Alle Artikel mit dem Schlagwort: Plätzchen

Karamell-Stempelkekse

Bestimmt das dritte Jahr in Folge übe ich mich nun an Stempelkeksen. Nach und nach zogen neue Motive im Hause Terragina ein und voller Tatendrang machte ich mich ans Werk, denn ich finde diese Art Kekse einfach toll – nicht nur in der Weihnachtszeit. Nun ist es aber leider so, dass bei den Rezepten, die man so im Netz findet,  gute dabei sind und eben leider auch weniger gute. Letztere können einem die Backlust ordentlich verhageln. Da klebt vielleicht der Teig von Anfang an oder er lässt sich doof ausrollen. Oder die Motive bleiben am Stempel hängen oder beim Ausstechen klebt der Teig so auf der Arbeitsmatte, dass man den runden Keks nur noch als Oval aufs Blech bekommt. Oder aber – und das merkt man leider erst ganz zum Schluss: Es hat alles prima geklappt, aber im Ofen gehen die Plätzchen ein wenig auf und man kann im gebackenen Zustand das gestanzte Motiv nur noch erahnen. Soviel zur Theorie. Hier kommt heute ein geniales Rezept, dass ich so noch nicht im Netz gefunden habe. Es handelt …

Tante Evas Schoko-Orangen-Plätzchen

Wurde ich schon wieder vermisst? Ich bin zumindest nicht gar so tief in der Versenkung verschwunden, wie einige von mir vielleicht gedacht haben… Tada! – Here I am. Es geht in großen Schritten auf Weihnachten zu und aufmerksame Leserinnen und Leser meines Blogs wissen schon längst, dass ich ein absolutes Weihnachtsmädchen bin. Und weil das so ist, gibt es heute das erste Plätzchenrezept von mir. Es handelt sich hierbei um eines der Lieblings-Rezepte meiner lieben Schwägerin, die alle Jahre wieder gleich in doppelter Menge gebacken werden und auf dem Plätzchenteller landen. Eigentlich wollte ich das Rezept schon immer mal nachbacken, weil vor allem das Tochterkind sie gar so sehr liebt. ♥︎ Bislang kamen aber immer irgendwie andere Leckereien dazwischen…. bis gestern. Und weil die Dinger so schrecklich lecker sind, gibt`s hier und heute das Rezept für Euch – mit freundlicher Genehmigung der Rezeptspenderin. Ein liebes Dankeschön an Dich, liebe Eva! Schoko-Orangen-Plätzchen Zutaten: 200 g Mehl 60 g Stärke 1 gestr. TL Backpulver 100 g Zucker 1 Pckg. Vanillezucker 1 Ei, Gr. M abgeriebene Schale einer Bio-Orange …

Zweierlei Kipferl

So – nun sind eigentlich alle Plätzchendosen gefüllt im Hause Terragina! Einzig die von Hobbykoch und Tochterkind so sehr gewünschten Bethmännchen muss ich irgendwann vor Weihnachten noch machen. Wahrscheinlich am nächsten Wochenende. Gestern und heute habe ich noch zweierlei Kipferl gebacken, die einfach nur mega-lecker sind und die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Einmal wunderbar orangige Schoko-Kipferl und dann noch eine Sorte der besonderen Art, davon gibt es hier auch das Rezept.

Backstube: Vanillekipferl

A D V E N T Ich liebe diese stille Zeit des Jahres. Weihnachtsduft, Kerzen, Lichter, weihnachtliche Musik. Vom Trubel lasse ich mich nicht anstecken, also zumindest bemühe ich mich Jahr für Jahr darum, ruhig und gelassen diese schöne Zeit auch zu genießen. Und was im Hause Terragina unweigerlich dazu gehört ist natürlich auch die Plätzchenbäckerei. Leider kann ich nicht ganz so wie ich möchte, denn meine Erkältung verzieht sich natürlich nicht und so schleiche ich in Zeitlupe durchs Haus und versuche weiterhin, mit Hausmitteln und reichlich frischem Ingwertee die Sache in den Griff zu bekommen.

Kokosmakronen

Eigentlich sollte ich ja in eine Decke gekuschelt auf der Couch liegen und meine doofe Erkältung auskurieren. Schon ganz wund ist das Näschen und die Taschentücher- sowie Erkältungsindustrie kann sich glücklich schätzen, dass es mich gibt. Nachdem ich aber vergangene Nacht nahezu jede Stunde wach war und keine Luft bekam, habe ich um 5:30 Uhr beschlossen aufzustehen und die 5 Eiweisse zu verarbeiten, die seit gestern in meinem Kühlschrank parkten. Heute gibt es also Kokosmakronen auf meinem Blog, gefunden habe ich sie – wie fast immer – beim Chefkoch. Zunächst wunderte ich mich über das darin enthaltene Marzipan, aber wie sich beim Verkostungstest herausstellen sollte, hat dieses durchaus seine Berechtigung. Nun aber – hier kommt das Rezept. KOKOSMAKRONEN Zutaten für 2 Bleche (60 Stück): 1 Pckg. (200 g) Marzipan-Rohmasse 5 Eiweiss 1 Prise Salz 1 Tüte (200g) Kokosraspeln 1 Pckg. (250 g) Puderzucker Saft von 1/2 Zitrone Zubereitung: Das Marzipan in kleine Stückchen schneiden, auf einen Teller geben und bei 180W für 30 Sekunden in der Mikrowelle etwas erwärmen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und …

Adventszeit ohne Butterplätzchen?

