat sich New York Cheesecake gewünscht und eine liebende Mutter kommt diesem Wunsch natürlich sehr gerne nach. Gerade habe ich noch eine Himbeersauce für einen Himbeerspiegel gezaubert, damit wir dann gleich zusammen gemütlich Kaffee trinken können. Dafür habe ich einfach etwas Zucker in einen Topf gegeben und karamellisiert, dann ca. 200 g TK-Himbeeren und 2 EL Wasser zugefügt und das Ganze etwas köcheln lassen. Der Hobbykoch durfte das Sößchen dann durch ein Sieb passieren. Und so sonst so? Sonst ist es mir heute deutlich …

Sahnige Erdbeer-Joghurt-Torte

Das Größte für den Hobbykoch im Sommer sind Erdbeeren! Das war schon immer so und wird wohl auch immer so bleiben. Und da der Hobbykoch ja Geburtstag hatte und wir an diesem Wochenende Full House haben, bot es sich an, ihm eine leckere Torte mit Erdbeeren zum Geburtstag zu backen. Hier und heute also: Sahnige Erdbeer-Joghurt-Torte Zutaten für eine Springform, 24 oder 26 cm ∅: Zutaten für den Biskuitboden: 200 g Zucker 4 Eier, Gr. M 200 g Mehl 2 TL Backpulver 1 Prise Salz Zutaten für die Torte: 600 g Erdbeeren 800 g Vollmilchjoghurt 80 g Zucker 2 Pckg. Vanillezucker 1 Prise Salz 12 Blätter Rote Gelatine 400 g Schlagsahne 2 Pck. Sahnesteif Zartbitter-Schokoraspeln Zubereitung: Für den Biskuit (am besten am Vortag zubereiten): Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Eier mit der Hälfte des Zuckers in eine Schüssel geben und in mindestens 5 Minuten und am besten mit der Küchenmaschine zu einer dicken weiß-schaumigen Masse rühren. Das Mehl mit dem restlichen Zucker, dem Backpulver und …

Rhabarber Rhabarber

Der Frühling ist da und mit ihm auch der Spargel – und der Rhabarber. Auf heimische Erdbeeren müssen wir wohl noch ein wenig warten. Wie die aufmerksamen Leser meines Blogs wissen, wird im Hause Terragina am Wochenende sehr gerne gebacken. Heute hat der Hobbykoch mir Rhabarber vom Einkaufen mitgebracht und somit konnte ich ihn am Nachmittag mit leckerem Rhabarber-Käsekuchen verwöhnen. Wir haben uns gerade ein Stück einverleibt und weil er so superlecker war, müsst Ihr auch gar nicht auf das Rezept warten. 

Adoptiertes Rezept: U-Boot-Kuchen

Aufmerksame Leserinnen und Leser meines Blogs wissen, dass ich mich wenn möglich einmal in der Woche mit einer sehr lieben Kollegin in der Mittagspause treffe, um eine große Tasse Milchkaffee zu trinken.  Da dieser Tag meist dienstags ist, haben wir häufig auch noch Kuchen vom Wochenende dabei. Den Kuchen, den ich Euch heute hier vorstellen möchte, hat die Freundin zum Kaffee beigesteuert. Er war zunächst einmal sehr lecker, aber hat auch eine kleine schöne Geschichte.

Odenwälder Nusskuchen

Habt Ihr einen schönen Sonntag? Nachdem wir heute morgen gemeinsam ein klein wenig Haushalt geschmissen haben und das Wetter auch nicht so dolle ist, dümpelt der Nachmittag hier so vor sich hin. Allerdings schmeckte gerade der Kuchen, den ich gestern gebacken habe, heute noch ein wenig besser und deswegen stelle ich Euch hier und jetzt auch sehr gerne das Rezept zur Verfügung.

An diesem Dienstag…

bin ich wieder mal eine halbe Stunde vor dem Wecker wach. hat der Kater unverändert Hunger und tut so, als hätte er zwei Tage lang nichts zu fressen bekommen. ist es mit -2°C ziemlich kalt aber die Straßen längst nicht so glatt wie im Radio angesagt. wird die Arbeit im Büro nicht weniger und die Mittagspause schrumpft auf 30 Minuten. brauche ich auch nachmittags auf dem Weg zum Auto noch meine Mütze und die Handschuhe. verfluche ich die Baustelle, die mich 10 Minuten Umweg nach Hause kostet. Und wie toll ist es bitte, dass diese Baustelle bis Dezember bleiben soll…

Orangen-Squares

Eigentlich wollte ich ja dieses Wochenende nichts backen, aber heute morgen noch vor dem Frühstück hat es mich doch wieder gepackt.  Ich hatte da noch ein Rezept im Hinterkopf, das ich unbedingt und möglichst bald ausprobieren wollte. Und da der Hobbykoch den – ausnahmsweise gekauften – Kuchen von gestern schon vernichtet hatte, konnte ich ihn doch als treusorgende Ehefrau am Sonntag nicht ohne was Süßes zum Kaffee hier sitzen lassen, oder? Nachdem dieser Zitronenkuchen uns allen so lecker geschmeckt hat, dachte ich mir, ich versuche einen ähnlichen Kuchen noch einmal mit frischen Orangen, die eigentlich noch einen Tick besser in diese Jahreszeit passen.

Schneller Zitronenkuchen vom Blech

Wie gestern schon angedroht versprochen kommt heute schnell das Rezept vom leckeren Zitronenkuchen vom Blech. Er geht wirklich ziemlich schnell (20-30 Minuten solltest Du einplanen), gelingt leicht, lässt sich sehr gut ein paar Tage aufbewahren und schmeckt einfach nur sensationell. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die liebe Kollegin, die mir ihr Rezept zur Verfügung gestellt hat.