Alle Artikel mit dem Schlagwort: Musik

Ein weiterer schwüler Tag

Wie geht es Euch bei dem warmen Wetter? Eigentlich wollte ich ja gar nichts mehr zu diesem Sommer schreiben und viele freuen sich auch über die hochsommerlichen Temperaturen. Mich schlaucht die Schwüle ordentlich – auch der Regen ist in der letzten Nacht mal wieder ausgeblieben. Die Arbeit strengt mich an und ich zähle wirklich die Tage bis zum Urlaub. Dabei quillt mein Arbeitskorb über und ich habe das Gefühl, dass ich Probleme bekomme, den Berg zu bewältigen.

Soll ich?

Heute habe ich leider nicht viel Zeit zum Bloggen und leider auch nicht, um bei Euch zu kommentieren. :wein: Ich hoffe Ihr seht es mir nach – ich werde trotzdem all Eure neuen Blogartikel in meinem Feedreader ansehen.

So war`s bei den Wise Guys

Ziemlich genau ein Jahr haben wir darauf gewartet, denn 2010 besuchten wir das erste Mal ein Konzert von den Wise Guys und waren total begeistert. Vorgestern nun waren wir wieder zu viert in der Alten Oper und hatten unwesentlich bessere Plätze als im Jahr zuvor. (Der Hobbykoch hatte direkt am Tag nach dem Konzert Balkon-Karten für uns ergattert – irgendwie scheint das zur Regel zu werden, dazu aber später noch mehr). Wir setzten uns gemütlich auf die Sitze und warteten auf den Beginn des Konzerts. Das Konzert war wieder genial – ich mag diese A Cappella-Musik und vor allem auch die Texte der Jungs unheimlich gerne. Und weil meine Fotos und auch die Videos irgendwie nicht so geworden sind, wie ich es mir gewünscht hätte, habe ich hier jetzt ein paar Links zu YouTube eingebaut, denn bei vielen Werken aus dem letzten Album „Klassenfahrt” (und auch ein paar älteren Songs) haben sie auch zwei neue Lieder gesungen, die mir auch beide sehr gut gefallen. Zum einen wäre da das folgende Lied (ok, über den Titel …

iTunes 10 – Ein Störfaktor

Hast Du Dir auch schon die neue i*Tunes-Version 10 installiert? Hast du i*Tunes auch schon mal geöffnet und bist über genau dieses Bild „gestolpert”? Bei kompletten Alben ist mir diese Ansicht ja egal – aber wenn ich nur einzelne Lieder von etlichen separaten Alben in der Liste habe (siehe unten im Screenshot) habe, dann stört mich diese Ansicht schon. Gefällt mir einfach nicht. Also versuchte ich, durch Rechtsklick auf ”Alben nach Interpret” diese Spalte abzuwählen. Pfft – nee, Kerstin, so einfach ist das aber nicht. Mich störte das aber nun mal zunehmend und so suchte ich ein wenig herum – und wurde fündig. Beim Mac kann man mit den Shortcuts wunderbar zwischen den Ansichten hin- und her-switchen. Am Windows-PC sollte das aber auch problemlos machbar sein. Einfach ”Als Liste” auswählen und alles ist wieder gut – so, wie ich es gewohnt bin. Es ist eben doch so: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier….

Neues Musik-App für iPhone und iPod Touch

Ab und zu schaue ich ja mal in die Kaufempfehlungen bei i*Tunes – meist mittels i*Phone. Heute bin ich über ein hübsches kleines App gestolpert, was sich in kürzester Zeit an die Spitze des i*Tunes-Stores manövriert hat. „MusicID” heißt es und kostet 79 ct. Das Pendant dazu – Sha*zam – kennen sicher mittlerweile fast alle Nutzer dieses schönen Spielzeugs. Die Vollversion ohne Tagging-Beschränkungen kostet aber 3,99 Euronen (was ich persönlich schon ein wenig überteuert finde…). Da ist MusicID doch die deutlich bessere und günstigere Alternative, oder nicht? Die App (von Application) ist grafisch sehr schön gestaltet und der Tagging-Vorgang geht meinem Eindruck nach auch ein wenig schneller als mit Shazam. Bei 5 bisherigen Versuchen hat MusicID die Musikstücke sicher identifiziert. Es ist kinderleicht: Einfach auf eine Schaltfläche drücken, das Gerät in Richtung der Musik-Quelle halten und ein paar Sekunden warten. Zuverlässig werden Titel, Interpret und Album, wenn verfügbar die Biografie und auch eine Kaufmöglichkeit angezeigt. Des weiteren kann auch der Standort aufgezeichnet werden, wo man das Lied gehört hat, vielleicht auch ab und an ein …

Schlechte Laune?

Kennt Ihr diese Tage? Diese „Eigentlich-habe-ich-keine-Lust-zu-gar-nichts-Tage”? Langeweile ist es nicht :( Ich kann`s ganz schlecht beschreiben. Ich weiss einfach nicht so recht, was ich gerade mit dem ❤en gerne machen würde… Ich glaube, heute ist so ein merkwürdiger Tag und ich freue mich schon auf meine Couch heute abend. Hier ein wenig räumen, da ein wenig Musik hören, irgendwie kommt nichts Richtiges zustande. Malen wollte ich – dann wieder nicht. Karten basteln – nee, auch nicht so wirklich. Aber: Gegen die getrübte Stimmung ist mir gerade ein Lied eingefallen. Also, Ihr, die Ihr aus wetter-technischen oder sonstigen Gründen auch heute nicht ganz so gut drauf seid, folgt dem Link. Mir war gerade so danach…. und ich freue mich auf morgen!