Geht das? Nein, das geht eigentlich gar nicht. Und dabei ist es vollkommen egal, ob die Plätzchen mit bunten Streuseln oder Zuckerguss verziert werden. Wir hier sind der Meinung, am besten schmecken sie mit mit etwas Milch verkleppertem Eigelb. Einen Teil habe ich noch mit Zartbitter-Streuseln und weißen Schokoladen-Raspeln verziert, bei den letzten drei Blechen habe ich darauf verzichtet. Schmecken tun beide Varianten und zergehen förmlich auf der Zunge. Auch das Ausrollen auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte und mit einer Frischhaltefolie zwischen Teig und Nudelholz ging superleicht von der Hand – der Teig wird sehr geschmeidig und lässt sich toll verarbeiten. Hier kommt auch schon das Rezept: BUTTERPLÄTZCHEN Zutaten für 6 Bleche: Für den Teig: 750 g Mehl 1 Pck. Backpulver 1 Prise Salz 500 g Butter 250 g Puderzucker 3 Eigelb Zum Verzieren: 2 Eigelb etwas Milch Schokoladenstreusel, Zuckerstreusel o.ä. Zubereitung: Aus Mehl, Backpulver, Salz, Butter, Puderzucker und den 3 Eigelb am besten mit den Knethaken der Küchenmaschine und zum Schluß mit der Hand einen glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, …

Gelingsichere Zimtsterne

Kennt Ihr diese klebrigen, furchtbaren Zimstern-Teige, die einen fast zur Weißglut bringen können? Vor vielen Jahren habe ich mich mal an Zimtsternen versucht. Mit genau so einem Teig. :roll1: Und im Endergebnis waren die Sternchen dann obendrein auch noch steinhart. Seinerzeit habe ich mir geschworen, nie wieder Zimtsterne zu machen. Wie sagt man so schön? „Man soll nie nie sagen.” Und deswegen – und auf ausdrücklichen Wunsch des Tochterkindes – habe ich mir ein vielversprechendes Rezept heraus gesucht und begab mich mit Backpapier, Zimt, Mandeln, Eiern und Puderzucker in die Küche. ZIMTSTERNE Zutaten für ca. 60 Sterne: Für den Mandelteig: 500 g gemahlene Mandeln 300 g Puderzucker 2 TL Zimt 2 Eiweiß 2 EL Amaretto (alternativ: 2 EL Vanille- oder Amaretto-Sirup) Für die Baiserhaube: 125 g Puderzucker 1 Eiweiß Zubereitung: Die gemahlenen Mandeln, den Puderzucker sowie den Zimt in einer großen Schüssel gut vermischen. Die beiden Eiweiß sowie den Amaretto bzw. Sirup zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten. Zum Schluß den Teig mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den Teig …

Backsaison eröffnet: American Christmas Cookies

Nur noch 5 Tage bis zum 1. Advent und ich habe noch nicht gebacken. Wird wohl auch nicht so viel in diesem Jahr, letztes Jahr war es kaum möglich, die Massen an Kalorien zu bewältigen. Trotz Tütchen und Plätzchentellern für diverse Veranstaltungen. In diesem Jahr also kein Back-Marathon und auch keine Vanillekipferl. Dafür habe ich mir Zimtsterne vorgenommen und ich hoffe, ich habe ein Rezept gefunden, bei dem mir der Teig nicht den letzten Nerv raubt. Heute nachmittag hier bei uns: American Christmas Cookies – ein Rezept, was ich schon über 10 Jahre in meinem Backrezepte-Sammel-Ordner aufbewahre. Das letzte Mal gebacken allerdings habe ich diese Kekse ebenfalls im Jahre 2002, eben vor 10 Jahren. Ich habe ein eigenes Rezept, aber das liebe Tinschn hat bereits vor drei Jahren ebenfalls ein American Christmas-Cookies-Rezept gebloggt, welches mit meinem fast identisch ist. Einziger Unterschied: Bei mir ist beim Mehl noch 1/4 TL Salz drin und ich verwende anstelle von Schokotröpfchen dunkle Schokolade, die ich grob hacke. Im letzten Jahr hat sie mir dieses Rezept zur Verfügung gestellt und …

Wiederbelebung: Weihnachtliche Back-Geheimnisse

Morgen ist Totensonntag – die Weihnachtszeit steht also unmittelbar bevor. Eigentlich heißt es ja, dass erst nach dem morgigen Tag die Adventszeit beginnt, aber die ersten geschmückten Fenster (am Haus gegenüber) habe ich schon gesehen, von den ersten eröffneten Weihnachtsmärkten habe ich gelesen und auch die ersten Weihnachtslieder wurden schon im Radio gespielt. Gestern. Und zwar „Last Christmas” – 3 x nacheinander. Auf Hörerwunsch. Und noch einen Hörerwunsch. Ich liebe ja dieses Weihnachtslied und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen. Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Blog-Eintrages: Erinnert Ihr Euch noch an meine kleine Blogaktion aus dem Jahre 2010? Das entsprechende verlinkte Icon findet Ihr ab sofort in meiner Seitenleiste im oberen Bereich. Viel zu schade ist es doch, wenn diese schönen, gesammelten Rezepte in Vergessenheit geraten. Auch wenn ich selber zu den Bäckerinnen gehöre, die gerne immer mal wieder etwas Neues ausprobieren. Vielleicht ist der/die ein oder andere unter Euch, die eben genau dieses eine Rezept für die Lieben alle Jahre wieder backen möchte oder gar muss, um nicht mit dem Nudelholz eins übergebraten …