Terraginas Blog

Live aus meiner Küche & dem Leben

Lachs mit Zitronen-Koriander-Risotto

| 8 Kommentare

Ich bin ein wenig in Verzug geraten – habe hier neben meinem Macci noch ein paar Rezepte liegen, die ich gerne auf meinem Blog für mich und alle Freunde vom Kochen bereit stellen wollte. Nun habe ich endlich wieder ein wenig mehr Zeit für mein schönes Hobby und heute habe ich ein wunderbares, feines Gericht für euch – die ganze Familie war am vergangenen Freitag sehr, sehr begeistert und ich werde das ganz sicher wieder kochen.

 

Lachs mit Zitronen-Koriander-Risotto

 

LACHS MIT ZITRONEN-KORIANDER-RISOTTO

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Pakete TK-Wildlachs (à 300g, glaube ich – unserer war vom LI*DL)
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1 Bund frischer Koriander (wächst sehr üppig im Topf oder Balkonkasten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 g Risotto (z.B. Arborio)
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe (Instant)
  • 40 g Butter
  • 50 g Parmesan am Stück
  • 2 EL Öl
  • Zitronenpfeffer

 

Zubereitung:

Den Lachs waschen und mit einem Küchentuch trockentupfen. Jedes Filet halbieren. Beide Zitronen waschen. Eine davon halbieren und vier schöne Scheiben abschneiden, zur Seite legen. Den Rest auspressen. Von der zweiten Zitrone die Schale abreiben.

Den Lachs mit Salz (Kerstin: Geschmackszauber) und dem ausgepressten Zitronensaft würzen und mit Frischhaltefolie abdecken, im Kühlschrank parken.

Nun wird der Koriander gewaschen und trockengetupft. Ein paar Blättchen für die Garnitur zur Seite legen, den Rest fein hacken und anschl. mit der abgeriebenen Zitronenschale vermengen. Abdecken (ich habe ein kleines Schälchen genommen und dieses mit einer kleinen Espresso-Untertasse abgedeckt) und zur Seite stellen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. fein hacken. 1 EL Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, parallel in einem zweiten Topf die Brühe bereitstellen (Kerstin: Wasser im Schnellkocher aufkochen, mit 4 gehäuften TL Brühe verrühren und auf einer weiteren Herdplatte warmhalten – das geht am schnellsten). Zwiebeln, Knoblauch und den Reis zum heißen Öl geben und glasig dünsten, dann mit dem Wein ablöschen und unter Rühren mit einer Suppenkelle nach und nach die Brühe zufügen. Immer nachgeben, sobald der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Bis die ganze Brühe verbraucht ist, vergehen ca. 20 Minuten. Dann testen, ob der Reis gar ist und ggf. noch etwas Brühe nachgeben.

Ist der "Bissgrad" vom Reis nach Wunsch, den Topf vom Herd nehmen. Butter und frisch geriebenen Parmesan vorsichtig unterheben. 5 Minuten ruhen lassen.

Während der Ruhezeit 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs in ca. 5 Minuten rundherum goldbraun braten. Die letzte Minute können die Zitronenscheiben mit zum Lachs gegeben werden (ich habe das wohl überlesen und die Zitronenscheiben lieber für die Garnitur verwendet).

Nun wird das Koriander-Zitronenabrieb-Gemisch noch zum Risotto gegeben und kurz untergehoben.

Lachs und Risotto auf Tellern anrichten, den Lachs mit Zitronenpfeffer bestreuen – ich hab`s vergessen :blush: – und mit den Zitronenscheiben und Korianderblättern garnieren.

 

Voilá – ich wünsche einen guten Appetit – dieses Gericht ist einfach himmlisch!!

 

Quelle: http://www.lecker.de

Print Friendly
Lust zu teilen? Ein Klick genügt ;-)
Facebook Twitter Tumblr Email

8 Kommentare

  1. Pingback: Terraginas Blog » Blog Archive » Lachs mit Senf-Dill-Kruste & Zitronen-Risotto

  2. Huhu Kerstin,

    seid einer halben Ewigkeit war ich nicht mehr auf Blogrunde. Und nun stehen in meinem Feedreader alleine von Dir 62 ungelesene Postings. Wow! Die geh ich jetzt alle lesen, aber ich werde leider nicht überall einen Kommentar schreiben können.

    Deine Rezepte sind immer wieder der Hammer.

    Vielleicht solltest Du ein Kochbuch schreiben?

    LG Beate

  3. Liebe Kerstin,

    immer, wenn ich bei dir lese, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Das Rezept heute klingt besonderes verführerisch. Die Zusammenstellung klingt nach meinem Geschmack.

    Die Festtafel sieht ja wirklich einladend aus. Da haben sich eure Gäste sicher sehr wohl gefühlt.

    Ein lieber Gruß an dich zum Abend
    von Sunny :winke:

  4. Mir geht’s da wie Fabella, ich mag Lachs in allen Variationen, nur Männe nicht. Deshalb gibt es den hier bei uns auch seltenst. Dein Rezept klingt toll und das Foto dazu ist fantastisch!

  5. Hmm, das klingt ja lecker. Ich persönlich mag Lachs auch super gern – nur mein Männe nicht ;) .. muß ich wohl mal irgendwann für mich allein machen ;)

  6. Hallo liebe Kerstin,
    das klingt ja superlecker! Das muss ich mal ausprobieren. Übrigens les ich hier fleißig mit, auch wenn ich selten kommentiere. Und immer wenn ich mich mal wieder auch nur annähernd Berkersheim nähere, denk ich sowieso an dich ;-)
    Lieben Gruß
    Elke

  7. da hast Du uns ja mal wieder was Leckeres mitgebracht!!! mmmh schaut das gut aus!!

    Wünsch Dir eine wunderschöne, erholsame Woche, nach dem ganzen Stress!

  8. Huhu liebe Kerstin :)

    jetzt kann ich die Bilder sehen – super. Die Tafel sieht wirklich toll aus .. und die ganz relaxte Britchy ist ja herrlich :) .. es muss ein unvergesslich schönes Erlebnis für deine Tochter und natürlich für Euch alle gewesen sein.

    Ja ..es stimmt – dieser dicke Pelz von Lisa ist bei der Hitze sicher nicht optimal. Seltsamerweise sind ihre Haare zum Sommer jetzt um einiges länger und dicker geworden, als im Winter ;)

    Viele liebe sonnige Grüsse zu dir *winke* :)
    Ocean

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:) :-( :hearts: :-p :razz: :( :winke: :yes: :noidea: *lol* :good: :oh: :blush1: more »

snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflakeWordpress Schneesturm mit Unterstützung von nksnow